Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

2 Router verbinden Fritzbox 7170 / Netgear RP614 V2

Hallo, als erstes habe ein funktionierendes Netzwerk, das besteht aus:
Einer Fritzbox  7170  (der eine Internet Verbindung hat) und  ein dahinter geschalteten Netgear RP614 V2 (Router)
Siehe Anhang oder Bild.

Dieses Netzwerk funktioniert einwand frei.
Jeder Teilnehmer kommt ins Internet.

Nur die Verbindung untereinander geht nicht.
Also das Netz der Fritzbox 192.168.178.0  kommt nicht auf 192.168.0.0
Und umgegehrt.

Was funktioniert ist ein Ping von Netzwerk 192.168.0.xx auf das Netzwerk  192.168.178.xx umgegehrt aber nicht.

Welche Einstellung können den vergehrt sein?


________________________________________
Internet
 :
 :
FRITZ!Box Fon WLAN 7170
 [192.168.178.1]
 ::::
 ::::---PC 192.168.178.11
 :::----PC 192.168.178.12
 ::-----PC .........
 :
 :
 :    :--------PC .........
 :    ::-------PC .........
 :    :::------PC 192.168.0.102
 :    ::::-----PC 192.168.0.101
 :    ::::
 :    [192.168.0.1]
 [192.168.178.3]
Netgear Router RP614 V2     
______________________________________________


 



Antworten zu 2 Router verbinden Fritzbox 7170 / Netgear RP614 V2:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Haben jetzt beide Router Internetzugang oder greift ein Rechner 192.168.0.xxx über Netgear, über Fritzbox aufs Internet?

Wie sehen die Subnetzmasken für die Netze aus?

Hallo Danke für Antwort

nur die Fritz box greift auf Internet zu.
Sie auch

http://img175.imageshack.us/my.php?image=netzwerkte3.gif

die Sup Masken sehen alle 255.255.255.0 aus
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Jetzt steh ich auch gerade ein bisschen aufm Schlauch...
Ich überleg gerade, ob das was du da vor hast überhaupt mit den Routern funktioniert(Also Routing in vom einen Netz ins andere) da du in der Konfiguration der Router ja nirgends die statische Route in das andere Netz eingeben kannst...

...oh man, wenn ich mal bloß nicht soviel in der Rechnernetze-Vorlesung gepennt hätte...  ;)

Ich überleg nochmal... 

Hallo noch Danke für die Antworten

habe ein neues Bild eingestellt wo es besse zu sehen ist.

http://img144.imageshack.us/my.php?image=netzwerkwc1.gif

(in übrings brauche ich den Netgear Router weil er bessere Einstellung Möglichkeiten hat (Block Seiten usw. für Kinder, und wenn ich den Strom abschalte ist eben sichere ruhe)


 

In übrig in Netgear habe ich die Möglichkeiten ein statische Route zu konfigurieren.
An der Fritzbox ?
 

Aber was muss man den da eintragen ?

Netgear Router RP614 V2   (statische Route)         
Destination IP Adresse...192.168.178.0  (?)
IP Subnet Mask.............255.255.255.0  (?)
Gateway
IP Adresse.......192.168.0.1    (?)
Metric...................?

und in der Fritzbox ?




 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Naja, so ganz ist mir noch nix eingefallen, ich arbeite noch dran.

Folgendes Problem:
Deine Fritzbox bezieht dynamisch eine IP von deinem ISP.
Das ist die IP, mit der dann auch alle Rechner im NEtz unterwegs sind. Nach "innen" arbeitet er mit der 192.168.178.3 und kennt somit auch alle 178er Rechner.

Der Netgear Router arbeit nach "innen" vom Prinzip genauso, nur halt im anderen Netz (192.168.0.xxx).
Wie ist den der Netgear nach "aussen" konfiguriert? Bezieht der dynamisch seine IP vom ISP? Oder von der FritzBox? Oder hast du da die statische Route hin zur Fritzbox irgendwo eingetragen?

Und irgendwo da liegt auch dein Problem, nämlich das die Fritzbox die Route hin zum Netgear nicht kennt...

...ich grübel mal weiter...

Im Netgear Router habe ich die IP Adresse nach außen Fest eingetragen (192.168.178.3).
Ich habe es auch schon mal versucht mit DHCP aber leider auch ohne erfolg.

Die Fritzbox steht auf DHCP -> 192.168.178.10  bis 192.168.178.50
Eine Route habe ich auch schon mal versucht leider ohne Erfolg.

Was ich nicht verstehe ist wenn ich eine andere IP Andresse in
„Netgear Router zum bsp. 192.168178.5 eintrage,
erkennt die Fritzbox es anscheinend nicht (in der Anzeige Netzwerkgeräte), aber Ping geht)
(ich glaube ein bug)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Im Netgear Router habe ich die IP Adresse nach außen Fest eingetragen (192.168.178.3).

Was somit auch erklären würde warum du eine Verbindung vom Netgear-Netz ins FritzBox-Netz hast. Das ist auch OK so.

Was dir fehlt, ist die Statische Route von Fritz zum Netgear. Ich wüsst aber nicht, das die Konfiguration der Fritzbox da was hergibt.
Du könntest nur versuchen, entweder:
die IP-Range im Fritz zu erweitern (von 192.168.0.1 bis 192.168.178.254) um das andere Netz mit reinzubekommen (dann musst du aber die Subnetzmaske anpassen)...
...wobei ich mir nicht sicher bin, ob die den kompletten bereich abdecken kann...

oder...(was das selbe wäre nur umgekehrt)

das Netgear-Netz komplett mit in den 178er-Bereich zu legen (Was wohl einfacher wäre). Nur dann kannst du dir auch gleich den Netgear als Router sparen! 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Unter Wlan-Repeater kann man doch einstellen wer was ist, entweder als Basistation oder Repeater und wenn als Repeater, ist da die MAC eingetragen?.

Der Netgear ist bei Dir dahintergeschaltet, hast Du es umgekehrt mal versucht.

Unter System-Netzwerkeinstellungen gibt es die Möglichkeit:
-Alle Computer befinden sich im selben IP-Netzbereich-. Ist das entsprechend eingestellt?

Hallo,

die einfache Lösung wäre gewesen du stellst einen Windows oder Linux PC als Router hin!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

JA , da reicht schon ein uralter 386er....
http://www.ipcop-forum.de/forum/index.php?sid=09adebab3a68f511a21f0ecb8acf6431
http://www.ipcop-forum.de/links.php

Empfehlen kann ich auch die Seite von:
http://www.ipcop-forum.de/manuals/online/ipcop-install-de-1.4.x/ipcop-install-de.html
und
http://ipcop.gutzeit.ch/

Einfach das ISO-Image herunterladen und auf CD brennen. Dann den Uralt-Rechner mittels der CD booten und die Installation ausführen. Gemäß der Anleitung vorgehen und PPOE für DSL auswählen. Netzwerk Grün-Rot. Von Vorteil sind Netzwerkkarten von Unterschiedliche herstellen. Vereinfach die Zuordnung welches Netz an welcher Karte hängt ;-)
Am besten auch gleich auch als DHCP Server einsetzen. Für die weiteren Einstellungen kannst du IPCOP über jeden Netzwerkrechner mittels Browser Ansteuerung und Einstellen. Du kannst dann auch per MAC Adresse bestimmte IP-Adressen an bestimmte Rechner fest vergeben. Wenn alles läuft die EInstellungen auf Diskette sichern für alle Fälle. Danach kannst du alles unnötige aus dem Rechner ausbauen, bzw. abklemmen. Selbst Tastatur, sofern Bios die Einstellungen anbietet den Fehler beim Booten zu ignorieren. Somit hast du ledeglich den Rechner alleine in der Ecke zu stehen. Wwenn du dann noch eine geschaltet Steckdosenleiste nimmst mit Master/Slave Anschlüssen, startet der IPCOP-Rechner automatisch mit dem EInschalten des Hauptrechners.

An den Netzwerkrechner wird unter den Einstellungen die direkte Verbindung ausgewählt (Beim IE keine Verbindung wählen und beim Firefox direkte Verbindung)

Hallo,

der IP-Cop ist da wohl nicht so besonders geeignet! ;)


und es sollte schon ein PII mit einer meht oder wenigen aktuellen Win-Version oder Linux-Version sein!

 


« internetanschluss funktioniert nichtFehler bei Verbindung von Windows Media Center zu Xbox 360 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Client Server Netzwerk
Bei einem Client-Server-Netzwerk, beziehungsweise Client-Server-Modell, handelt es sich um eine Möglichkeit, Aufgaben und Dienstleistungen innerhalb eines Netzwerkes...

FDDI Netzwerk
FDII, ist die Kurzform von Fiber Distributed Data Interface, auch bekannt unter der Bezeichnung  Lichtwellenleiter-Metro-Ring. FDII ist ein Netzwerk auf Glasfaserbas...

Netzwerk
Ein Netzwerk verbindet mehrere Computer oder andere Netzwerk-fähige Geräte wie Handys oder Tablets miteinander: So lassen sich Daten und Programme auszutauschen...