Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Einzelnen Usern oder Computern Netzwerkfreigaben zuweisen?

Moin alle zusammen,

Ich habe bei mir zu Hause ein mehr oder weniger ziemlich großes und umfangreiches Netzwerk, in dem auch ein Leistungsstarker Server intigriert ist.

Da ich in meinem Server alle Dateien freigegeben habe, ist er jetzt nicht mehr so wirklich sicher.

Gibt es eine möglichkeit, wie ich einzelnen Usern (Benutzerkonten auf Rechnern) bestimmte Daten auf meinem Server zuweisen kann?


Mein Dad soll z.b. nur auf meine Musik...
User Mam soll nur auf einen Ord. auf dem Server in dem ihre Daten  sind.

Mein Kumpel soll jetzt aber nicht auf die Daten zugreifen können.



Ich hoffe ich habe es jaetzt soweit ganz anschaulich erklärt, und ihr wisst was ich meine.

mfg TDF

PS: Mein Server fährt auf Win XP Home (wobei ich überlege auf Linux umzusteigen)
Ich habe Linux
und sonst haben wir eine mänge Windows Rechner



Antworten zu Einzelnen Usern oder Computern Netzwerkfreigaben zuweisen?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mit XP-Home geht das nicht, im normalfall.
DAzu brauchste W2000 oder Linux oder XP-Prof.
Dort kannst DU jeden einzelnen User was zuweisen. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dateiberechtigungen unter Windows XP Home setzen
Plattform:      Win XP

Windows XP Home bietet keine Rechteverwaltung über die Oberfläche.
Eine Alternative stellt aber das Tool cacls.exe. Mit diesem Tool können über die Kommandozeile Benutzerrichtlinien auf NTFS-Datenträger gesetzt werden. Somit hilft dieses Tool auch unter Windows XP Home.

Um einen Benutzer z.B. von dem Ordner C:\Eigene Dateien auszuschließen, muss man dem Befehl cacls den Paramter /D übergeben:

calcs c:\Eigene Dateien /D Benutzername (Benutzername steht für den Namen des Benutzers, der ausgesperrt werden soll).

Eine weitaus einfachere Methode ist mit der Datei WINFILE.EXE zu arbeiten. Sie ist auf der WinNT-CD enthalten und im SP6a für WinNT. Das Servicepack kann hier runtergeladen werden:

http://download.microsoft.com/download/winntsp/install/6.0a/nt4/DE/sp6i386.exe

Das Servicepack einfach mit dem Befehl c:\Downloadordner\sp6i386.exe -x entpacken und ein Verzeichnis angeben, in dem sich anschließend die Datei WINFILE.EXE befindet. Diese muss ins Windowsverzeichnis kopiert werden. Wird jetzt unter "Eigenschaften" einer Datei oder eines Ordners der Reiter "Sicherheit" (Security) ausgewählt, so werden im Unterpunkt "Berechtigungen" (Permissions) die Berechtigungen mit den eingerichteten Konten angezeigt. Ab jetzt auch in der Windowsversionssprache.
Bei der XP-Home Version ist die NTFS-Berechtigung nur ausgeblendet, kann aber mit cacls.exe oder der WINFILE.EXE bearbeitet werden.

Wird das System im abgesicherten Modus gestartet, dann steht auch ohne Zusatztools wie Winfile.exe der Reiter "Sicherheit" im Kontextmenü von Dateien und Verzeichnissen und die NTFS-Berechtigungen können problemlos gesetzt werden.

Es geht aber auch noch so:
Start => Ausführen und dann shrpubw.exe eingeben.
Nach einem Klick auf OK einfach noch den freizugebenden Ordner angeben und dann die nötigen Rechte vergeben.


Mit der Freeware "FaJo XP Security Extension" oder "FileSecPatch" lassen sich auch in der Home Edition alle Sicherheitseinstellungen verwenden. Diese erscheinen dann einfach im Explorer unter der rechten Maustaste.
 


« WLAN Probleme mit VistaSpeedport W500V - W-LAN Verbindung funktioniert nicht »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!