Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Fast Ethernet Switch und möchte gerne 3 Pc zum Spiele spielen verbin

habe ein LogiLink Fast Ethernet Switch und möchte gerne 3 Pc zum Spiele spielen verbinden. aber ich bekomme ihn nicht instaliert
er


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 3-4 Jahre alt.
Lan Verbindung verfügt über keine bzw eingeschränkte Konnektivität. Sie können nicht auf das Internet oder einige Netzwerkressorsen zugreifen

das zeigt er mir immer auf allen Pc an 

« Letzte Änderung: 19.11.08, 19:05:46 von Dr.Nope »


Antworten zu Windows XP: Fast Ethernet Switch und möchte gerne 3 Pc zum Spiele spielen verbin:

Du hast vermutlich kein Gerät in Deinem kleinen Netzwerk, das IP-Adressen verteilt. Deine 3 PCs sind aber auf automatischen Adressbezug eingestellt. Ergo haben sie keine passende Adresse.

Versuch mal unter den Netzwerkeinstellungen - LAN-Verbindung - TCP/IP-Protokoll feste Adressen einzustellen, z.B.
1. PC: IP 192.168.10.1, Netzmaske 255.255.255.0
2. PC: IP 192.168.10.2  -"-
3. PC: IP 192.168.10.3  -"-

Danach siehst Du in der Eingabeaufforderung auf PC 1 mit dem Befehl
ping 192.168.10.2
nach, ob Du vom 1. PC den 2. erreichen kannst.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gute Anleitungen zum Thema Netzwerk:

http://www.netzwerktotal.de/

 

Zitat
Deine 3 PCs sind aber auf automatischen Adressbezug eingestellt. Ergo haben sie keine passende Adresse.
Wieso nicht?

Automatische Vergabe der IP's per APIPA!

 
Zitat
Lan Verbindung verfügt über keine bzw eingeschränkte Konnektivität. Sie können nicht auf das Internet oder einige Netzwerkressorsen zugreifen

Diese unsinnige und verwirrende Meldung kommt, wenn bei der IP-Konfiguration kein Gate und kein DNS-Server erreichbar ist und die IP's per APIPA verteilt werden!

Für Spiele die nicht das I-Net benötigen sollte es auf alle Fälle reichen!

Aha, hab auch über APIPA nachgedacht, wusste aber nicht, dass die Meldung erst bei fehlendem DNS oder Gateway ausgespuckt wird.
Dann also das Überflüssige in meinem Kommentar bitte ignorieren.
 8) 

M$ ist der Auffassung das man mit APIPA kleine Netze bis zu 100 Knoten damit betreiben kann!

Aber eben mit den genannten Einschränkungen

Windows Rechnernamen werden per NetBIOS/WINS aufgelöst!

jeder Windowsrechner hat also einen Namen.

mit diesen Wissen startet der Windowsrechner, stellt fest das er keine IP-Adresse hat!

Also eine Broadcast Anfrage in's Netz.
"gibt es hier einen DHCP-Server?"

da alle Windowsrechner bekanntlich viel und gern auf Broadcasts regieren kommt von jeden PC der bereits im Netz läuft eine Antwort
"Nö, ich bin kein DHCP-Server"

Folglich sag der startende PC gut dann gebe ich mir mal eine IP-Adresse aus dem APIPA-Bereich(die in gewisser Weise Rechner spezifisch ist da bei der Generierung der APIPA-IP die MAC-Adresse mit einfliesst um so die IP-Adresse für diesen PC wiederherstellbar macht und zum zweiten muß sie abweichend von der andren bereits im Netz sein), dazu geht aber eine Anfrage an das Netz, eine ARP-Anfrage mit der Überprüft wird ob die gewählte IP auch tatsächlich frei ist.

ARP-Anfragen werden gespeichert!

Desweiteren werden bei der Vergabe der APIPA-IP auch NetBIOS spezifische Info's übergeben, wie etwa den PC-Namen(auch NetBIOS-Name des PC's) die dann notwendig sind um eine "Namenauflösung" per NetBIOS zu ermöglichen!

In diesen Info's sind enthalten der NetBIOS-Name des PC, die MAC-Adresse, die APIPA-IP(in diesen Fall), und ein Zeitstempel.

Diese Info's werden das dann schlussendlich auch für die Masterbrowserwahlen bzw die daraus resultierenden Browselisten benötigt!

Naja, so etwa!
 

Ja, danke.  :D
Ich habe meine Frage danach inzwischen wieder gelöscht, hatte etwas gegoogled.
Aber Deine Ausführung ist wirklich ausführlich und verständlich. Ich hoffe, dass ich mir das merke, ich habe die APIPA-Eigenschaft noch niemals benutzt.
Super, vielen Dank.
Ned

ich benutz die immer wiedermal beim Training von Sys-admin's!

um Reaktionen zu testen! ;D

Danke, auf dem Fuß erwischt.
 ;D

Bist du etwa einer? ;D

 ;D
Wenn ich jetzt antworte, kann das nur schiefgehen...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 ::) ??? :-[  kann man folgendes dazu nutzen ?

MAC - Adresse des internen Ports suchen :

Eingabeaufforderung:
C:\>arp -a

Schnittstelle: 192.168.0.2 on Interface 0x100005
  Internetadresse      Physikal. Adresse
  192.168.0.1          00-0f-b5-0b-78-1a

der Befehl arp -a zeigt dir deine lokalen ARP-Tabellen an,
in diesem Falle hier ein  >  Gateway <  und dessen MAC.


Im Anschluss wird ein weiterer Computer mit der IP 192.168.0.3 eingeschaltet und einmal "gepingt".

Eingabeaufforderung:
C:\>ping 192.168.0.3

Ping wird ausgeführt für 192.168.0.3 mit 32 Byte

Antwort von 192.168.0.3: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
usw usf


Jetzt wieder den Befehl 'arp -a', und er offenbart folgendes:

Eingabeaufforderung:
C:\>arp -a

Schnittstelle: 192.168.0.2 on Interface 0x100005
  Internetadresse      Physikal. Adresse
  192.168.0.1          00-0f-b5-0b-78-1a
  192.168.0.3          00-40-d0-20-02-2e


Die IP des neuen Computers wurde also auf dessen MAC aufgelöst.

 

Zitat
Die IP des neuen Computers wurde also auf dessen MAC aufgelöst.
umgedreht!
die IP wird auf die MAC-Adresse abgebildet!
Die eigentliche Kommunikation der PC untereinander erfolgt per MAC

 
Zitat
Wenn ich jetzt antworte, kann das nur schiefgehen...
;D;D;D;D;D;D

keine Antwort ist auch eine! ;D;D;);)

« Internet SlowDownsNetgear DG834GTB hängt sich 1x täglich auf - Warum??? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Ethernet
Siehe Netzwerk. ...

Ethernetkarte
Die Ethernetkarte, auch als Netzwerkkarte bezeichnet, wird benötigt, um mehrere Rechner zu vernetzen (z.B. um einen Drucker mit mehreren Computern zu benutzen, oder ...

Switch
Ein Switch dient zur Verbindung mehrerer Computer in einem lokalen Netzwerk (LAN). Im Gegenteil zu einem Hub kann sich der Switch merken, an welchem Port welcher Computer...