Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Internetverbindung bricht unregelmäßig ab.

Guten Tag!

Ich habe ein Problem mit meinem Internet.
Seit einigen Tagen wird die Internetverbindung einfach getrennt und das zu unterschiedlichen Zeiten (morgens, mittags oder abends).
Manchmal läuft das Internet ohne Abbrüche.
Man kann also nicht genau sagen, wann das Internet abbricht.

Nun habe ich beim Provider angerufen und der meinte, ich solle das Kabel zwischen Modem und Splitter gegen ein kurzes austauschen, dass was mit dem Modem geliefert wurde (aktuell ist das andere Kabel 20 m lang, ist ein Netzwerkkabel). Dann gibt es angeblich keine Abbrüche mehr.
Aber ich zweifel an dieser Aussage, denn die letzten 5 Jahre lief das Internet problemlos, also kann es doch nicht am Kabel liegen, schließlich wird das Kabel in keinster Weise beschädigt, da unterm Teppich spezielle Leisten verlegt wurden, damit das Kabel nicht zerquetscht wird.

Ich glaube eher, dass etwas außerhalb des Hauses etwas nicht läuft bzw. das Modem ist defekt. Aber gibt es eine Möglichkeit dies herauszufinden, was nun genau defekt ist? Oder liegt es tatsächlich am Kabel? Aber es hat doch die letzten Jahre funktioniert?


Gruß

Sabine



Antworten zu Internetverbindung bricht unregelmäßig ab.:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Router ? Mal stromlos gemacht und von Tel-Dose genommen ?

IE  saubermachen auch wenn er nicht genutzt wurde !!
Extras , Internetoptionen , Browserverlauf löschen , da ggf alles auswählen.

-----------

FF : Cookies leeren
Extras , Einstellungen , Datenschutz ,
FF : Cache leeren
Extras , Einstellungen , Erweitert , Netzwerk

Verlauf leeren ....

------------------------------------------

Platte bereinigen , ggf dort auch Sys-Wdh reinigen ..-...
Rechtsklick im Arb-Platz auf die Platte ....    (Vista/W7 = Computer)
Eigenschaften ... Bereinigen
oder : Start -> Ausführen -> cleanmgr.exe eingeben -> OK

Router und Modem wurde vom Strom genommen und resetet (Router wurde danach neu konfiguriert, Modem besitzt kein Menü).

Dennoch kommt es ab und zu zu Abbrüchen.

Am Betriebssystem und den Browsern kann es nicht liegen, da die Abbrüche im gesamten Netzwerk spürbar sind: PC, Laptop sogar PS3.

Woran es liegt kann ich echt nicht sagen.
Modem und Router werden nie abgeschaltet, müssen die vielleicht gekühlt werden (was eigentlich sinnlos ist, sonst hätten die Hersteller darauf hingewiesen)? Obwohl, die sind eigentlich nie warm, zumindest ist am Gehäuse fast nichts spürbar.

Auf jeden Fall fliegt man einfach mittendrin raus. Man merkt dies an der LED des Routers. Sobald keine Verbindung besteht oder eine bestimmte Zeit kein Zugriff aufs Internet erfolgt, leuchtet eine LED rot, dh. keine Internetverbindung, sie wird grün, wenn eine Verbindung erflogreich aufgebaut wurde.

Im Log des Routers steht folgendes:

[INFO]   Mon Oct 17 22:01:28 2011   PPPoE-Sitzung 0x02C4 hergestellt
[INFO]   Mon Oct 17 22:01:28 2011   PPPoE Sitzungsangebot wird bestätigt
[INFO]   Mon Oct 17 22:01:28 2011   PPPoE Sitzungsangebot empfangen
[INFO]   Mon Oct 17 22:01:28 2011   Es wird versucht, eine PPPoE-Verbindung herzustellen
[INFO]   Mon Oct 17 22:01:28 2011   Es wird versucht, die WAN-Verbindung auf Anfrage neu zu starten
[INFO]   Mon Oct 17 22:01:23 2011   WAN-Schnittstelle ist ausgefallen
[CRIT]   Mon Oct 17 22:01:09 2011   PPPoE Zeitüberschreitung bei Warten auf Verbindung. Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen.
[INFO]   Mon Oct 17 22:00:57 2011   PPPoE Sitzungsangebot wird bestätigt
[INFO]   Mon Oct 17 22:00:57 2011   PPPoE Sitzungsangebot empfangen
[INFO]   Mon Oct 17 22:00:57 2011   Es wird versucht, eine PPPoE-Verbindung herzustellen
[INFO]   Mon Oct 17 22:00:57 2011   Es wird versucht, die WAN-Verbindung auf Anfrage neu zu starten
[INFO]   Mon Oct 17 22:00:57 2011   Aufrufen des WAN über PPPoE
[INFO]   Mon Oct 17 22:00:57 2011   WAN Schnittstellenkabel ist angeschlossen worden
[INFO]   Mon Oct 17 22:00:56 2011   Es wird versucht, die WAN-Verbindung auf Anfrage neu zu starten
[INFO]   Mon Oct 17 22:00:55 2011   PPPoE-Sitzung 0x093F wird beendet
[INFO]   Mon Oct 17 22:00:55 2011   PPP-Netzwerk ausgefallen
[INFO]   Mon Oct 17 22:00:55 2011   WAN-Dienste werden angehalten
[INFO]   Mon Oct 17 22:00:55 2011   WAN-Schnittstelle ist ausgefallen
[INFO]   Mon Oct 17 22:00:55 2011   WAN Schnittstellenkabel ist getrennt worden


Die Abbrüche dauern nur wenige Sekunden bzw. nicht mehr als 1 - 2 Minuten.
Welche bedeutung hat der Punkt "Schnittstellenkabel ist getrennt worden?"

Am Kabel kann es doch nicht liegen? Wenn es die letzten jahre geklappt hat, warum soll es heute nicht klappen?

Und Provider und Bezeichnung des Routers/Modems muß streng geheim bleiben?

Kabelmodem? DSL-Modem?

Wenn das Protokoll aus dem Router stammt (welcher?) - dann ist "WAN" die Fernseite des Router - der Port wo das Kabel vom Modem zum Router angesteckt ist. Beträgt die Länge der Verbindung zwischen Modem und Router beschriebene 20 Meter?

Nenne bitte nicht nur die Bezeichnungen der Geräte - schildere bitte auch den tatsächlichen Aufbau mit ca. Entfernungen zwischen den Geräten und welche Kabelart (Telefonkabel und Netzwertkkabel) jeweils die Geräte verbindet.

Erstelle und poste bitte auch mal ein IP-Protokoll nach dieser Anleitung: "Wie erstelle ich einfach ein Ausgabe von IPCONFIG":
. http://www.computerhilfen.de/hilfen-22-138440-0.html#843247

Zitat
Kabelmodem? DSL-Modem?
Wenn das Protokoll aus dem Router stammt (welcher?)
Sei froh das du kein Sternesammler bist, sonst hätte ich mich jetzt aufgeregt. ;D

@heinz.i -
Du kannst ja als Bruder vom (...na schweigen wir) auftreten - Witzbold.  ;D
Meine erste Fassung hatte ich verworfen, als ich merkte, daß da jemand zwischendurch ein "seltener Vogel" auch "einen fahren ließ" - blieb nichts weiter übrig als nachträglich zu posten.

Zitat
Du kannst ja als Bruder vom (...na schweigen wir) auftreten - Witzbold. 
Immerhin habe ich Humor und nehme das mal einfach so hin, wobei ärgerlich.
Wenn wir mal aber über heisse Luft sprechen, da bist du auch nicht grad von gefeit.
Bin auch der Meinung, du meldest dich hier bewusst nicht an, damit man dir nicht zielgerecht an die Karre pissen kann.
Guter Plan.
Hier geht es aber über Hilfestellung und daher solltest du auch keine heisse Luft versprühen. ;D

"Heiße Luft versprühen"... wenn Du @heinz.i das so siehst...  ;D   (kostet doch nicht Dein Geld oder Renommée...)
Ich versuche aber, auch an Folgetagen an begonnenen Lösungen weiter mit zu wirken... wenn der TO den Thread nicht unbeantwortet läßt.  ;)


« komme mit meinem laptop nicht bei meinen eltern ins netzWindows XP: Lan verbindung KEIN EMPFANG!!! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!