Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Internetverkehr von FF überwachen

Hallo zusammen,

gibt es ein Programm mit dem ich den Internetverkehr einzelner PCs daheim überwachen kann? Also das ich sehen kann wann welche IP auf welcher Seite war? Das wenn mal n Virus eintrudeln sollte ich nachvollziehen kann wer das in meiner Family "verbrochen" hat. Oder sind die Programme eher für den Internet Explorer ausgelegt?



Antworten zu Internetverkehr von FF überwachen:

Zitat
Internetverkehr einzelner PCs daheim überwachen kann? Also das ich sehen kann wann welche IP auf welcher Seite war? Das wenn mal n Virus eintrudeln sollte ich nachvollziehen kann wer das in meiner Family "verbrochen" hat.
;D   :o   ;D
Ein Netzwerkmonitor auf deinem PC wird den Datenverkehr anderer PC gar nicht erfassen.
Die PC müßten alle über einen Proxy mit solcher Datenerfassung gehen.
Schon die Überlegung hat einen etwas üblen Geruch!  ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für deine Anwort.....mit der ich jetzt leider durch mein geringes Wissen in Sachen Netzwerk nicht wirlich was anfangen kann.
Ich meine wie machen denn Firmen das? Die kontrollieren und protokollieren doch sicher auch das Surfverhalten ihrer Mitarbeiter. Oder liege ich da falsch??

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Firmen machen das mit einem Proxy, so wie @hinterhalt schon geschrieben hat.

das hier:

Zitat
Also das ich sehen kann wann welche IP auf welcher Seite war? Das wenn mal n Virus eintrudeln sollte ich nachvollziehen kann wer das in meiner Family "verbrochen
kannst Du so ziemlich vergessen  ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

achso. und das geht mit meinem popel-Router von AVM wohl nicht...schade.
Ich war eben der Meinung mal gehört zu haben das das "Überwachen" nur mit dem Internet Explorer geht, beim FireFox nicht.

Wenn jeder PC-User in der Familie auf seinem PC einen Netzwerkmonitor installiert, kann jeder für sich die Auswertung des Datenverkehrs abwickeln.
Kostenloser Netzwerk-Monitor von Microsoft http://www.computerwoche.de/software/software-infrastruktur/2349850/
Wird es in der Familie gewünscht, daß t_hawk76 die Auswertung der Daten-Logs übernimmt, dann ist das ein ganz andere Sache und auch nicht mehr anrüchig!   ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Im Router hast Du das Router-Protokoll, dem kann man auch so einiges entnehmen.

Aber zu erkennen, wer sich wann und wie auf welcher Seite einen Virus geholt hat kannst Du mit sämtlichen Mitteln (Router, Proxy, Netzwerk-Sniffer usw.) völlig vergessen.

Mit dem Browser hat sowas übrigens nix zu tun.

alles andere dazu hat @hinterhalt schon gesagt. 

« Letzte Änderung: 16.05.12, 15:22:55 von SQL-Freak »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

danke für eure Antworten. Hatte eben gedacht wenn mal was passiert und den Zeitraum ungefähr eingrenzen kann und wenn dann jemand auf einer "unsicheren" Seite unterwegs war muss der- oder diejenige dann alle zum Essen einladen  ;D
Jetzt fällt mir das mit dem IE auch wieder ein. In meiner alten Firma gings drum n neuen Server anzuschaffen und der Chef wollte eben so ein Prog zum schauen wer wann wo auf welcher Seite war und der Typ meinte das würde dann aber nur gehen wenn alle den IE nutzen. Wenn jemand den FF nutz würde es nicht gehen. Deswegen bin ich drauf gekommen. Da ich es nicht besser wusste hab ich das natürlich geglaubt....

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

die preiswerteste Lösung dafür wäre, wenn Du Dir einen richtigen "Router" holst ... kauf Dir einen ThinClient (500 MHz CPU aufwärts. gibts teilweise für unter 100 EUR). Installier als beispiel "IpCop" drauf ... (da gibts ne Menge infomaterial dazu, einfach mal googeln). Dann ist sowas ohne weiteres Möglich ...

Gruß Maddin

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Dann ist sowas ohne weiteres Möglich ...
festzustellen, wer sich wo was eingetreten hat - kaum ;)

IPcop ist Distri mit Proxy (+ Router, FW, DHCP)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ich hab einen IPCop bei mir hier zu stehen und einen Proxy als AddOn drauf laufen. Damit sehe ich so ziemlich alles, was wer wann wo im Internet getrieben hat (eine große Festplatte und Logfiles mittels grep durchsuchen ist natürlich vorraussetzung).

Damit bekomm ich zumindest raus, wer wann wo war. Ob jetzt in der Zeile 10232, wo der Rechner A auf einer Seite war, ein Virus enthalten war, kann ich nicht sagen. Wenn ich allerdings weiss, welche Seite der Übeltäter war, dann krieg ich das auch raus. Dass die nachträgliche Suche nach dem Übeltäter schwierig ist, will ich nicht bestreiten, aber sie ist möglich ...

Gruß Maddin

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nachträgliche Suche selber ist immer möglich. ;) Am Finden von Viren habe ich da ernsthafte Zweifel.

Schon die Begründung in der Fragestellung: "Virus" für eine Überwachung ist, mal vorsichtig ausgedrückt ein wenig seltsam.

Klar kannste mit nem Proxy schön alles mitloggen bis hin zu PW's im Klartext, aber setzt auch voraus, dass die "anderen" über das Mitloggen informiert werden sowohl aus rechtl. Sicht wie auch aus dem Grund, dass die anderen PC's ja entsprechend konfiguriert werden müssen - wird wohl kaum das sein, was der TO möchte. ;)



Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

auch wieder wahr ... da ich das Teil zu Hause nutze und hier privat "nur" ich drin sein sollte, weiss ich demzufolge bescheid ;-)

Ich mein, es kann ja auch eine Webseite sein, die normaler Weise komplett sauber ist, aber durch "böse Buben" gehackt wurde und somit jetzt Viren verbreiten. Hab ich auf Arbeit häufiger ...
wie gesagt, so etwas heraus zu finden ist mEn ziemlich schwierig. Vor allem ... was bringt es, wenn ich anschliessend weiss, dass Benutzer Foo in einem (gehackten) Forum unterwegs war und sich dabei dummer Weise einen Virus eingefangen hat.

Interessanter ist es, wenn ein Download gestartet wurde und darin eine boeser_Virus.pdf.exe drin steckt ... dann könnte man ggf. noch naivität vom Benutzer unterstellen ... wichtig ist jedoch, dass der Virus weg kommt und da helfen nunmal nur gute Virenprogramme und Schulungen der Mitarbeiter/Surfer

Gruß Maddin


« kein zugriff auf benutzeroberfläche von fritzboxWie viel mbits Übertragungsgeschwindigkeit habe ich bei 3000 DSL? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!