Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Switch an Router angeschlossen jedoch kein Internet

Hallo,

Ich habe nun seit gefühlten 10 Stunden alles mögliche ausprobiert und auch das Internet durchstöbert aber einfach nichts gefunden, was mein Problem beheben konnte.

Ich habe gestern ein 50m langes Patch Kabel (Cat6) in meinem Haus verlegt. Dieses ist auf der einen Seite mit dem Router von A1 (Pirelli PRGAV4202N) verbunden. Auf der anderen hängt ein Switch (TP-Link TL-SG1005D Gigabit Switch).

Nun zu meinem Problem. Wenn ich nun versuche meinen Laptop oder Fernseher an den Switch anzuschließen bekomme ich keinen Internetzugriff (nicht einmal Netzwerkzugriff) und nur eine 169.xxx.xxx.xxx IP Adresse. Ich habe testweise mal probiert den Switch mit einem 2m Patch Kabel an den Router zu machen und vom Switch mit dem 50m Patchkabel zum Laptop. Dies funktionierte zeitweise. (Gleich zu Beginn ging es nicht, dann habe ich aber nach etwa 5min plötzlich eine Verbindung gehabt). Allerdings sind von meinen 16MBit nurnoch 10 übrig geblieben.

Jetzt bin ich wieder zur ursprünglichen Situation zurückgekehrt:
Router -> 50m Patch Kabel -> Switch -> 2m Patch Kabel -> Laptop.

Und es tut sich wieder nichts.... (zum Glück hab ich auch noch WLAN sonst wär die Fehlersuche ja vergebens) Nur die Lämpchen am Switch leuchten fröhlich vor sich hin. Ich habe auch schon alle möglich Ports durchprobiert. Ändert nichts...

Langsam weis ich echt nicht mehr weiter... Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Lg, Andy



Antworten zu Switch an Router angeschlossen jedoch kein Internet:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Bei 50 Meter empfehle ich am anderen Ende einen Repeater statt Switch ... oder den Switch dahinter

Kann es wirklich nur an der Kabellänge liegen? Ich habe mir auch schon gedacht, dass der Router mit der IP Adressen Verteilung nicht zurecht kommt. Wenn ich mir zB im Router Menü den Ethernet Port 1 ansehe (wo der Switch dran hängt) steht dort: "Verteilung der IP-Adressen: Deaktiviert"

Könnte es damit zusammenhängen?

Lg, Andy

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

kenne den nicht , was steht im Handbuch ?

DLAN war zu teuer?

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

das hier müsste er doch sein:
http://www.net4you.net/component/option,com_docman/task,doc_view/gid,71/Itemid,250/

Versuche es doch einfach, die IP-Verteilung zu aktivieren.
Ansonsten mal nachsehen ob es auch ein DHCP gibt, das aktiviert sein soll.

Habe dLan schonmal probiert. Hat damals nicht funktioniert. Ein Verkäufer von Media Markt meinte dann (als ich die Stecker zurückgegeben habe) dass sie das öfter haben weil man beim Haus ja 3  Außenleiter hat und wenn da nicht die gleichen Außenleiter sind bei den 2 Steckdosen funktioniert es nicht. Daher wollte ich es halt auf die Sichere tour machen. Und komischerweise funktioniert es ohne Switch ja auch....

Zum Umstellen. Diese Anleitung habe ich eh schon gelesen, aber das ist auch eher Erstinstallation. Finde dort nichts von DHCP Aktivierung auf den LAN Buchsen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

ist evtl. unter den einzelnen LAN-Ports zu finden.

Aber ob dort auch mehrere IP-Adressen vergeben werden können weiß nicht. Liest sich so, als ob es kein vollwertiger Router ist.

Doch, das ist ein vollwertiger Router. Man glaubt auch gar nicht wieviel man sich dort ansehen kann, aber man kann eben fast nichts verstellen....

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt
Wenn ich mir zB im Router Menü den Ethernet Port 1 ansehe (wo der Switch dran hängt) steht dort: "Verteilung der IP-Adressen: Deaktiviert"
sollte man doch auch konfigurieren können. Was nützt mir ein Router den ich nicht nach meinen Bedürfnissen einstellen kann.

Wie sind die anderen LAN-Ports konfiguriert?

Ich weiß auch nicht warum ich da nichts konfigurieren kann... Ich kann dir ja nen Screenshot schicken wenn du möchtest. Aber ich habe inzwischen rausgefunden dass das überall deaktiviert ist, auch bei WLAN. Dafür steht bei der Bridge dann DHCP dabei und die ganzen Ports. Das übernimmt also anscheinend die...

Ich werd halt mal dLan ausprobieren. Aber da ich schonmal damit Pech hatte kauf ich halt mal was günstiges wie das zB: http://www.amazon.de/TP-Link-Starter-Netzwerk-Powerline-Steckdose/dp/B004D0ZRRE/ref=sr_1_1?s=computers&ie=UTF8&qid=1342895258&sr=1-1

Kann ich da dann den Switch dran machen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

das geht dann aber auch nicht, weil es der Router nicht unterstüzt.

Das liegt auch nicht an der Kabellängen von 50 m, sondern an dem Router.

Für was ist diese Bridge gedacht?
Vielleicht muss das aktiviert werden.
In diesem Mini-Handbuch steht da nicht drüber drin.

So wie ich das sehe ist die Bridge der DHCP Server... Habe da echt nicht so viel Ahnung von Netzwerktechnik...

Achja, ich habe jetz ein paar mal die Kabel umgesteckt. Jetzt ist das 50m Kabel zB wieder direkt angeschlossen und in der Lan Buchse leuchtet das erste Lämpchen grün und das zweite blinkt ab und zu orange. (Verbindung funktioniert auch soweit) Sobald ich aber das Kabel wieder in den Switch stecke und vom dem zum Laptop gehe leuchtet das erste Lämpchen sofort orange anstatt grün, wie kann der Laptop so schnell wissen dass es nicht geht, wenn da vorher noch Netzwerkidentifizierung und so kommt?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

hängt vielleicht damit zusammen, weil er keine IP-Adresse bekommt.

Was passiert, wenn das 50 m Kabel direkt in den Laptop gesteckt wird. IP-Adresse vorhanden?

 

Zitat
Bei 50 Meter empfehle ich am anderen Ende einen Repeater statt Switch ... oder den Switch dahinter
Ein Repeater verstärkt das Signal, dummerweise macht das ein Switch auch! Also warum beides?

Was machen die Geschwindigkeiten der beiden Geräte?
Für welche sind die ausgelegt?
Welche Qualität hat das Kabel?

AchimL: Wenn ich das Kabel in den Laptop direkt einstecke, funktioniert es problemlos. Also IP Adresse vorhanden, ja.

Zu den Geschwindigkeiten der beiden Geräte:
Der Router unterstützt bis zu 100 MBit und der Switch unterstützt 10/100/1000 MBit.

Zum Kabel: Es ist ein Cat6 Kabel, einfach geschirmt schätze ich, habe die Stecker selber gemacht und auch getestet.

Was auch komisch ist sind folgende Sachen:

1) Am Laptop funktioniert das Kabel. Am Samsung Smart TV wird es jedoch nicht mal erkannt...

2) Wenn ich das Kabel am Laptop verbinde zeigt mir der Router auf Ethernet Port 1 (dort wo das 50m Kabel hängt) eine 100MBit Verbindung an, und Internet funktioniert auch. Wenn ich es aber mit dem Switch verbinde (schon alle 5 Ports ausprobiert) zeigt es zwar auch die 100MBit Verbindung zum Switch an, jedoch bekomme ich keine Internetverbindung wenn ich nun von Switch zu Laptop gehe...


Ich hätte auch noch ein 50m langes Cat5 SF/UTP rumliegen. Wäre das besser geeignet als das aktuelle Cat6 Kabel? Oder liegt das Problem doch wo anders?

Lg, Andy


« TP-Link Wireless Access Point wohl falsch eingerichtetWindows XP: LAN einrichten XP »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!