Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Mein TP-Link Arche C50 als Switch - unstabil

Es gibt einen Haupt-Router mit 5 Steckplätzen und ohne WLAN. Um mehr Steckplätze zu haben möchte ich meinen alten Router in Switch mit W-LAN umfunktionieren.

Also ich möchte meinen Router Arche C50 als Switch nutzen. Nach dem ich DHCP ausgeschaltet habe und eine neue IP-Adresse vergeben habe (192.168.0.254) und über den ersten Steckplatz mit dem Haupt-Router verbunden habe (WAN-Buchse-unbenutzt),  verhält sich der "Neue" Switch/Router unstabil. Mal funktioniert er mal nicht. Woran kann das liegen? Welches GATE soll ich vergeben? Denn vom Router (192.168.0.1) oder von dem "neuen" Switch. Da der "neue" Switch jetzt eine neue IP hat (192.168.0.254) habe ich die auch als Gate IP eingegeben. War das falsch? Vielleicht sollte ich die Adresse vom Router mit dem der "Neue" verbunden ist eingeben (192.168.0.1). Der "Neue" Switch hat auch ein WLAN was stabil arbeitet. Nur der Switch ist mal da mal nicht. Neustart aktiviert wieder für gewisse Zeit den "Switch" aber dann wieder funktioniert er nicht mehr (also hat keine Verbindung zum Internet). Was könnte man dagegen tun?

« Letzte Änderung: 01.12.17, 11:50:32 von marco10587 »


Antworten zu Mein TP-Link Arche C50 als Switch - unstabil:

Welche Version vom Archer C50 nutzt du?
Archer C50 - AC 1200 - Wireless Dual Band Router
http://www.tp-link.de/download/Archer-C50_V1.html
Lade dir ein zugehöriges Benutzerhandbuch bei TP-Link.
http://static.tp-link.com/res/down/doc/Archer_C50(EU)_V1_UG.pdf

Archer C50 = Router ohne integrierten Modem -> Netzwerkkabel vom Router ohne WLAN in den WAN-Port des Archer C50:

Kontrolliere in den Konfigurationsmenüs deines ersten Router welcher IP-Adressbereich nicht vom DHCP-Server verwendet wird - grenze den IP-Adressbereich des DHCP-Server so, daß die 192.168.0.254 nicht vom DHCP-Server an andere Netzwerkclients vergeben werden kann.
(Oder gib dem Archer C50 die 192.168.0.2 - direkt nachfolgend zum Hauptrouter - wenn der Hauptrouter eine Option anbietet, einem Netzwerkclient stets die selbe IPv4 zu geben - dann speichere das so zur MAC-Adresse des Archer C50)
Der Archer C50 ist in deiner Routerkombination sowieso nur "per Kabel abgesetzter WLAN-Accesspoint mit integriertem LAN-Switch".

Grenze im Hauptrouter den IP-Adressbereich zur Vergabe per DHCP-Server z.B. auf 192.168.0.30 bis  192.168.0.150 ein - dann stehen die IPv4 192.168.0.2 bis 192.168.0.29 (und 192.168.0.151 bis 192.168.0.254) zur Verfügung zur statischen Zuordnung.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für die Antwort. Morgen nehme ich mir den Hauptrouter vor.
Ich habe:
Hardware Version:
Archer C50 v1 00000002
Firmware Version:
0.9.1 3.0 v0045.0 Build 160411 Rel.42416n

also ohne Modem aber mit W-Lan in zwei Bereichen (die ich nutze, sie funktionieren ohne irgendwelche Einschrenkung)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nach der Sichtung des Haupt-Routers kam grosse Enttäuschung.
Als Hauptrouter habe ich den Compal CH7466CE.
Leider erlaubt die Kiste sehr wenig.
Hier sind einige Screenshots der Steueroberfläche:
Was könnte ich noch machen um meinen zweiten Router/Switch dazu zwingen als Switch/W-LAN-hardware zu fungieren?
Ausserdem die WAN-Buchse eignet sich zum Einschliessen des Home-Netzwerkes nicht. Das haben meine Versuche bewiesen.

« Letzte Änderung: 01.12.17, 23:19:12 von marco10587 »

Wenn du deinen Aufenthaltsort nicht bekannt machst, kann niemand versuchen, in dein LAN oder WLAN einzudringen / soll heißen: Daten "radieren" ist übertriebene Vorsicht obwohl die MAC-Adressen vom Hersteller als "einmalig" gelten.

Von den Bildern der Konfigurationsmenüs deines Hauptrouter (Kabelmodem-Router von Kabel-Deutschland?) wäre nur das Bild zum DHCPv4-Server von Interesse - weil in dem Menü der IP-Adressbereich IPv4 eingegrenzt und statische IPv4 vergeben werden können.

Größer nach Klick

Dein zweiter Router (Archer C50) muß in seinen Einstellungen natürlich erfahren, daß er auf seiner WAN-Seite die 192.168.0.254 hat, sonst kann er im Netz ja gar nicht aufgerufen werden (Menüs vom Archer C50).

Ausserdem die WAN-Buchse eignet sich zum Einschliessen des Home-Netzwerkes nicht. Das haben meine Versuche bewiesen.
Das würde bedeuten, daß dein Archer C50 einen Defekt hat, denn hunderte anderer User bekommen die Lösung hin, einen WLAN-Router ohne integrierten Modem zum WLAN-Accesspoint zu konfigurieren indem sie ihn so anschließen wie es der Hersteller (bei deinem Archer ist das TP-Link) beschreibt.
Die Seiten 7+8 im Benutzerhandbuch des Archer C50 beschreiben das im Kapitel "2.3  -  Connecting the Router"

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Lieber Gast,
herzlichen Dank für die Antwort.
Ich möchte nicht polemisieren mit dir aber:
du schreibst:
"Daten "radieren" ist übertriebene Vorsicht obwohl die MAC-Adressen vom Hersteller als "einmalig" gelten"
Ja, es gibt in der Welt viele Server die die aktiven Mac-Adressen mit der IP-Adresse des Computers sammeln (assoziieren). Dann weiß man genau wo der Computer steht und wem der Anschluss gehört. Damit kann man viel Unfug treiben.
Jede MAC-Adresse kann man (wenn man weißt wie) manipulieren und eine andere reinschmuggeln.... am besten eine "echte" mit bereits bekanntem Besitzer. Versuche dich dann währen wenn die NSA vor der Tür steht.
Du schreibst weiter:
"Dein zweiter Router (Archer C50) muss in seinen Einstellungen natürlich erfahren, dass er auf seiner WAN-Seite die 192.168.0.254 hat, sonst kann er im Netz ja gar nicht aufgerufen werden (Menüs vom Archer C50)."
Wie macht man das?
Ich habe bei WAN auf statisch umgestellt und die Adresse die 192.168.0.254 reingesetzt.
Es hat nichts geholfen. Ich nutze auch den WAN-Eingang NICHT.
Du schreibst weiter:
"Das würde bedeuten, dass dein Archer C50 einen Defekt hat, denn hunderte anderer User bekommen die Lösung hin"
Ja, das ist möglich...... aber dann
warum der W-LAN des zweiten Routers (Archer C50) arbeitet die ganze Zeit einwandfrei?
Vorher hatte ich einen separaten Modem v. KD und dahinter stand der Archer C50 und hat auch alles schön funktioniert.
Jetzt funktioniert eins nicht:  Wenn man dort einen Computer anschließt bekommt er keine Verbindung zum Internet aber das W-LAN-Netz (des Archer C50) arbeitet einwandfrei.

Ich habe zwar nur in English das Benutzerbuch und im Kapitel 2.3 stehen nur elementare Informationen wie man den Router anschließt. Es steht dort nichts über das Thema Router als Switch und W-LAN anschließen.
Wenn du so gut bist, opfere bitte ein paar Minuten und schreibe STEP by Step  wie man einen zweiten Router hinter einem Hauptrouter anschließt.
 
Welche Adresse (statich oder dynamisch) bekommt der Zweiter. Wie lautet sie wenn sie statisch sein sollte (die Adressen des Hauptrouters sind selbstverständlich bekannt). Was macht man mit WAN-Einstellung?
Wie lautet DNS Adresse, DHCP aus?
Mein zweiter Router ist im Hausnetz zu sehen. Ich kann rein und alles umstellen.
Leider, wenn ich im sage "konfiguriere alles automatisch" bekomme ich eine Information "Kabel nicht angeschlossen", "es gibt das Gerät nicht" oder was ähnliches.
Danke für deine Geduld!

Hallo :

Zum CH7466CE Ist eigentlich nichts weiter hinzuzufügen.

Die statisch vergebene IPv4 ist die Adresse, unter der der Archer C50 angesprochen werden kann, um in einem Browser (Eingabe der IPv4 in die Adressleiste) das Login-Menü des Archer C50 aufzurufen.
Mit dieser Ipv4 wird die Kommunikation zwischen den beiden Routern (Gateways) abgewickelt.

Die "Fernseite" (Eingangsseite / WAN-Seite) des Archer C50 wird genutzt, um das schon vom CH7466CE bereitgestellte "Erhernet" über den Switch im Archer C50 per LAN oder über das im Archer konfigurierte WLAN an Netzwerkclients zweiseitig zu übertragen.
(In deinem Falle Kabelverbindung vom CH7466CE an WAN-Buchse des Archer C50.  siehe Bild in Antwort #1)
Im Konfigurationsmenü des Archer C50:
"Setup WAN-Connection:     Static IP"
"Setup MAC-Clone:             No....."
"WAN Setings   (Handbuch 4.4.1 - WAN):

Connection Type : Static IP
IP Address : 192.168.0.254
Subnet Mask : 255.255.255.0
Gateway : 192.168.0.1
"
(DNS-Server muß nicht eingetragen werden - diese Aufgabe erfüllt der CH7466CE automatisch. )

Der DHCP-Server im Archer C50 -> wird / bleibt "disabled"
Vom Archer C50 wird kein Netzwerkclient mit IP versorgt - das geschieht alles im CH7466CE bzw. von dort aus / der Archer C50 ist so zu betrachten wie ein "nach außen verlagerter Gehilfe".
Keine Konfiguration des LAN im Archer C50 erforderlich. Die LAN Verbindung wird von / zu Netzwerkckients über den integrierten LAN-Switch zum CH7466CE "durchgeschleift".

WLAN dürfte ja noch komplett konfiguriert und abgesichert sein - da muß nichts verändert werden.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für die Antwort.
Leider habe ich immer noch nicht verstanden den Teil mit "WAN einstellen"
Erstens: Das Handbuch
Du schreibst:
"WAN Setings   (Handbuch 4.4.1 - WAN)" betrifft doch den Router 1 (Compal Hauptrouter).
Bei mir ist dort so wie so eine dynamische IP.
Dort steht nichts über die Konfiguration des nächsten Routers in der Schlange (also wenn man noch einen Router als Switch betreibt).
Schreibe mir bitte welche IP-Adressen kommen da rein? Bestimmt nicht die dynamischen des Hauptrouters?
Sei bitte konkret.
Mit welchem Kabel verbinde ich die beiden Router ( "Cross over" oder "normal" CAT 5-6)?
Danke im Voraus

Kabelverbindung zwischen den beiden Geräten "normales Patchkabel" (bei Unterputzverlegung -> Verlegekabel) Cat5e oder besser.

WAN-Settings im Compal bleiben unberührt - das wird sowieso von Kabel-Deutschland (Vodafone) vorgegeben.

LAN des Compal (IPv4 - wie in dem von mir ergänzten Bild mit Hinweisen versehen) - dort sorgt der DHCP-Server des Compal dafür, daß eine IPv4 (192.168.0.254) nicht zu seinem IP-Adressbereich gehört, von dem die IPv4 dynamisch an Clients vergeben werden.
Damit steht der Kommunikationskanal "Compal <-> TP-Link" stets mit der eingestellten IPv4 zur Verfügung.


Der TP-Link Archer C50 nutzt die 192.168.0.254 an seiner Eingangsseite (WAN) als statisch zugeordnete IPv4 - wird "zum Knecht" des CH7466CE und dem Archer C50 wird der DHCP-Server ausgeschaltet.

"Handbuch 4.4.1 - WAN" = zum Handbuch des ArcherC50 Seite 24
dort soll die Konfiguration so aussehen wie von mir in der Antwort #7 aufgelistet.

In deinem Netz "steuert" der CH7466CE den gesamten Netzwerkverkehr. Jedes andere Gerät im lokalen einheitlichen Netz muß so "untergeordnet" eingerichtet werden, daß es nur unterstützende (keine steuernden) Funktionen erfüllt. Deshalb ist der Archer C50 so stark zu beschneiden

« Kennwort vergessen,Reset ohne ErfolgNetzwerk Route festlegen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!