Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Sonstiges: Ich muss zum Chef wegen Krankheitstage tztztz

huhu,

meine laune ist seit tagen etwas im keller  :-*

ich finde es unangenehm das man wegen den ersten 3 krankheitstagen beim chef antanzen muss.

was wird er mich wohl fragen ? ich möchte darauf eigentlich gar nicht antworten müssen. weil das privat ist und wenn man mal krank ist sei es wegen einer in der nacht kommenden wurzelentzündung so das ich am folge tag morgens zum zahnarzt bin oder im urlaub mir eine rippenprellung zu zog.

alleine der gedanke das ich wegen krankheit zum chef muss um darüber etwas gefragt zu werden macht mich etwas stutzig.

was wird er fragen , wie muss ich darauf antworten hmhmhm

lg


Antworten zu Sonstiges: Ich muss zum Chef wegen Krankheitstage tztztz:

Normal kann er auch sagen, geh zum Arzt hol dir eine Krankschreibung. Oder du machst das allein. Denn dann braucht er nicht fragen. Was wird er fragen? Erstmal was haben sie denn - müssen sie dafür wirklich fehlen usw. Erstes musst du nicht beantworten macht sich aber besser wenn es was harmloses ist wie Wurzelentzündung es zu sagen. Ob du deswegen nicht arbeiten kannst musst du wissen. Die Vermutung vom Chef wird sein, wenn er dich fragt, hast du gar keinen richtigen Grund. Vielleicht nur n dicken Kopf von gestern.

alle 3 fehlenden tage habe ich mit einem krankenschein belegt. aber noch zu begründen warum man fehlt ist schon dreist. was wird meine antwort sein " war die ganze nacht wach und bin morgens gleich um 8uhr zum doc." und dann noch die anderen 2 tage begründen, wieso wesehalb warum ist eine unangenehme situation.



3 mal gefehlt in 10 monaten bei einem halbtagsjob, is ja net mal vollzeit  ::)

Dann würde ich ihm nur sagen, sie können dem Arzt schon glauben, wenn er eine Krankenbescheinigung ausstellt. Ziel wird es sein, wenn man mit dem Chef reden muss, ab und zu das Rektalteil zu komprimieren und doch zu kommen. Wahrescheinlich hat er damit gute Erfahrungen gemacht.

da hast du recht, arbeitskollegen haben mir gesagt das man etwas indirekt unter druck gesetzt wird, weniger krank zu machen. nunja meine arbeit geht aber definitiv nicht mit zahnschmerzen oder einer prellung.

werde ihm auch sagen das ich nicht aus spass krank mache und zudem scho öfters auch mit morgendlichem bauchweh wo vielleicht jeder andere schon zum doc rennt, trotzdem erschienen bin. diese begründung wieso weshalb warum geht mir sowieso schon zu weit. grrrrrr

aus sicht eines chefs kann ich es ein bisschen  verstehen. aber wenn jemand ausfällt muss eben das unternehmen dafür sorgen das ein anderer den platz für diesen tag einnimmt damit die arbeit nicht liegen bleibt.

eine fussball mannschaft hat ja auch ertsatzspieler  ;D

Klar muss man das auch verstehen. Wenn sie so ein Gespräch nur bei 20% der erkankten auszahlt hat er schon einen Erfolg erzielt und wird das weiter so machen. Das soll einfach noch mal ne Rückfrage sein, ob man sich nicht doch herschleppen kann.

oder ob das vielleicht bei dem ein oder anderen chronisch wird immer wegen dem selben problemchen zum doc zu rennen  ;D denke er will auch schauen ob verlass auf den mitarbeiter ist. der kontakt zum chef hatte ich bislang noch nie da das unternehmen zu gross ist und ich andere personen als ansprechspartner habe. an den oberboss kommt man eher selten ran , wohl nur bei 3 maL KRANK MACHEN  ;D

So ein tollen Chef hatte ich auch.
Wenn du krank bist, musst du da nicht hin, ganz klar.
Die Rechenschaft gibt der Arzt, nicht du.
Du hast Schmerzen, kannst nicht kommen, fertig.

ich hab mal n chef gehabt, der hat sich sorgen gemacht und fragte mich ob es evtl mit der arbeit betriebsklima oder etwas persönliches ist und ob er helfen kann.
ich sagte ich habe öfter etwas mit dem magen, am nächsten tag gab es in der küche extra schonkaffe und kamillentee für mich.
auch solche gibt es.
war aber eher ein familiärer betrieb.


« Sonstiges: langeweile im urlaubIST ALIENWARE SINNVOLL? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!