Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

ASRock P4VT8: Nach einbau geht garnichts mehr

Nabend,

Hab mir ein P4VT8(sockel 478) Mainbord von ASRock gekauft eingebaut und gestartet,
POST (selbsttest) macht er Prozessor und Speicher dann kommt F2: setup
und F11: Bootmenu und das wars dann auch schon kann die og tasten drücken bis mir der finger bricht keine reaktion.

hier noch meine restlichen komponenten
-P4 3,06GHz sockel 478
-2*512 PC3200 DDR
-HIS Radeon X1600Pro IceQ 256MB
-350watt noname Netzteil

Bitte um Hilfe  ;D



Antworten zu ASRock P4VT8: Nach einbau geht garnichts mehr:

Hast du Platten und CD-Laufwerke auch richtig Master/Slave gejumpert ? Werden keine Laufwerke im BIOS angezeigt ?

die laufwerke funktionierten auf dem alten bord so wie sie sind, und leider komme ich nicht ins BIOS :(

Auch nicht, wenn du die IDE- und ggf. SATA-Kabel abziehst ? Ggf. auch außer Grafikkarte alle sonstigen PCI-Karten entfernen.

NOPE, leider nicht kein fehler-ton einfach garnichts bis auf prozi und ram selftest,

das ärgert mich, was kann ich noch versuchen?

Ist da ein 12 Volt ATX Kabel angeschlossen ? Leuchten die Tastatur LED's beim Einschalten ? Nimm mal ein Speichermodul raus und dann gegen anderes tauschen.

wenn du das 4polige meinst, nein es gibt keinen anschluß dafür auf dem bord, ja tastatur LED's blinken beim start auf, ram raus nehmen und tauschen hab ich schon probiert, hat nichts bewir :'(kt (leider)

Dann fällt mir nur noch eins ein: Überprüfe mal die CPU, ob da kein PIN umgebogen ist und sie richtig flach im Sockel sitzt.

CPU ist ok da liegt der fehler nicht, was muss ich noch beachten bein bord-tausch ist mein erster :-\ und und hab nicht so wirklich nen plan von mainbords?!?!?!

Da gibt es eigentlich nicht so viel zu beachten. Du musst natürlich erst mal checken, ob die Schraubfüße mit den Löchern in der Platine übereinstimmen und nicht einer zuviel da ist und nen Kurzen verursachen kann. Dann ATX-Blende dran und festschrauben, CPU und Lüfter rein, Anschluss der Power-, Reset-, PowerLED- und HDD-LED-Kabel und des Netzteils, Grafikkarte rein, Tastatur dran und ersten Test ausführen. Wenn es soweit läuft, Platten und CD-Laufwerke dran und nochmal testen. Dann ggf. weitere PCI-Karten rein und fertig.

Alles so geschehn wie dus mir eben geschieben hast, aber ich komm nicht ins BIOS, nicht zu meiner Betriebs sys auswahl wie schon erwähnt:.....selftest prozi--->RAM......senze

Da fällt mir nichts mehr ein, außer Mainboard- oder CPU-Defekt. Hast du ne bootfähige Diskette? Dann leg die mal ein (falls du ein Diskettenlaufwerk hast).

servus,

hab das kleiche Board, und kann mich dunkel errinern, deß es nur einen DDR Riegel (bis 1GB) á PC3200 (400MHz) vertraegt. Und bei dir sind 2 drin. Vieleicht hilft es.

ciao


« bei 3 D Spiele Absurz nach Kauf eines TFTworan erkenne ich ob mein 512er ram mit meinem 256 läuft? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
POST
Die Abkürzung POST steht für Power On Self Test und ist ein automatischer Test beim Start des Computers. Dabei werden alle notwendigen Bauteile auf ihre Funktio...

PostScript
PostScript ist eine Programmiersprache zur Beschreibung von grafischen Objekten und Schriftzeichen zur Übertragung vom Computer zum Drucker oder Laserbelichter. Gene...

Grafikprozessor
Als Grafikprozessor bezeichnet man hochleistungsfähige Mikroprozessoren, die die großen Datenmengen, die durch eine hohe Auflösung und hohe Bildwiederholf...