Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Neuer PC sehr laut

Hallo zusammen,

ich hab mir letztens einen neuen PC zusammengestellt. Dieser läuft auch wunderbar, nur der CPU-Kühler ist wirklich eine Nervensäge. Dieser ist eindeutig zu laut (Modell siehe unten).
Hab auch schon geschaut, ob ich nicht einen leiseren herbekomme. Aber der liegt mit angeblichen 19~23 dB/A noch als Bester im Rennen. Andere haben 32 oder mehr.
Nun meine Frage:
Ist es irgend wie möglich das Teil leiser zu bekommen?
Ich fühl mich, als jemand neben mir Staubsaugen würde!

Vielen Dank im voraus.

P.S. Auf der Verpackung steht, dass der Kühler eine Lüfterdrehzahl von 2800 RPM hat. Everest meldet mir aber 2909 RP

Mein System:
ASRock P4i65G
Celeron D 335 2,8GHz (Sockel 478)
Xilence Cooler



Antworten zu Neuer PC sehr laut:

kann vielleicht sein, das das nicht der cpu-lüfter ist, sondern das Netzteil? denn bei dem gerät dürfte er nicht so laut sein, wie du es schilderst. bei mir ist die Tstatur wesentlich lauter, wenn ich gerade darauf tippe, wie jetzt gerade. Ich habe bei mir im Asus board auch die möglichkeit, das das mainboard dem lüfter erst ab ner bestimmten temperatur Strom gibt. Ich wis aber nicht ob es dir das wert ist, dir n neues mainboard zuzulegen.

Kenne mich mit AS-Mainboards nicht aus, aber solltest im Handbuch und dann im BIOS nachsehen, ob eine "intelligente Lüftersteuerung" vorhanden und aktiviert ist (regelt die Lüfterdrehzahl nach CPU-Temp.). Bei Asus Boards nennt sich das Q-FAN-Control.

Wie liegen denn so die CPU-Temp.Werte, wenn der Rechner nichts zu tun hat?

Wenn Everest dir 100rpm mehr nennt als der Hersteller angibt, dann würde ich das der Bauartbedingten Toleranz zuschreiben. Kann durchaus sein, dass der Lüfter 100rpm mehr schafft als der Hersteller angibt, wenn 100% Saft drauf ist. Oder es liegt an gegebenen Toleranzen Mainboard-Hardware, die die rpm "interpretiert".
Wichtig ist in diesem Fall nur eins: Dein CPU-Lüfter läuft momentan auf 100%, und somit ist entweder die Kühlung voll fürn Ar*** (fehlende Wärmeleitpaste z.B.) oder das Mainboard gibt nonStop volle Leistung, weil die temp-abhängige Regelung deaktiviert ist(falls das Board das kann).

Thermaltake kann ich auch empfehlen!

Die Kombination aus Kühlkörper und Lüfter ist am besten!

Tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte, hatte aber die letzen tage bissl Stress.

Also:
- Das Netzteil isses nicht, dass so laut is. Muss definitiv der CPU-Kühler sein.
- Im Bios hab ich die Einstellung "Chassis FAN Speed: N/A" gefunden. Man kann aber leider nix ändern.
- Die CPU ist laut Bios und Everest immer ca. 27°-37°C warm. Also absolut OK.
- Einen anderen Kühler einbauen gestaltet sich ziemlich schwer. Ich benötige nämlich einen mit klemmen (siehe Bild) http://www.directupload.net/images/061218/P86X7qra.jpg
--> das is nicht meiner, sondern schnell einer Gegoogelt.

@ DualCore2:
Ich habe keinen Original Intel Kühler, sondern den oben beschriebenen "Xilence Cooler"


« übertakten oder nicht??Festplatte startet nicht mehr »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...