Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC rebootet sich von allein / stürzt ab

Hallo,
seit ein paar Wochen mittlerweile spinnt mein PC rum.
Fast Täglich kommt es vor, dass mein PC sich von alleine rebootet, bzw. sich einfach von allein ausschaltet.
Um etwas genauer zu sein, hier eine kleine Fehlerübersicht mit den dazugehörigen Varianten...:

PC stürzt plötzlich ab / startet sich neu
-> PC startet sich grundlos von alleine neu
-> PC stürzt ab, will sich neu starten doch Monitor sagt "No Signal", also bleibt schwarz (obwohl man eindeutig hören kann wie der PC arbeitet, es hört sich so als würde er hochfahren...)
-> PC startet sich neu, Windows wird geladen bleibt mittendrin aber hängen...
-> PC startet sich neu, kommt aber nich weiter als bis zu dem Win XP Bild da am Anfang
-> PC startet sich neu, Bildschirm bleibt schwarz und ein schriller Ton erklingt und geht erst nach drücken des Power-Knopfes (also abschalten) weg


Das sind so die unterschiedlichen Vorkommnisse in den letzten Wochen. Manchmal passiert alles von dem an einem Tag, manchmal auch direkt hintereinander (also z.B. Absturz, neustart, Windows belibt hängen, Powerknopf, Neustart, Windows lädt, PC startet sich nach kurzer Zeit z.b. Browsen wieder neu, schriller Ton, Powerknopf usw...), manchmal ist es ein paar Tage lang ruhig...
Ich bin langsam am verzweifeln, ich habe keinerlei Ahnung warum das so ist, Virencheck etc. gemacht, kein Ergebnis (zumindest nichts was das Problem behoben hätte...).
An der Hitze kann es afaik auch nicht liegen, weil das ja auch manchmal kurz nach dem ersten booten passiert. Aber das ist die Meinung eines ahnungslosen, vielleicht habt ihr ja ne Idee was der Fehler ist und wie man ihn am besten beheben kann...
In seltenen Fällen bekomm ich auch ein Bluescreen, auf dem steht:
"Ein Thread versucht eine Ressource freizugeben, die nicht in ihrem Besitz ist."
Ich hab auch schon über 3 Stunden Memtest86 durchlaufen lassen, kein Befund.


Mein System:
OS: Win XP
AS: 1 GB DDR2-SDRAM
CPU: P4 3,06 GHz
Video: ATi x600 (hoffentlich wird die 8800 GT bald geliefert...)
MB: MSI MS-7091


An was können die o.g. abstürze denn liegen? RAM fällt raus, Netzteil evtl.? Grafikkarte im ..,.? Oder was ganz anderes?


Heute kam übrigens was neues hinzu...
nach ein paar Stunden find mein Monitor plötzlich an, von alleine an quasi im Sekundentakt und aus zu gehen...
Monitor im ..,. oder was anderes? Hab vor 3 Tagen ca. die Taktfrequenz von 60Hz auf 85Hz gestellt, kann das was damit zu tun haben?



Antworten zu PC rebootet sich von allein / stürzt ab:

also meiner meinung nach gäbs 3 fehler, die es sein könnten: Netzteil gibt langsam den geist auf/unterdimensionier (ist aber relativ unwahrscheinlich); Mainboard hat nen knaks weg bekommen (finde ich sehr wahrscheinlich); ansonsten warten bis 8800 gt da is, die wäre noch die letzte variante. cpu ist sehr unwahrscheinlich, vorausgesetzt das du kein overclocking gemacht hast, ram fällt auch wohl eher flach wegen memtest, platten haben nichts mit bildproblemen zus tun und sonstige laufwerke noch weniger. also warte erst bis die 8800 gt da ist, tausch die aus, wenn du immer noch macken bekommst überleg dir die anschaffung von nem neuen mainboard.
testweise könntest du ansonsten mal versuchen, ob du bei knoppix die gleichen probleme bekommst, damit ließe sich dann auch deine xp-installation und die festplatten ausschließen.

danke für die Antwort.
Netzteil könnte sein, hab grad nachgeschaut, das is nur ein 350W netzteil, kann ja sein dass es zu schwach ist.
Oder dass es einfach nen Knacks weg hat.
Naja, ich hoffe das liegt an der Grafikkarte, dann dürfte das Problem ja bald weg sein...
Aber eigentlich hat doch das ständige Monitor-an-und-aus-gegehe doch nix mit der Grafikkarte zu tun, oder?
Dann eher doch Netzteil...
Hoffentlich nicht das MB...
Ach ist das alles eine... blöde Situation... :/ 

falls du vielleicht noch n zweites netzteil irgendwie erreichbar hast kannst du das ja auch probeweise mal anschließen, musst ja dafür noch nicht mal das alte auswechseln, einfach die stecker an den lebenswichtigen teilen im pc anklemmen (mainboard und festplatte, ggf. graka) und probierst das ganze halt mal aus.
Von der Leistung sollte dein netzteil an sich genug leistung haben. ich benutz auch ein 350w netzteil für meinen dualcore mit sli mit 2 8400 gs und 1 GB 800mhz-ram ohne irgenweche probleme.


« Win XP: --Fehler: Init.-- steht bei meiner Brother DCP -115c Drucker HILFEEEEEEEEEEEEEEEAMD Phenom 9500 vs. INTEL Quad Q6600 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bildpunkte
Bilder, die von einem Monitor wiedergegeben werden, bestehen aus einzelnen Bildpunkten (Pixeln). Je höher die Pixelanzahl ist, desto genauer und besser kann das Bild...

Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...

Bildwiederholfrequenz
Auf Bildschirmen erscheint ein Bild nur Bruchteile von Sekunden, weil die es erzeugenden Elektronenstrahlen oder Impulse sehr kurzzeitig wirken. Deshalb wird es mit einer...