Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC startet nicht.

Hallo.

Der PC geht nicht einmal ins Bios.


Geforce 6200 256 MB Speicher
2 gb ram
Asus P4P800 Se
3 gh P4
802.11g Turbo Wireless Lan PCI Card
353 Watt Netzteil von Enermax(ziemlich alt)
Audigy 2 ZS Soundkarte
2 Festplatten(~70 gb und 140 gb)







Vorgeschichte:


Aufgrund Ruckelns, trotz anscheinend ausreichender Frames(30-40), habe ich im Internet einen Lösungsvorschlag gefunden:
Vorgerenderte Frames reduzieren.
Habe diese Option auf 0 gestellt..so..
Ging soweit gut und habe auch eine gute Verbesserung erlebt.

Danach wollte ich noch den Treiber der Ralink Netzkarte aktuallisieren.
Habe auf den neuen gedoppelklickt und dort die Option ´´~alten Treiber´´ deinstallieren angeklickt.
Neugestartet.
5 Sekunden nachdem ich in WIndows war, erschien ein komischer Bildschirm.
Hellblau und teilweise linienartig verzerrt.
Einige Sartversuche erreichten nichteinmal das Bios.
Nach einigen Versuchen ging es dann.
Windows funktionierte im abgesicherten Modus und dort wählte ich einen Punkt wo ich noch keine Änderungen vorgenommen habe.
Neustart.
Windows im normalen Modus funktionierte wieder.
RalinkTreiber deinstalliert->Neuen installiert->herruntergefahren und jetzt kommt er nicht wieder hoch(nicht einmal ins Bios)


Alle Lüfter funktionieren.
Kontrolllämpchen des Mainboards leuchtet grün.


Die Grafikkarte habe ich schon durch eine funktionierende ausgetauscht..ohne Erfolg.
Ein anderer Bildschirm lieferte auch kein Bild.


Ist das Mainboard jetzt kaputt, trotz des leuchtenden Kontrolllämpchens?

Ich hatte/habe auch einen Trojaner, welcher immer wiederkam, trotz Formatierung des Systemlaufwerks und mehreren Gesamtsuchläufen nach Viren/Trojaner durch Antivir.

Kann der Trojaner einen Bootvorgang ins Bios verhindern?
  

« Letzte Änderung: 24.07.08, 19:16:37 von ignaz99 »


Antworten zu PC startet nicht.:

resete mal dein motherboard und propier es dann mal

Hm
Ich kann dem Handbuch nicht entnehmen wo ich wo drücken soll.

Hier ist das Handbuch:

http://dlsvr02.asus.com/pub/ASUS/mb/sock478/p4p800-se/g1535_p4p800_se.pdf

Ich wäre erfreut, wenn du ein Bild vom Mainboard(aus dem Handbuch) machen könntest und den entsprechenden Schalter markieren könntest.

Müsste ich noch etwas beachten beim Resetten?

nimm doch einfach die batterie aus deinem board für ca 15 minuten das ist so eine knopfzelle 

Ich würde lieber erstmal versuchen den Resetknopf zu finden. ;)
Wenn ich an der Batterie rumfummel, kann da nichts Gutes bei rauskommen.

Könntest du mir nicht einfach den Resetknopf auf dem folgenden Foto zeigen?


http://img95.imageshack.us/img95/2906/motherboardck3.jpg 

es gibt kein reset knopf du musst die batterie raus hollen

Ist das der Bereich, welcher mit Super 1/0 gekennzeichnet ist?

Oder wo befindet sich die Batterie?

Ich bin da leider ein blutiger Anfänger.


Muss ich beim Herausnehmen der Batterie etwas beachten?
Außer Kabel rausziehen.

Sollte ich die andere Hardware herausnehmen und Kabelverbindungen zu Lüftern, Festplatten etc entfernen?


Eine kurze Beschreibung wie man sie optimal herausnimmt/reinsteckt wäre auch sehr hilfreich.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Oder wo befindet sich die Batterie?
Das ist eine (silbern glänzende  ;D - man könnte auch vervchromt sagen...) Knopfzelle auf dem Board, eindeutig als Batterie zu erkennen - so ähnlich (nur größer) wie die Knopfzellen/Batterien in Uhren. 

Wie nehme ich sie am besten raus?

Und was muss ich beachten?

Alles andere rausnehmen, Kabel entfernen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Batterie :
http://www.computerhilfen.de/hilfen-4-172726-0.html#843987

PC aus , Stromkaben AB , Aufschrauben , genau hinsehen , Batterieseite merken ....

Ok ich versuch es mal.

Eine neue Batterie ist aber nicht nötig, oder?

nee ist es nicht einfach für 15 minuten raus und widder rein

Hm...Hat nichts gebracht.

Ich habe ein neues Mainboard bestellt.

Eines ist mir jedoch unklar.

Wie konnte das Mainboard kaputtgehen?

Meine Lüfter und das Netzteil sind ziemlich sehr alt...5 Jahre oder so.


Kann das Netzteil an altersschwäche leiden?
Wäre ein Neukauf sinnvoll?


Und sollte ich neue Lüfter kaufen?



Eine wichtige Frage wurde noch nicht beantwortet:

Kann ein Trojaner/Virus einen Bootvorgang ins Bios verhindern? 


« Windows XP: Unterstützt Asus P5GPL-X Mainbord Raid 0 Modus? 4 Gb OCz Probleme »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...

Arbeitsspeicher
Siehe RAM. ...

Hauptspeicher
Siehe RAM. ...