Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Zusammenstellung "Mein neuer Gamer-PC" - Hilfe benötigt!

Hallo zusammen,

es sind die Jahre ins Land gegangen und es wird Zeit meinen alten Rechner endlich mal auszutauschen gegen einen neuen.

Mein derzeitiger Planungsstand sieht wie folgt aus:

- Prozessor: CPU Intel Core2 Duo E8500 BOX
- Motherboard: Sockel 775 ASUS P5Q Deluxe
- PC-Netzteil: 850 Watt Be quiet Dark Power Pro 12 cm Plug V2.x
- 2 x 2048MB DDR2 RAM G.E.I.L KIT PC800
- Grafikkarte: VGA PCI-E 896 MB ASUS ENGTX260/HTDP GTX
- DVD-Brenner: SATA LG GH-20NS15 black bulk
- Festplatte: SATA 500GB Seagate ST3500320AS
- Gehäuse: Midi Cooler Master CM 690

Meine Fragen:
- Passt das System so zusammen wie hier aufgelistet?
- Was kann man ggf. aus welchen Gründen noch besser machen und was ist überhaupt nicht notwendig (aufgrund Preis-/Leistungs-Verhältnis)?
- Sicher bin ich mir derzeit mit der Graka und der Festplatte. Sonst noch viele Fragezeichen bei mir ;-)
- Netzteil zu überdimensioniert???
- Motherboard gut oder nicht?
- Gehäuse ... zwar nicht all zu wichtig aber dennoch. Worauf besser achten?
- Prozessor: Core2 Duo oder Quad? Lohnt sich Quad überhaupt?
- DVD-Brenner: gibs nen besseren der nicht weitaus teurer ist oder im gleichen Preissegment liegt?

Monitor:
- TFT 24" von ASUS MK 241H

Vielleicht könnt ihr mir bei den Fragen bzw. beim zusammenstellen meines neuen GAMER-PC behilflich sein und ggf. Anmerkungen hierzu geben, was besser bzw. was nicht unbedingt sein müsste. Gesamtkalkulation für alles zusammen liege ich derzeit bei knapp 1500 Euro (computer und monitor) und da will ich auch ungefähr bleiben ;-)

Ach ja und noch ein Punkt. Möchte gerne kein 64Bit-System aufbauen, da ich noch ein altes Spiel habe, welches ich unbedingt weiterzoggen möchte ;-)
Oder gibt es hierbei keine Probs?


Danke & Grüße

Karbon
 

« Letzte Änderung: 01.09.08, 10:36:42 von karbon »


Antworten zu Zusammenstellung "Mein neuer Gamer-PC" - Hilfe benötigt!:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

- Passt das System so zusammen wie hier aufgelistet?
Ja, das passt eigentlich ganz gut zusammen.

- Was kann man ggf. aus welchen Gründen noch besser machen und was ist überhaupt nicht notwendig (aufgrund Preis-/Leistungs-Verhältnis)?
Bei der CPU kannst du auch den E8400 nehmen, nur minimal langsamer aber ein ganzes Stück billiger. Grafikkarte evtl. eine HD4870 (leistungsmäßig etwa vergleichbar mit der GTX260, aber billiger) oder eine HD4850 (<20% langsamer aber deutlich billiger). Oder sonst nen anderen Hersteller, die GTX260 gibts ab ~215€: http://www.mix-computer.de/html/product/detail.html?artNo=JBXLP1

- Netzteil zu überdimensioniert???
Ja. 500W reichen locker aus.

- Motherboard gut oder nicht?
Ja, sehr gutes Board. Wobei du überlegen solltest, ob du wirklich die Deluxe-Version brauchst, oder ob eine günstigere Variante auch ausreicht. CF brauchst du ja bei der Karte eh nicht; weiß nicht, was da sonst noch an Features mehr gibt, die einen Aufpreis von >50€ rechtfertigen sollte.

- Gehäuse ... zwar nicht all zu wichtig aber dennoch. Worauf besser achten?
Ist Geschmackssache. Das CM690 ist schon sehr gut. Wenn dir das nicht so wichtig ist, kannst du hier aber auch noch was sparen. Wichtig sind eine gute Verarbeitung und gute Kühlmöglichkeiten (wobei da die Möglichkeit vorne und hinten einen 12cm-Lüfter zu montiere völlig ausreicht).

- Prozessor: Core2 Duo oder Quad? Lohnt sich Quad überhaupt?
Schwierig. Quad wird sich in Zukunft immer mehr lohnen (wenn mehr Spiele 4 Kerne unterstützen). Wann das so sein wird ist schwierig abzuschätzen. Den Q6600 gibts schon für ~135€ - ein gutes Angebot. Allerdings ist das die alte Serie (65nm, 1066MHz FSB); wenn ein Spiel nur 1 oder 2 Kerne unterstützt (was bis auf wenige Ausnahmen im Moment so ist), ist er aber (teilweise deutlich) langsamer als der E8400/E8500. Lässt sich dafür gut übertakten, falls das eine Option für dich ist. Die neueren Quads (Q9xxx) sind noch recht teuer (da geht das so ab 200€ los).
 

Hi und danke für die Antworten schon mal..

Einige Kommentare dazu:
- Graka bin ich bereits überzeugt und die werde ich mir holen ... also die GTX260

- Netzteil: die meisten Anregungen (bei Geschäften und Kumpels) waren, dass es mindestens eine 700er sein sollte. Wäre 500 Watt nicht zu wenig?

- Motherboard. CF = CrossFire??? Was genau bedeutet dieses Feature eigentlich? ;-)
--> Schon selbst herausgefunden: "eine Methode um zwei oder mehr Grafikkarten in einem PC gleichzeitig verwenden zu können" ;-)

- Gehäuse ist mir nur wichtig, dass es gute Kühlmöglichkeiten hat und übersichtlich ist. Das Design ist mir da eigentlich eher egal. Wenn es aber noch dazu gut aussehen sollte, dann nehm ich das selbstverständlich in Kauf ..hehe.

- Wäre denn der Q6600 mit 4 x 2,5 Ghz stärker bzw. besser als der von mir angegebene duo E8500 (2 x 3,17 GHz)? Welche Spiele sind denn mit 4 Kerne schon lauffähig? Außerdem wäre doch ein Spiel wo nur zwei unterstütz werden dann mit dem E8500 besser zu zoggen, oder?

- Ach ja .. .wie sollte denn mein Betriebssystem aussehen? Hätte die Möglichkeit Windows Vista Professional oder natürlich Windows XP.

Grüße

karbon  

« Letzte Änderung: 01.09.08, 11:26:05 von karbon »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
- Netzteil: die meisten Anregungen (bei Geschäften und Kumpels) waren, dass es mindestens eine 700er sein sollte. Wäre 500 Watt nicht zu wenig?

keines falls. 700 sind total überdimensioniert. unter last wird an der stelle keine optimale auslastung, ergo auch kein optimaler wirkungsgrad erreicht. vom leerlauf schon mal ganz abgesehen

außerdem gibt ein Netzteil auch immer nur soviel ab, wieviel das system auch benötigt. überdimensionierte netzteile sind daher Geldausgabe für den Nullzweck.

näheres auch hier
http://www.computerhilfen.de/hilfen-4-217049-0.html#msg1250038

beim E8500 (der ohnehin niemals auf seine 65W kommt) und der GTX 260 kommst du niemals auf 300W gesamtverbrauch. ein 500W netzteil wäre da optimal, da es optimalen wirkungsgrad erreichen würde.

 
Zitat
Wäre denn der Q6600 mit 4 x 2,5 Ghz stärker bzw. besser als der von mir angegebene duo E8500 (2 x 3,17 GHz)?

Q6600 hat 2,4Ghz. In 4kern unterstützten Anwendungen ist ein Q6600 mit standardtakt genauso schnell wie ein E8400 mit 3Ghz. Dieses verhältnis wird sich in naher zukunft aber ändern.

 
Zitat
Welche Spiele sind denn mit 4 Kerne schon lauffähig?

Crysis zB. und die meisten Strategiespiele wie World in Conflict zB.  eine komplette liste kann ich dir aus dem kopf allerdings auch nicht sagen.
Was ich dir allerdings sagen kann ist, dass Quadsupport immer weiter gefördert wird, sodass sich eine investition darin schon durchaus lohnt.

 
Zitat
Außerdem wäre doch ein Spiel wo nur zwei unterstütz werden dann mit dem E8500 besser zu zoggen, oder?
Korrekt.

 
Zitat
- Ach ja .. .wie sollte denn mein Betriebssystem aussehen? Hätte die Möglichkeit Windows Vista Professional oder natürlich Windows XP.

Sollte jeder selber entscheiden. Ich persönlich verabscheue vist, da es ein performancefresser ist und teilweise kompatiblitätsprobleme mit gewisser software hat.
Bei XP ist dies nicht der fall.

Unterscheiden sollte man hier auch noch zwischen 32 und 64bit.
bei einem 32bit OS werden bis zu 3,25GB RAM erkannt. bei 64bit aufgrund der speicheradresserweiterung bis zu 128GB.
64bit programme laufen mit 64bit merkbar schneller, 32bit programme dafür etwas langsamer.

Da 64bit nur einwandfrei läuft, wenn das programm die volle unterstützung dafür besitzt, sowie du die passendenden treiber usw. dafür hast, dann kann man diesen vorteil auch nutzen. Problem bei der ganzen sache ist, dass 64bit nur sehr schmächtig verbreitet ist.

Ich würde daher auf jeden fall zu einem 32bit OS tendieren. mehr als 3GB ram benötigt man ohnehin nicht.



was die prozessoren noch angeht : ich würde mich persönlich zwischen Q6600 und E8400 entscheiden (der E8500 lohnt den aufpreis nicht wirklich).
Wobei der Q6600 auf lange sicht die bessere option wäre. Zumal lässt er sich in ein brachial schnelles Rechenwerk verwandeln, wenn man ihm ein wenig mehr takt gibt ;)

Hallo zusammen,

danke nochmal für die Anregungen.
Habe mir eben mal was neues zusammenstellen lassen.
Einige Punkte aufgrund von Euch ändern lassen.

So sieht derzeit meine Planung aus:
Monitor:
- TFT 24" ASUS MK241H

Computer:
- CPU Intel Core 2 Quad Q9550 Box 
- CPU Lüfter falls besser oder falls notwendig (Was sagt ihr?)
- Motherboard: Sockel 755 ASUS P5Q Deluxe
- PC-Netzteil: 650 Watt straight power Be quiet! (ist das Dark Power Pro 650 Watt wesentlich teurer?)
- Grafikkarte: VGA PCI-E 896MB ASUS ENGTX260/HTDP GTX
- Ram DDR2 4096MB G.E.I.L KIT PC 800 (= 2 x 2048 MB)
- Festplatte: SATA 500 GB Seagate ST3500320AS
- DVD-Brenner: SATA LG GH-20NS black bulk
- Gehäuse: Midi Cooler Master CM 690 oder ein Antec-Gehäuse

Was sagt ihr dazu? Noch Fehler in der Planung???

Grüße

karbon

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

in der größenordnung bitte kein Straight Power nehmen. die reihe ist mittlerweile veraltet. Die neueren produkte bieten deutlich höhere effizienzen und schutzmechanismen.

650W sind nebenbei überdimensioniert.

wie bereits erwähnt wärst du mit einem 500W NT gut bedient. Das Dark Power P7 550W wäre hier eine sehr gute wahl.

Der Boxed Kühler des Q9550 reicht gerade so aus um ihn passend zu kühlen. Er ist allerdings sehr klein und auch nicht unbedingt laufruhig wenn er dann mal aufdreht. an der stelle würde ich mir vllt. Gedanken über einen Arctic Freezer 7 pro machen.

ansonsten ist alles paletti 

So nochmals zum Abschluss bringend ^^
Es sei denn jemand hat noch weitere Anmerkungen :-)

Monitor:
- TFT 24" ASUS MK241H

Computer:
- CPU Intel Core 2 Quad Q9550
- Arctic Freezer 7 pro
- Motherboard: Sockel 755 ASUS P5Q Deluxe
- PC-Netzteil: 550 Watt dark power pro P7
- Grafikkarte: VGA PCI-E 896MB ASUS ENGTX260/HTDP GTX
- Ram DDR2 4096MB G.E.I.L KIT PC 800 (= 2 x 2048 MB)
- Festplatte: SATA 500 GB Seagate ST3500320AS
- DVD-Brenner: SATA LG GH-20NS black bulk
- Gehäuse: Midi Cooler Master CM 690 oder ein Antec-Gehäuse

Wie sind denn die Meinungen zum ASUS Monitor?
Was meinen die anderen? Mach ich was falsch mit der Zusammenstellung?

Grüße

karbon
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der Monitor ist gut. Hohe Helligkeit, super Reaktionszeit, starker Kontrast. Aber der Preis ??? Ich würde keine 400 Euro für einen Monitor ausgeben.

Ich würde den holen:
http://www.mix-computer.de/html/product/detail.html?artNo=V5LU10

Da sparst du 200 Euro!!!

Das Sytem passt so. Mullmanu hat bereits alles gesagt, was zu sagen ist.

« Letzte Änderung: 01.09.08, 14:36:54 von Chief_Justice2000 »

Erst mal besten Dank an alle die mir geholfen haben dabei.
Denke auch der Comp ist jetzt nen netter kleiner spielfreudiger Gesell für die Zukunft.

Eine letzte Frage noch dazu:
- Inwiefern kann man diesen noch jetzt übertakten.
Lohnt sich das? Ist es überhaupt möglich?

Thx 4 answers.

grüße

karbon

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

der Freezer 7 pro sollte eigentlich auch die 3Ghz mitmachen. Aber der unterschied zwischen 2,83 und 3Ghz ist eher minimal zu spüren.

Möglich ist das overclocking bei dir, es lohnt sich aktuell aber einfach nicht, da die CPU auch so schon äußerst schnell ist und noch genug leistungsreserven besitzt


« AufrüstenCanon ip 5200 ständige Fehlermeldung ... »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...