Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Fehlermeldungen nach Einbau einer neuen SATA Festplatte

Hallo!

Habe folgendes Problem !

Nach einem Hardware defekt meiner IDE Festplatte, baute ich einen Silicon Image SATA Controller von der Firma Sitcom und eine Samsung SATA Festplatte HD501LJ SATA 2 in den PC ein. Ich installierte Windows XP und nach kurzer Zeit kam eine Fehlermeldung: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL. Ich fand heraus dass die Grafikkarte,USB- Karte und der Silicon Image SATA Controller siI3512 den gleichen IRQ Nr. 16 hatten. Ich habe die SATA Controller Karte in einen anderen PCI Slot gesteckt und hat nun den IRQ 17.
Zur Zeit kommt die obige Fehlermeldung nicht mehr.
Aber wenn ich den Viren Scanner, Spiele oder die Festplatte defragmentieren will, bricht er ab und es kommt eine Stop Meldung.
STOP: 0x000000F4 (0x00000003,0x8296A7A0,0x8296A914,0x805FA1F0).
Diese Fehlermeldung mit den Parameter in Klammer ändert sich immer.

In der Ereignisanzeige bei Verwaltung kommen zwei Meldungen.
1: Warnung, Disk, Ereignis 51
2: Fehler, si3112r Ereignis 9

Habe bei Google schon etliche Seiten gefunden aber keine passende Antwort wie ich den Fehler beseitigen könnte.


Asrock Mainboard K7S8X Rev. 3.1   Bios Version: P 2.20
AMD Duron 1800 MHz
768 MB RAM
Windows XP Service Pack 2
Silicon Image SATA Controller siI 3512 SATARaid mit Bios Version 4.3.83
Grafikkarte Sapphire, ATI Radeon 9550 256MB
Samsung Festplatte HD501LJ 500GB

Wie kann ich die Fehler beseitigen oder was bedeuten diese?

Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte.

Gruß Kevin



Antworten zu Fehlermeldungen nach Einbau einer neuen SATA Festplatte:

Da hilft nur die harte Tour:
Alle anschlüssen,die nicht gebraucht werden,z.B. IDe anschlüsse,im bios abschalten.Auch gameport und paraellport,sofern nicht gebarucht werden,abschalten.stat einer PS/2 maus eine mit USB nehmen,den Ps 2 port abschalten.
Die belegung der PCI slots kontrolieren.Auch wenn 5 oder 6 stück da sind,darf man maximal 2 belegen,der rest teilt sich die IRQ mit anderen komponenten,einzelheiten sollte hersteller des mainboards im manuel des mainboards vermerkt haben.
Eine weitere option ist,nach umstecken der karten bzw verzicht auf onboard komponenten,bei Instalation auf F5 zu drücken und dann standard PC zu wählen.Nur dann kann man später die IRQ umkonfigurieren,sonst wird dieser seltsame IRQ sharing mechanismus instaliert.Damit kommen einige treiber nicht zurecht bzw verschiedene komponenten.
Einen oder mehrere IRQ im bios reservieren geht auch,aber nur,wenn Windose das auch beachtet und da nicht selber im brei herumrührt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo W!

Habe deine Tips ausprobiert. Habe alle Ports außer PS2 und USB deaktiviert. Warte mal ab ob noch mal eine Meldung kommt.
Startet man den PC dann haben folgende Geräte IRQ 5:

Eternet, USB Controller und Slot 5 Raid.

Schaue ich im Gerätemanger nach dann hat der Ethernet = IRQ 19, USB Controller = IRQ 16, 18-21 und der Raid = IRQ 17.

Die aktuelle Meldung ist der Service Control Manager mit dem Ereignis 7000, aber diese Meldung kommt weil der Parallel Port deaktiviert ist.

Könnte eventuell auch ein Bios Update die Probleme beheben ?

Gruß Kevin

Ich vergas zu erwähnen,das nur bei instalation von XP die option besteht,das verteilen der IRQ dauerhaft zu manipulieren.Nachträglich geht das nicht.
Ein Biosupdate kann man versuchen,je nachdem,was der hersteller hier meint.
Den raidcontroller würde ich abschalten,sofern nicht erforderlich.Bei manchen boards hilft nur,verzicht auf komponeten oder sauberes neuinstalieren des OS.
Wie gesagt,nicht alle PCI slots darf man nutzen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo W!
Habe gerade die Festplatte versuchsweise defragmentiert und nach kurzer Zeit kam schon der Bluescreen mit der Meldung:

Stop: 0x000000F4 (0x00000003,0x82A718B8,0x82A71A26,0x805FA1F0 ).

Probiere noch weiter. Komischerweise konnte ich vor ein paar Stunden noch defragmentieren und sogar der Virenscanner lief durch.

Gruß Kevin
 

Vermutlich platte defekt,daten in sicherheit bringen und mit anderer platte weiter arbeiten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo !

Gestern habe ich noch AntiVir durchlaufen lassen, aber nach ein paar Prozent gab es auch wieder einen blauen Bildschirm.

Kernel_Stack_ Inpage_ Error

Stop: 0x00000077 (0x00000185,0xC00000185,0x00000000,0x04DE7000)


Heute hab ich den PC eingeschaltet da ist er langsam hoch gefahren und als ich bei der Ereignisanzeige geschaut habe kamen auch die zwei Meldungen wieder.

Disk Ereignis 51 und si3112r Ereignis 9.
Gibt es im Internet eine Seite wo man nachschauen kann wegen den Stop Fehlermeldungen, was diese so bedeuten?

Gruß Kevin

Tippe auf deinen Controller der für den Datentransfer
2Festplatten nicht geeignet ist.
Stopfehler;
http://www.jasik.de/shutdown/stop_fehler.htm

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo MsDos !


Der Controller ist von Sitcom.
Silicon Image SiI 3512 SATARaid Controller.
Ich kann an den Controller zwar zwei Festplatten anschließen, es ist aber nur eine Festplatte angeschlossen.
Die alte IDE - Festplatte ist kaput gegangen deshalb habe ich gedacht, daß ich eine SATA Festplatte einbaue, aber diese macht nur Schwierigkeiten.
Wenn ich bei Verwaltung - Ereignisse - System schaue, kommt auch die Meldung: Warnung- Disk Ereignis 51, Fehler- siI3112r Ereignis 9.
Arbeite ich längere Zeit nicht am PC dauert es bis die Festplatte reagiert und es kommen auch diese Fehler.
Könnte der Fehler auch vom Mainboard kommen?
Wenn ich die Festplatte defragmentiere oder den AntiVir Scanner durchlaufen lasse kommen immer Blue Screen`s.
habe im BIOS soweit alles abgeschaltet aber ist nicht viel besser geworden.
 

Wie gesagt der Zugriff auf deine Platte wird mit
diesem Controller nicht gefunden.Das ist der
(.sys) im Kernel Treiber ,deshalb auch die Bluscreens.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das heißt es ist der falsche SATA Controller und wenn ja für welchen Zweck ist dieser den ich habe oder gibt es einen speziellen Treiber der vielleicht fehlt?
Gruß Kevin

Wenn auf die neue platte XP instaliert werden soll,dann muß man XP den treiber für diesen controller geben,aber den treiber,der für den textmodus ist.
Sitecom wird den controller nicht herstellen,der chip dürfte von anderem hersteller sein.
Die IRQ belegung wurde aber geprüft und geändert?wenn ein IDE <controller nicht mehr gebraucht wird,kann man diesen abschalten und hat dadurch eine hohen IRQ frei.
ist es möglich,die beschriftung des SATA chips hier anzugeben?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo!

Die Bezeichnung vom SATA Chip lautet:

Silicon Image
SiI 3512 EC TU 128
QP8430.1-1
0742
AD03AX2

Hier noch die Bezeichnung vom zweiten Chip von der SATA Karte:
EN29LV040A
-70JCCP
177N05A
0741TDA

Windows XP ist schon auf der Festplatte drauf. Habe auch auf der Rückseite der Festplatte den Jumper gesetzt um die Datenrate runter zu setzen.
Die SATA Karte wird beim Start des PC´s erkannt und im Gerätemanager steht sie auch drin.
Die Festplatte wird auch erkannt.
Aber die Fehlermeldungen kommen trotzdem.


Gruß Kevin

« Letzte Änderung: 08.01.09, 23:59:59 von Kevin1108 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo!

Habe jetzt den SATA Controller gegen einen SATA II Controller getauscht. Jetzt sind alle Fehlermeldungen weg.
Anscheinend darf eine SATA II Festplatte nicht mit einem SATA I Controller betrieben werden.
Möchte mich bei allen bedanken die mir geholfen haben.

Gruß Kevin


« Eye Toy USB Camera !!!Computer bootet ständig neu »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Hardware Dongle
Ein Hardware Dongle ist ein kleiner Stecker, der ein Verschlüsselungssystem für eine bestimmte Software enthält. Ein Dongle gilt als eine der sichersten Ko...

Hardware
Der Begriff Hardware (zu Deutsch: harte Ware) ist ein Sammelbegriff  für mechanische und elektronische Ausrüstung eines Systems. Bei einem Computer bezeich...

E IDE
Erweiterung des IDE Standards. Siehe auch IDE Standards...