Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Temperaturprobleme trotz aureichend "Platz"

Hallo zusammen,
altes Problem mal wieder: Rechner friert bei Spielen ein, nichts geht mehr etc... und mal wieder liegt es an zu Hoher Temperatur von CPU und Mainboard. Ich kann mir in diesem Fall jetzt nur nicht ganz erklären wieso.

In meinem Rechner steckt ein AMD 64 X2 6400+
Zum Überwachen der Temperaturwerte benutze ich Asus PC Probe II und habe damit vorhin einmal versucht, mich langsam an das Problem ranzutasten.

Bereits nach nicht einmal 5 Minuten Spielzeit gab es Alarm wegen zu hoher CPU Temperatur. Diese lag dann schon bei 50°... ist zwar noch nicht kritisch aber normal sicher auch nicht.
Die gemessene Mainboard Temperatur steigt mit der Zeit auch immer weiter und kratzt in etwa an der 50° Grenze (CPU ging da schon auf die 60 zu).

Weiter "ausgereizt" habe ich es dann erstmal nicht und ich nehme einfach an, dass meine seit kurzer Zeit häufiger werdenden Abstürze auf diese Temperaturen zurückzuführen sind. Ich kann mir - wie der Titel schon sagt - nur nicht ganz erklären wieso. Es handelt sich um Spiele, die ich schon länger auf meinem System installiert habe und nicht um top aktuelle Grafik-Knaller. Ich habe auch nichts nennenswertes an meinem System verändert außer mir den aktuellsten Treiber für meine Grafikkarte (GForce 8800 GTS) einzurichten.

Zudem ist mein Rechner auch relativ gut belüftet. Vorne und hinten am Gehäuse jeweils ein Lüfter um für guten "Durchzug" zu sorgen und dazu noch ein Seitenlüfter. Selbst wenn ich die Seitenwand komplett rausnehme so dass der Rechner an der Seite offen ist ändert das nichts an dem Problem.

Im Ruhezustand Messe ich gerade CPU: 38°  und MB: 37°. Soweit ich weiß, sollten diese Werte im Ruhezustand auch niedriger liegen, oder?

Letztendlich noch die Frage nach zu viel Staub und Dreck: Ich habe erst kürzlich den CPU Lüfter vom gröberen, oberflächlichen Staub unterhalb des Ventilators befreit.



Antworten zu Temperaturprobleme trotz aureichend "Platz":

Mh das is indertat wirklich ein merkwürdiges problem. Es könnte auch an einem leichten deffekt des netzteils legen. Etwas zu hohe spannung = viel mehr unnötige leistung die in wärme abgegeben werden muss. vlt mal netzteil von freunden / bekannten versuchen.

Hast zwar cpu und MB getestet aber was is mit GPU (Graka) ?
Oder hast du vlt deinen Rechner übertaktet?

Hast du deine Lüfter auf eine feste drehzahl eingestellt oder das sie mit steigender wärme Schneller laufen ? Gibt auch Gehäuse mit Drehzahlregelung vlt da ausversehen den regler zu weit runtergestellt ?

Hoffe ich konnte damit etwas helfen oder zumindest das problem etwas eingrenzen

Hm nein, übertaktet oder an Lüftern rumgespielt habe ich nicht. Meine Grafikkarte liegt etwa im Bereich von 60-70° soweit ich das beobachten konnte.

Als ich das letzte mal ein ähnliches Problem hatte lag es tatsächlich an einem Defekt des Netzteils, der führte jedoch dazu, dass die Lüfter hin und wieder einfach ausfielen, das ist jetzt zum Glück nicht der Fall.
Mein jetziges Netzteil liefert 850W, steckt jetzt knapp ein 3/4 Jahr drin und machte bis jetzt noch keine Probleme.

Naja du weist ja nich ob es nicht wieder ein defekt des netzteils ist, dieser äußert sich ja nicht immer mit einem ausfall der lüfter sondern kann sich auch durch unzulässige erwärmung bemerkbar machen. Graka mit 60-70 grad is auch ziemlich heist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also die Athlons schalten sich eigentlich erst über 70° ab, und die Grafikkarte ist auch noch ganz normal, vorallem da die Referenzkühler von Geforce nicht immer das Wahre sind.

Taucht das Problem erst nach der installation des neuen Grafiktreibers auf?
Um die CPU zu testen lade dir mal Prime 95 runter und lass die CPU auf 100% laufen.

Gut, ich habe mal einen Testlauf mit Prime95 gestartet. Bei 65° CPU Temperatur gab Windows mir eine Fehlermeldung dass Prime95 nicht mehr reagiert. Als ich auf OK geklickt habe ist der Rechner eingefroren.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dann kannst du 99% sicher sein das es an der Temperatur der CPU liegt, stimmt hatte ich vergessen das die Sensoren besonders bei AMD auch nicht immer die Wahrheit sprechen.
Dann schau mal nach ob sich nicht deine Wärmeleitpaste verabschiedet hat.

Alles klar, erstmal danke für die Tips.
Wenn es nun aber an der CPU liegt, gibt es dann noch eine plausible Erklärung dafür dass die Mainboard Temperatur ebenfalls ungewöhnlich hoch - wenn auch noch nicht kritisch - ist?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Läuft der CPU Lüfter denn ordnungsgemäß? (Falls vom Mainboard geregelt, steigen die RPM bei Belastung?)

Darauf hatte ich noch gar nicht geachtet...
laut PC Probe arbeitet der Lüfter konstant mit 3080-3090 RPM. Ich habe noch einmal Prime95 anlaufen lassen und so ab der 60° Grenze manuell abgebrochen, der RPM Wert blieb aber gleich.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Welches Board hast du denn?
Und vermutlich gibts irgendwo in der Nähe des Prozessors einen Hitzestau, ich hab nämlich den 5200+@3.1GHz mit dem Boxed, und trotz 0.1V über Standard gehts bei mir nichmal bei Prime über 55°.
Aber ich hab auch 6 Gehäuselüfter ;D

Mein Board ist ein M2N SLI-Deluxe von Asus.

Wenn ich meinen Rechner nachher runterfahre werde ich wohl erstmal alles angesprochene überprüfen: Wärmeleitpaste und Anschlüsse wegen der Lüftergeschwindigkeit.(Zumindest wenn die CPU eine Temperatur von 60° überschreitet sollten doch mehr drin sein als 3090 umdrehungen oder?)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was für ein CPU Lüfter ist denn verbaut? (sry falls ich's überlesen hab)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der Boxedlüfter der Athlons schafft nicht mehr als 3000U/min +/-10%

Hmm das übersteigt jetzt mein eigentliches Wissen. Außer es einzubauen und zu säubern habe ich nie etwas mit dem Ding gemacht... also es ist noch der standardmäßig mitgelieferte Originallüfter drauf.


« Headset mikro zu leiseWindows XP: 5.1.2600.0 microsoft 01.07.2001 tastaturtreiber »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

CPU
Siehe Prozessor ...

Mainboard
Das Mainboard oder Motherboard ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Controller mit den Anschlüssen für Fe...