Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Wieviel RAM kann man bei einem Pentium(4) 4CPU einbauen

Habe noch einen Windows XP HOM mit einem Prozesor Pentium(R) 4CPU 1,6 GHz mit zur Zeit 1,25 Gb RAM
Windows HOM Version 2002 Server Pack 3
wie in einem anderen Beitrag beschrieben, wird der Destio PC immer langsamer steht fast.
Kann das an dem doch sehr kleinen RAM Speicher liegen...
Wie kann ich denn ermitteln wie viel RAM ich in das Bort einbauen kann ??
Hat da jemand das gleiche Problem oder auch eine Rat für mir ??
Gruß



Antworten zu Wieviel RAM kann man bei einem Pentium(4) 4CPU einbauen:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Kann das an dem doch sehr kleinen RAM Speicher liegen...
... mit Sicherheit nicht.

 
Zitat
Wie kann ich denn ermitteln wie viel RAM ich in das Bort einbauen kann ?? 
... die Spezifikation des Mainboards lesen

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

[quote... die Spezifikation des Mainboards lesen

Zitat
Ja klar..... aber wo finde ich die Spezifikation... habe den Rechner vor Jahren ohne Unterlagen gebracht gekauft.... über die Systemeinstellung konnte ich nur den Prozessor auslesen..
Scheibt bitte mal... wo ich diese Information suchen kann ?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Scheibt bitte mal... wo ich diese Information suchen kann ?

... auf dem Mainboard natürlich. Ist aufgedruckt.

Oder Rechnertyp bei Google - Herrgott  ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
http://www.chip.de/downloads/System-Information-for-Windows-SIW-2010_18363439.html

Das Programm downloaden und Installieren, da kannst du sehen, welches Mainboard du hast und welchen und wieviel Ram du hast.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

P.S.: "Windows XP HOM" gibt es nicht ... 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wie XP HOM soll es nicht geben ?? wie soll ich das verstehen??? oder wie nennt man die ganz normale Version von XP ??
Bei meier Frage, geht es ja nicht um das Betriebssystem sondern nur um das Materbord und um die Möflichkeit zur RAM Aufrüstung... 

« Letzte Änderung: 19.02.11, 09:50:26 von Andeut »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

"Home"  ;)

Weiteres siehe Post von SanMarius.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ok "XP HOME" sory
aber es kommen hier gute Tipp´s.... für mich ist nun die Frage, welches Toul zur Prüfung von meinem Bord das richtige ist.
Die PC Fachkundigen sollten aber wissen, mein PC ist plötzlich nicht mehr hochgefahren.... hatte den Kasten in einer PC Werkstatt.... angeblich sollte das Netzteil defekt und das Matherbord einen Wackelkontakt haben.
Dort wurde mir gesagt nix mehr zu machen...
Habe den PC dort angeholt und siehe da der PC geht noch, fährt wieder hoch.... startet auch Windows und alle Programe, nur halt extrem langsam. Mir ist auch klar... der PC wird es lange nicht mehr machen... wollte halt meine Daten retten...
Was für ein Diagnoseprogramm oder Reparatur Software schlagt Ihr vor??? TunUP 2010 bringt es leider auch nicht mehr.... 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Was für ein Diagnoseprogramm oder Reparatur Software schlagt Ihr vor??? TunUP 2010 bringt es leider auch nicht mehr.... 

Gar keins.
Es GIBT keine Programme, die einen alten PC plötzlich mit 2 Maus-Klicks oder besser noch weniger wieder flott machen ...

Nochmals: 1,25 GB RAM sind für Windows XP mehr als ausreichend - ein Aufrüsten ist rausgeschmissenes Geld!

http://www.computerhilfen.de/info/hijackthis-anleitung.html

Bitte ein Log anfertigen und hier posten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo... hier die noch fehlenden PC Daten
konnte mit TunUp 2010 die Daten auslesen...
Prozessor Intel(R) Pentium(R)4 CPU
Speicher 1,272 MB/56 % verwendet
Mainbord: First International Computer INC v37 Serie
Grafikkarte: Intel(R)82845G/GE/PE/GV Graphice Controller

soweit, weiter konnte ich noch nichts erreichen... habe zwar für den SystemCheck bereits die Software runtergeladen...

Zwichenfrage: wenn wirklich das Bord defekt sein soll, wird es ein passendes Bord als Ersatz geben... macht das Sinn??

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
http://www.computerhilfen.de/info/hijackthis-anleitung.html

Bitte ein Log anfertigen und hier posten.

(Auf aktuelle Version 2.0.4 beim Runterladen achten.)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ein Log würde ich gerne anfertigen und hier posten. Aber der PC ist nicht nur sehr langsam  (seeeeeehr langsam) und meine Maus geht nur an einem USB Anschluss
Der PC hat zwar einen LAN Anschluss und ist auch am Netz angeschlossen... macht auch die Virebaktuellesierung und läd Windows Updats... aber für 1 % bennötigt der PC 1 Tag..
Habe nun  die Prüfsoftware auf einem USB Stick  der wird auch vom Rechner erkannt... aber bisher konnte ich keine Datei auf dem Stick öffnen... DUMM zu DUMM
auch eine Systemrückstellung hat noch nichts gebracht...
warum ist der PC nur so langsam..... was bremst den PC nur ??

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Teste mal jeden Ram-Riegel einzeln nacheinander und in jedem Slot.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Bist du sicher das es an der Hardware liegt?
ggf könnte es auch i-ein Virus sein der dein System so langsam macht...


« Preis- Leistungsverhältnis??Windows XP: Keyboard bei dem Laptop »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...