Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

XP Computer bleibt beim Booten hängen

Hallo,
mein System (Baujahr 2005):
Hp pavilion K759.de , Windows XP , Service Pack 3
Bios: Phoenix,LTD, Version 6.00PG
Processor: AMD Athlon 64,  3500+, 200 Mhz
Festplatte: 200 GB ST3200822AS Seagate
WLAN: Fritz! WLAN USB Stick v2
Seit einiger Zeit fährt das System etwa jedes 2. Mal nicht hoch und bleibt in der blauen Maske von HP hängen. Wenn ich es dann einige Zeit ganz vom Netz trenne und beim Hochfahren F8 drücke, geht es  (manchmal!!) wieder ganz normal.
Welche Vorgehensweise wird empfohlen?
Die Festplatte wurde bereits mit Seatools gescannt.
Danke Wolf
 



Antworten zu XP Computer bleibt beim Booten hängen:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

Systemreparatur mit Deiner WIN DVD/CD durchführen.

Aktuelle Treiber wie auch Chipsatztreiber vom Hersteller Deines Mainbords installiert ?

Gruss A K

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

zu 1)
Computer wurde 2005 in Betrieb genommen. Bei mir war Win XP SP2 vorinstalliert. Von HP habe ich zwei CD's von damals:
- Product Recovery Win XP SP2 und
- Support CD
zwischenzeitlich habe ich natürlich auf SP3 umgestellt und alle Windows-Updates zeitnah installiert.
Wie muss ich mit der alten CD vorgehen
zu 2)
Ich habe mit Everest einen Report über die Hardware erstellt. Kann ich den hier posten, um die richtigen Treiber zu finden? Wenn ja, im Text oder als Anhang? Wie muss ich genau vorgehen?
Bei einem anderen Thema wurde ich einmal gewarnt, die neuesten Treiber bei diesem alten System zu installieren. Bis auf das Hochfahren funktioniert ja alles gut.
Ich muss dazu sagen, dass ich völlig unerfahren in Hardware-Problemen bin
Danke
Wolf 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du musst im Bios First Boot auf CDROM stellen,
dann mit Deiner Recovery CD booten und versuchen eine Systemreparatur durchzuführen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Da ich es noch nie gemacht habe, würde ich dich bitten, mir etwas genauer zu sagen, in welcher Reihenfolge ich vorzugehen habe (gibt es irgendwo eine Beschreibung im Forum?)
Vermute mal: Computer runterfahren und beim Neustart (wenn er denn funktioniert) entf drücken. Wie geht es dann weiter?Vielen Dank Wolf

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ja, neu booten und mit "entf"-Taste ins Bios,
dann bei advanced Bios features den Punkt First boot auswählen und mit der Taste Bild  CDROM auswählen,
dann exit Taste, dann nach rechts mit Pfeil-Taste rechts
bis exit und dann Y -Taste für Yes kann auch Z-Taste sein
und abspeichern.

hier auch nochmal nachzulesen:

http://www.first-pc-aid.de/?name=sw_bios.htm

Dann neu starten mit der Recovery CD und Reparatur durchführen. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Wenn ich es dann einige Zeit ganz vom Netz trenne und beim Hochfahren F8 drücke, geht es  (manchmal!!) wieder ganz normal.

Deutet aber schon ziemlich sicher auf defekte Elkos auf dem Board hin ;)

Linke Seitenblende öffnen und mal kontrollieren, ob die teilweise schon so aussehen:

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 
Deutet aber schon ziemlich sicher auf defekte Elkos auf dem Board hin ;)


Habe Rechner geöffnet und fotografiert (Anlage)
Sieht aber gut aus. Habe den Staub der letzten Jahre beseitigt und die Batterie gewechselt.
Prompt bekam ich beim ersten Male einen blauen Schirm:
..' Es wurde ein Problem festgestellt. Wenn Sie das Problem zum ersten Mal angezeigt bekommen, sollten Sie Ihren Computer neu starten.....usw.

Habe dann erst im abgesicherten Modus Datum und Zeit wieder eingestellt und einen Restart gemacht, der normal funktionierte.
Kann es sein, dass schon durch die Beseitigung des Staubes und den Austausch der Batterie eine Behebung des Problems erfolgte oder muss ich weiter nach der Anleitung von A K verfahren?

Vielen Dank für eure Hilfe
Wolf
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn keine Fehler mehr beim Booten auftreten, dann laß erstmal weitere Durchführungen.  ;) 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hatte mich zu früh gefreut: diesmal kam der blaue Schirm mit der gleichen Meldung beim Runterfahren. Das Hochfahren ging dann aber wieder.
Soll ich mal die Warnungen und Fehler aus Microsoft Management Console  (MMC) posten?
Zwischen avgntflt und Service Control Manager kommt immer Fehler 7001. Nach dem Aufsetzen kam zusätzlich zu 7001 noch 10005 und 7026.
Danke Wolf

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hier werden grundsätzlich irgendwelche Dienste nicht gestartet bzw. sind deaktiviert.

Weiterhin auch möglich, dass nach der Deinstallation eines Programms noch etwas (automatisch) starten will, aber nicht kann.

In der Beschreibung (Eigenschaften von Fehler) steht dazu mehr.

Und vielleicht hängt es auch (nur) an Avira. ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

bei Fehler 7001 steht in Eigenschaften:
Der Dienst Windows Media Player Netzwerkfreigabedienst ist vom Dienst 'Universeller Plug&Play Gerätehost' abhängig
Letzterer war deaktiviert.
Also wenn ich das richtig verstehe muss ich entweder den WMP-Netzwerkfreigabedienst deaktivieren oder den UPnP aktivieren.
Ich habe aber keine Ahnung ob ich das brauche.

Hier habe einen link gefunden zur Behandlung von Diensten:
http://www.sec-news.de/windows-dienste/index.php

und habe den WMP-Netzwerkfreigabedienst deaktiviert.
War das so richtig?



In welchem Forum können generell solche Fehlermeldungen des MMC bearbeitet werden.
Danke Wolf 

« Letzte Änderung: 26.08.11, 21:36:37 von WH »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
muss ich entweder den WMP-Netzwerkfreigabedienst deaktivieren oder den UPnP aktivieren.

UPnP sollte man aktivieren, der WMP-Netzwerkfreigabedienst ist auf einem Einzelplatzrechner so überflüssig wie ein Kropf.
 
Zitat
In welchem Forum können generell solche Fehlermeldungen des MMC bearbeitet werden

Die Fehlerquelle steht doch immer dabei, also...... ::)  ;)  

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

UPnP sollte man aktivieren, der WMP-Netzwerkfreigabedienst ist auf einem Einzelplatzrechner so überflüssig wie ein Kropf.
 

 

Damit ist der Fehler 7001 also nicht zu vermeiden.
Na sei's drum wenn das keine Folgen hat, mache ich die Aktivierung bei UPnP wieder rein.
Jetzt vielen Dank für eure Hilfe. Habe den Rechner 3 mal rauf- und runtergefahren ohne Blue Screen.
Er scheint wieder zu funktionieren---wenn ich auch nicht weiß warum ???
Grüße Wolf
« Letzte Änderung: 26.08.11, 22:36:26 von WH »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mach doch mal ein Logfile mit HijackThis und poste das hier.

Vielleicht kann man etwas erkennen, was da nicht unbedingt hingehört ;)

Anleitung dazu:

 http://sicher-ins-netz.info/analyse/hjt.html


« konica magiccolor 2300Windows 7: Wat is los mit meinem Pc? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...