Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

geforce gtx 570 eingebaut - bildschirm schwarz

hallo zusammen,  :)

ich habe heute eine gainward geforce gtx 570 phantom bekommen, eingebaut und angeschlossen. nachdem ich den rechner gestartet hatte, wartete ich auf den bootbildschirm und das standardpiepen, nur stattdessen blieb der bildschirm schwarz und es piepte einmal lang und dreimal kurz, fuhr aber dennoch hoch.

den mitgelieferten 6 pin adapter, musste ich mit einem 4pin adapter ersetzen da von meinem netzteil nur 4 pin stecker ausgehen.

kann mir da jemand weiterhelfen?



Antworten zu geforce gtx 570 eingebaut - bildschirm schwarz:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was für ein Netzteil hast du?

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

es ist von lc power und hat 230v, mehr weiss ich leider nicht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

230V? Kann nicht sein. Öffne die Gehäuse und schreib die Daten auf, und danach bitte hier posten.

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
230V? Kann nicht sein.

Stimmt ... Kann nicht sein ... 230 Volt im deutschen Stromnetz? Nääääää  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Damit meine ich, dass das keine Watt angabe ist  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

das ist die beschriftung des netzteils

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
den mitgelieferten 6 pin adapter, musste ich mit einem 4pin adapter ersetzen da von meinem netzteil nur 4 pin stecker ausgehen.

 ???

Das Netzteil ist für die Grafikkarte jedenfalls zu schwach.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

dabei gehts um den stromanschluss der karte.
die ausgänge des mitgelieferten adapters waren zwei 6 pin stecker. mein netzteil hat aber nur 4 pin eingänge.
also ersetzte ich den mitgelieferten mit einem der zwei 4 pin ausgänge hat.

also ist das netzteil auf jeden fall auszutauschen. was für ein netzteil wäre denn da geeignet?

könnte es dennoch andere ursachen haben?

kann mir denn ausserdem noch jemand sagen, was das piepen in dieser art zu bedeuten hat?

« Letzte Änderung: 23.09.11, 10:49:49 von Sket »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das BIOS-Beepen deutet auf eine nicht funktionierende Grafikkarte hin - in diesem Fall wohl wegen der nicht ausreichenden Leistung des Netzteils.

Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, wie der mitgelieferte Adapter aussah, aber bei dem Netzteil macht's keinen Unterschied - das ist so oder so zu schwach.

Um ein vernünftiges und v.a. passendes Netzteil empfehlen zu können, müssten wir wissen, was für Komponenten noch in deinem PC stecken.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

die komponenten müssten in meinem profil zu ersehen sein. :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hier hat aber keiner Lust in jedem Sein Profil die Rechnerdaten rausfinden zu müssen, so faul muss man nun nicht sein, doch mal dein Problem angreifen zu können. Du kannst die Ausgänge der Grafikkarte nicht einfach mit 2x 4pin Stecker überdecken und hoffen das genug Leistung kommt. Die 2x 6pin stecker sind nicht umsonst da und müssen verwendet werden, da jede Leitung dieser Stecker ihre eigene stromversorgung hat. Zudem ist die Leistung der 12V Schiene und deren Ampere zu niedrig. Die Grafikkarte bekommt nicht genug Leistung und es kommt zu keine Arbeitsweise der GPU. Hier muss definitiv ein anderes Netzteil herangezogen werden. Empfehlen kann man die bequiet mit 500-550W. Mehr brauchst du nicht oder eben von Enermax ein 480-525W.

Doch um das hier zu verdeutlichen möchte man anermken, dass dein restliches System viel zu schwach ist, als das die Grafikkarte ein nenneswerten ansatz seiner Leistung erbringen könnte. Die Karte wird praktisch nur von der CPU und dem restlichen System abgebremst und das sehr stark. Mit einem Intel E2220 kommst du hier wirklich nicht weit, da würde ich doch bei der aktuellen Karte bleiben. Mehr Leistung bekommst du wirklich erst dann, wenn du CPU, Ram und GPU aufrüstest.

Ich weis nicht wer dir den kauf der GTX570 empfohlen hat, doch das war sicher ein Fehlkauf

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

danke für die umfangreiche antwort! :)

ich habe sie mir auf anraten eines pc shops in meiner umgebung zugelegt und auch der adapter wurde mir dort empfohlen.. :-\

die möglichkeit mit zwei klicks die pc komponenten eines users heraus finden zu können, ist doch kein aufwand und das ich meine daten dort eingetragen habe, dient nicht meiner bequemlichkeit, sondern viel mehr dem pratischen nutzen.

bei meiner alten karte zu bleiben wäre ja unsinn, dazu habe ich ja nicht eine neue gekauft.

kannst du mir stattdessen raten welchen prozessor ich mir kaufen müsste, um das verhältnis auszugleichen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Da reicht kein neuer Prozessor. Da muss praktisch ein Gesamt-Update her - neues Board mit aktellerem Sockel, neue CPU, zwangsweise neuer RAM, ein neues Netzteil steht auch an - im Endeffekt ein gesamtes neues System von Laufwerken und dem Gehäuse abgesehen.

Was hast du für die Karte gezahlt? Die würde ich dem Shop erst mal um die Ohren hauen ...  :-X

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

oje.. :-\
unglaublich, das mir sowas dann auch noch von einem pcshop geraten wird.. >:(

tja, dann werde ich mich wohl mal daran machen, alles mal auszutauschen.

könnt ihr mir dazu auch noch etwas empfehlen?
also welches mainboard und cpu da eine ordentliche grundvorrausetzung wären?


« Windows XP: logitech s200 lautsprecher funktionieren nichtLaptop kann nicht richtig starten! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Datenkompression
Siehe komprimieren. ...

Datenrate
Als Datenrate bezeichnet man die größtmögliche Datenmenge, die sich innerhalb einer Sekunde übertragen lässt. Diese wird in Bit pro Sekunde geme...