Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

AMD oder Intel

Hallo!

Ich brauch mal eure Hilfe weil ich mich einfach nicht entscheiden kann.

Ich brauche einen neuen Rechner und bin mir bei der Auswahl der CPU einfach nicht sicher.

Eigentlich wollte ich mir einen AMD FX-8120 kaufen. Die Begründung liegt dabei nicht bei der Anzahl der 8 Kerne sondern bei dem hohen FSB von 1866MHz. Denn auf Schnelligkeit kommt es mir schon an. Also Windows soll schnell hochfahren, die Programme schnell starten und auch wenn viele unterschiedliche Programme laufen (bei zwei Benutzern) soll es kein Ruckeln mehr geben.

Nun habe ich aber im Internet eigentlich nix gutes über den Bulldozer Kern gelesen und so ziemlich alle sind der Meinung das eine Intel CPU einfach besser ist. Also habe ich mir mal die Intel Core i5 2500K rausgesucht. Der hat aber nur einen max. FSB von 1333MHz. Liegt aber in der gleichen Preisspanne mit Board.

Der Rest ist bei beiden Systemen gleich (RAM, Bordhersteller usw.).

Nur zum Vergleich zurzeit habe ich ein Intel Core2 T7500 2,2GHz installiert und der wird mir zu langsam.

Danke für eure Mithilfe!



Antworten zu AMD oder Intel:

Bei beiden gibst kein FSB mehr.

die angeführten zahlen bestimmen den offiziell unterstützten ram in sachen taktung. und sagt rein garnichts über die cpugeschwindigkeit aus, solange man den selben ram verwendet.

ich selbst habe im moment eine intel cpu und würde mir auch wieder eine kaufen. Habe einen 2500k mit einem "Fsb" 1600^^ -meine natürlich 1600er rams. Das einmal zu dem "offiziell".

 

Zitat

Nur zum Vergleich zurzeit habe ich ein Intel Core2 T7500 2,2GHz installiert und der wird mir zu langsam.
die geschwindigkeit hängt nicht nur von der cpu ab. da gibt es andere -heutzutage (in der praxis) wichtigere -faktoren.

Aber natürlich wäre es besser zu wissen, wo das gerät zu langsam ist/wird und es man einschätzen kann.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für die Antwort.
Mir ist schon klar das es natürlich auch von den anderen Komponenten abhängt wie schnell ein Rechner ist. Aber ich wollte nicht mehr dazuschreiben da ich mir bei den anderen Komponenten sicher bin was ich kaufen werde.

Aber wenn ich z.B. Bilder einscanne liegt die CPU Auslastung schon bei 100% sodass z.B. in dieser Zeit keine Artikelbeschreibung gleichzeitig schreiben kann. Genauso merke ich den Leistungsverlust wenn im zweiten Benutzerkonto noch Anwendungen laufen (z.B.Musik, Downloads u.s.w. ) dann nimmt die Leistung genauso ab wie wenn der Virenscanner den täglichen Durchlauf macht.


   

hi,
womöglich wäre für dich ein i7 auch interessant, leider hat der in meinen Augen ein schlechtes Preisleistungsverhältnis....

willst du viel speed. Besonders beim Booten und programmstarts, wirst du um eine SSD nicht herumkommen. Das wird dein System neu beleben.

Wenn du Bildbearbeitung betreibst und du dir keine Sorgen um den RAM machen willst, nimm am besten gleich 16gb. Kosten eh kaum etwas und 16 gb bekommt man wirklich sehr schwer voll.. (zumindest bin ich noch nie über 11 gekommen).

um mich nicht auf intel zu fixieren. AMD hat mit dem x6 auch eine gute CPU und ist nicht zu verachten

mein persönlicher favourit bleibt aber intel und das mit dem i5 2500k. warum?
-verbraucht relativ wenig strom (leisere kühlung möglich)
-gute leistung (bei allen bereichen)
-verhältnismäßig gutes preisleistungsverhältnis (natürlich haben günstige cpus ein deutlich besseres, dafür sind sie von der leistung her nicht mehr interessant)
-kann man im notfall übertakten (habe ich aber noch nicht gemacht! ich habe die cpu geringfügig undervoltet)

aber: am schluss entscheidet meist der persönliche geschmack.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also ich poste mal das was ich mir so rausgesucht habe:

Als Fetplattehatte ich mir ausgesucht:

* OCZ Agility3 2,5" SSD 120 GB (SATA 600, AGT3-25SAT3-120G)
* Seagate ST1000DM003 1 TB (SATA 600, Barracuda 7200.12)

Als Arbeitsspeicher:

* AMD   2x Kingston HyperX DIMM 8 GB DDR3-1866 Kit
* Intel  2x Kingston HyperX DIMM 8 GB DDR3-1333 Kit

Als Als Bord:

* AMD   GIGABYTE GA-990FXA-UD7
* Intel  GIGABYTE GA-Z68X-UD3H-B3

Auch überlege ich schon lieber den zu kaufen:

Intel® Core™ i7-2700K

Beide Systeme liegen preislich gleich auf und entscheiden kann ich mich einfach nicht so recht. Was meint Ihr denn so. Aber bitte keine Kommentare zu den Komponenten die stehen fest es geht nur um die Wahl der CPU.

Danke

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Normalerweise bevorzuge ich persönlich AMD, wegen der guten Sockel Politik, doch bei dem übergangs Sockel AM3+ würde ich derzeit abraten, da bald die Bulldozer der 2. Generation kommen, un die haben eine FMx Sockel.

Bei Intel braucht man sowieso immer gleich ein neues Board.

Der FX sollte (wenn auch nicht viel nach diversen tests) bisschen schneller sein als mein Phenom X6 1090t (beide auf 4Ghz und sie sind gleich schnell trotz 6 gegen 8 Kerne) und die Leistung ist echt genial.
In verbindung mit einem Asus M4N72-E Mainboard, DDR2 800 Ram und 2 GTX 460V2 im SLI-Einzel-Display-LeisungsModus zeigt er seine Power.
Klar sagen jetzt einige, dass der DDR2 Ram mit 800 mhz nicht schnell ist aber ich bin der Meinung das er trotzdem schnell arbeitet, Windows Leisungsindex 7,5 bei meiner alten CPU 7,1 also hängt es stark von der CPU selber ab.
In Battlefield 3 habe ich Maximal nur 55% CPU Auslastung meistens nur 53% auf Ultra Einstellungen, die Grakas werden da schon besser Belastet und zwar einmal 70% und einmal 75%, in Full HD.

Darüberhinaus laufen viele Games, die mein alter DualCore nicht mal annähernd Flüssig zum laufen gebracht hat, jetzt auf nur 2 von 6 Kernen, Ruckelfrei.

zum system: (muss ja sein^^)
ssd:
habe selbst noch keine neue ssd gehabt. meine erste war eine intel von g2. aber was man hört, sollen die ocz mit sandforce kontroller hohe ausfallraten haben. (weiß aber nicht, wie es aktuell ist)
mein persönlicher favourit wäre crucial m4. ist aber mein persönlicher geschmack.
HIER würde ich wirklich nochmal recherchieren. Ein forumsuer hatte auch eine, welche ihm nach einer kurzen zeit einging.. :(
Es kann ja die schnellst sein, aber was bringt es dir, wenn sie nicht zuverlässig ist?

ram:
8gb. okay, könnte aber mal ausgehen. Besonder, wenn du viele programme nebenbei laufen hast und vielleicht noch welche nimmst, welche richtig ram brauchen. Aber das musst du selbst wissen.
Würde aber einfach ddr3 1600 nehmen. mein persönlicher favourit sind die von g.skill, obwohl ich momentan corsair drin habe^^

mainboard:
hm.. habe selbst ein msi p67-gd55 und bin damit nicht zufrieden, bin aber noch mit keinem mainboard zufrieden gewesen, auch bei einem 200€ board.

cpu:
Der 2700k kostet fast 100€ mehr und wäre es für mich nicht wert, da das preisleistungsverhältnis für mich zu schlecht ist. Wenn du aber glaubst, dass du die leistung brauchst -warum nicht?



 
Zitat
Klar sagen jetzt einige, dass der DDR2 Ram mit 800 mhz nicht schnell ist aber ich bin der Meinung das er trotzdem schnell arbeitet,


Gefunden bei http://www.computerhilfen.de
es zeigt sich fast immer, dass der ram bei neuen cpus relativ egal ist...
habe selbst günstige ram drin 1600 mit cl9
beim sockel 939 hat ich noch 2-2-2-7 timings bei ddr 400! :D

x6 auf 4ghz?
hmm.. der braucht auch so schon viel strom. Schon klar, dass das teil schnell ist. Aber ich möchte meine cpu gerne leise kühlen.
Und die auslastung bei games sagt nichts über die geschwindigkeit aus, eher über die multicore optimierung des game.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Sieh dir den Test an dann weiste was ich meine.

 

« Lokalisieren von Geräusch im ComputerWindows Vista: Bildschirm wird schwarz, Mainboard LED geht aus, Lüfter laufen weiter »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!