Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Computer startet und schaltet dann sofort wieder aus.

Es handelt sich um einen  Packard  Bell, ca.  3 Jahre alt.
Das Problem hat sich nicht angekündigt, das kam aus heiterem Himmel.
Das Netzteil habe ich von einem Fachbetrieb durchprüfen lassen, es geht  wohl  einwandfrei.
Ansonsten  ist dem Computer  nichts passiert, kein grober Umgang oder dergleichen.
Also bitte bitte  helft mir,  denn meine  alte  Kiste  hier  geht  wirkliche  sehr  langsam.
Vielen Dank im voraus  von  Edmund



Antworten zu Computer startet und schaltet dann sofort wieder aus.:

Kannst du das was genauer beschreiben? Geht er direkt nach 1 Sekunde wieder aus, oder startet der Bootvorgang. Zeigt der Bildschirm etwas an? Piept der Computer in einer bestimmten Tonfolge? Auch eine genaue Hardwarebeschreibung wäre hilfreich wenn weißt was du alles in dem Rechner drin hast.

Hast du schon irgendwas getestet? Du könntest mal Festplatten und Laufwerke kabel rausziehen, und Grafikkarte rausnehmen und gucken was er dann macht. Läuft er dann normal, nach und nach wieder ein Teil einbauen und checken, wie es dann läuft.
Falls du nicht so viel Erfahrung mit Hardware hast hol dir dafür Hilfe von einem fachkundigen Freund, schließlich bringt es keinem was wenn du was kaputt machst.

Bios reset hilft manchmal auch. Dafür einfach die kleine Systembatterie auf dem Board für 1 Minute rausnehmen nachdem du den Rechner vom Strom abgeklemmt hast (Also stecker ziehen). Danach wieder reintun und starten.

Hm kannst du vll noch deinen Motherboardtyp rausbekommen? wenn du ihn nicht weißt, musst du eigentlich nur kurz eine Seitenwand vom PC abmachen und irgendwo auf dem Motherboard sollte ein größerer Schriftzug stehen mit meist einem Namen von Motherboardherstellern wie z.B. Gigabyte, Asus oder MSI.

 

Zitat
je  öfter  ich  hintereinander   einschalte,  umso  kürzer  wird  der Zeitraum

Du solltest deinen PC im Moment so wenig wie möglich an machen. Je nachdem was kaputt ist/ welches Problem vorliegt, kannst du damit noch mehr kaputt machen.

Ferndiagnose mit so wenig Informationen ist schwierig. Wie sieht denn jetzt mit Pieptönen und irgendner Anzeige auf dem Bildschirm aus?

Ansonsten, wie gesagt, such dir wenmöglich nen Kumpel mit ein wenig PC-Erfahrung der nach und nach mal alle optionalen Teile wie oben beschrieben ein und wieder ausbaut und dazwischen Testet ob das System wieder anspringt.

Sieht es genau so aus?:

http://i00.i.aliimg.com/wsphoto/v0/312817894/GATEWAY-LX6810-01-MCP7A-D-SYSTEM-BOARD-MCP7AM01-P-N-MB-G5409-005.jpg

Hm, es gibt nur wenige bewegliche Teile im PC die klackern/ticken können. Zum einen CD-Laufwerke, Festplatten und Lüfter.
Du könntest zuersteinmal das Seitenteil vom PC wieder aufschrauben und ihn versuchen anzumachen. Guck dann mal ob irgendwelche Lüfter anfangen sich zu drehen. Besonders der auf dem Prozessor, das ist der direkt auf dem Motherboard.
Dreht der sich nicht, wird vermutlich deine CPU zu heiß, weil der Lüfter kaputt ist bzw. sie ist schon kaputt.
Hierfür spricht auch, dass der PC immer schneller ausgeht, wobei ich mir da nicht sicher bin, da sich eine CPU in wenigen Sekunden meines Wissens nach nicht so dramatisch erhitzen kann, dass das System abstürzt.

Wenn Laufwerke und Festplatten kaputt sind sollte der PC trotzdem noch starten, daher stelle ich die Problemsuche bei diesen Komponenten mal hinten an.

Wie gesagt, die Möglichkeiten der Ferndiagnose sind langsam ausgeschöpft, du oder wie gesagt ein fachkundiger Freund oder Fachmann sollte sich jetzt mal dran machen die Komponenten einzeln zu testen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Möglichwerweiße sitzt der CPU Kühler nicht mehr 100% auf dem CPU. (Verrutscht o.ä.)
Solange der Kühler auf dem CPU sitzt und KEIN Lüfter läuft, sollte dein PC ca 5-10 Minuten laufen ohne aus zu gehen.

wie Vainsniper schon sagte, Vor Ort jemanden suchen der einzelne Komponente ausbauen kann und den Fehler so suchen kann. 

Wenn dieses Klicken (Ticken) von der Mechanik der Festplatte herrührte -> diese dann den "Löffel abgab" kann es durchaus so sein, daß das BIOS diesen Fehler erkennt und den PC abschaltet, um weitere Schäden zu verhindern.

Vorschlag: PC öffnen, Strom- und Datenleitung von der Festplatte abstecken und bei geöffnetem Gehäuse-Seitenteil einen Bootversuch durchführen.
Dabei CPU mit Kühler und Lüfter / parallel dazu Grafikkarte mit Lüfter im Blickfeld haben.

Abschalten durch Überhitzen - da gibt es meist deutliche Anzeichen mit Staub völlig zugesetzter Lüfter und Kühlkörper.
Diese Teile sollten natürlich vorsichtig gereinigt werden.

Daß der Kühlkörper der CPU mit seiner Verankerung "verrutscht" - das kommt wohl nur bei den Usern vor, die den Einschalttaster schwungvoll mit dem Fuß betätigen.
Oder der PC wird auf Haltbarkeit im Freifall-Test geprüft.  ;)   ;D   :o

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Daß der Kühlkörper der CPU mit seiner Verankerung "verrutscht" - das kommt wohl nur bei den Usern vor, die den Einschalttaster schwungvoll mit dem Fuß betätigen.
Oder der PC wird auf Haltbarkeit im Freifall-Test geprüft.

Wie war das noch mit dem "Typ" der sich wunderte das sein PC nicht mehr an ging? Nach einem Blick ins Gehäuse merkte er das sein CPU Kühler heruntergefallen war. Mich wundert hier nichts mehr  ;D Außerdem ist die Befestigungsmethode von Intel mit den Plastikstiftchen auch nicht grad der Burner...
Aber du hast schon recht... SEHR unwahrscheinlich... :P

Mal sehen was das abklemmen der Festplatte bewirkt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Danke für die Rückmeldung...

Wenn noch Fragen auftreten kannst du gerne Fragen!  ;D


« Windows 7: Laptop Schaltet einfach ohne Vorwarnung ab. Windows 7: bios einstellen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...

Bildschirm
Der Bildschirm, Monitor oder das Display ist das Gerät, auf dem die grafische Ausgabe des Computere zu sehen ist. Bei den aktuellen Flachbildschirmen gibt es die &au...

Computer
Siehe PC....