Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows lässt sich nicht installieren nach Hardwarewechsel

Hey Leute,

ich habe vor kurzem mal meinen PC nachrüsten wollen.
Dazu kam zum Einsatz:
Prozessor: AMD Phenom 2 x4 965(BE)
Grafikkarte: Gigabyte Radeon HD6670 Experiece Series
Board: ASRock 970DE3/U3S3
Arbeitsspeicher: 1GB Transcend Value DDR3-1333 DIMM CL9 Single(2x)
(Ich weiß, der Arbeitsspeicher ist nicht bei der kompatiblen Liste von Arbeitsspeicher eingetragen, sollte jedoch trotzdem seinen Dienst tun)
Dazu spendierte ich dem System noch ein 500W Inter- Tech SL500 Netzteil um erstmal genug Power für die Versorgung zu haben(Ein besseres soll folgen, wenn das System läuft also bitte keine Kritik über das schlechte Netzteil...)

Aus dem alten System übernommen wurden DVD Brenner, so wie die Festplatte. (Brenner ist ein No Name, der aber seit 6 Jahren seinen Dienst tut)
Bei der Festplatte handelt es sich um:
Seagate ST3250820AS

Laut Seagate ist die Festplatte S-ATA2 fähig.

Das zu installierende Betriebssystem ist Windows 7 Ultimate(64bit).

Nun zum Problem.
Ich kann ganz normal von der DVD booten und komme Problemlos ins Windows Setup.
Ich kann ebenfalls meine Festplatte auswählen und die ASRock Treiber in die installation mit einbinden.
Als nächstes versuche ich also Windows 7 zu installieren.
Nun kommt das Problem.
 
Genau da läd läd Windows dann bis ca. 10%(mal mehr, mal weniger) und dann kommt entweder eine Fehlermeldung da diverse Datein wegen eines Fehlers nicht geladen werden können.
Leider kann ich ab dem Punkt nichts genaueres sagen, da es immer verschiedene Datein sind die betroffen sind.
Oder es kommt ein Bluescreen, der mir ebenfalls sagt das eine Datei nicht geladen werden konnte.

Ich habe es auch schon ohne das einbinden der ASRock Treiber versucht, jedoch ebenfalls ohne Erfolg.

Desweiteren habe ich ebenfalls mit Seatools for Dos(Spezielles Tool von Seagate um die Festplatte zu verkleinern und/oder sie auf Werkseinstellungen zurück zu setzen) die Festplatte komplett platt gemacht.

Hierbei muss ich jedoch etwas ergänzen:
Wenn ich die Festplatte auf 40-50GB verkleinere und dann die Platte mit Seatools for Dos komplett platt mache, dann funktioniert es Windows zu installieren, jedoch mit einigen Macken! Unter anderem werden teilweise Dinge wie Windows Updater oder sogar der Desktop auf Grund von Fehlermeldungen nicht mit installiert, so das man mit Windows praktisch nichts anfangen kann. Dazu kommt noch dass das System unbootbar wird, sobald der PC mal ausgeschaltet wird.

Also ebenso kein Vorteil, jedoch schonmal ein Anfang.

Aktuell läuft die Festplatte wieder mit meinem alten System.
Das besteht aus:
Prozessor: AMD Athlon 64 x2 3800+
Board: Asus M2A-VM
Grafikkarte: Vom neuen System übernommen
Arbeitsspeicher: 2GB DDR2 Ram, jedoch NoName Ram(Firmenname entfallen)

Auf diesem System ist genau die gleiche Windows 7 Ultimate Version installiert, wie ich sie aufs neue System auch installieren möchte. Also liegt es nicht an dem Betriebssystem.


Linux Ubuntu lässt sich ebenfalls nicht installieren(Aber als LiveCD laufen lassen).
Knoppix konnte ich jedoch in den Ram laden und nutzen.

Laut Seatools ist die Festplatte auch i.o.

Ich bin mit meinem "Fachwissen" inzwischen am Ende und es von einem Profi machen zu lassen, würde mich auch wieder 100€ kosten. Daher frag ich mal hier nach, in der Hoffnung das mir jemand helfen kann.^^

Falls ihr noch irgendwelche Infos braucht, einfach bescheid sagen und ich gucke das ich euch die Infos so schnell wie möglich geben kann.^^

lg



Antworten zu Windows lässt sich nicht installieren nach Hardwarewechsel:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die Platte ist als SATA-Platte angeschlossen und die Einstellungen im BIOS lauten auf AHCI ???

Die Platte ist als Sata angeschlossen und im Bios ist es auch so eingestellt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin!

Hast du einen anderen Arbeitsspeicher zum Test da?

Als ich sowas hatte war ein RAM Riegel beschädigt!


Gruß!

Leider habe ich keinen Arbeitsspeicher zum testen da. Im alten System ist DDR2 Ram verbaut und den neuen Ram hatte ich gekauft eben weil das neue Board DDR3 verlangte..

Hab es allerdings schon mit einem Riegel allein probiert(Habs mit beiden Riegeln allein probiert) und das brachte keinen Erfolg.
Diesen Ramscan von Windows hatte ich auch schon probiert und dieser fand auch keinen Fehler im Ram.



Was ich vergessen hatte zu erwähnen:
Ich hatte das System, wie oben geschrieben, ja schonmal zum laufen gebracht. Auch soweit das ich den PC so halbwegs nutzen konnte. Call of Duty Modern Warfare 3 und Fear 3 liefen beide absolut ruckelfrei!
Nur das OS ansich ruckelte und sobald der PC eben herrunter gefahren wurde, war das System auch wieder futsch, sprich ich konnte das System nicht mehr booten. Ich müsste also den PC permanent laufen lassen damit es so halbwegs funktioniert und müsste obendrein auf einen haufen Speicherplatz verzichten. Ein Stromausfall und alle Daten auf der Platte also hinüber, da ich das System neu aufsetzen müsste und wieder ewig bräuchte bis es wieder läuft.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Versuchst du Windows über das alte Windows drüber zu spielen ???

Daten sind gesichert ???

Das Windowssetup mal Benutzerdefiniert aufrufen. Die Festplatte mit allen Partitionen komplett löschen und von Windows neu einrichten lassen.

Was passiert dann ???

Wie schon erwähnt, habe ich die Festplatte komplett platt gemacht. Partitionen sind alle gelöscht und ich habe mit Windows eine einzige neue erstellt.
Also keine Datensicherung o.ä. gemacht, da ich alles wichtige auf dem Handy ohnehin zwischengespeichert habe.

Trotzdem bekomme ich nach wie vor beim Screen im ersten Post ab 10-15% eine Fehlermeldung das etwas nich geladen werden konnte oder eben ein Bluescreen.
Leider ist beides undefiniert, da es sich immer um verschiedene Daten handelt.

Da das Problem aber auch bei Linux Ubuntu 12.0 besteht und Windows sich beim alten System normal installieren lässt, wird es nicht am DVD Laufwerk oder der DVD liegen.

Hab im übrigen auch schon mit Knoppix die Festplate formatiert und eine neue Partition angelegt. Leider keine Veränderung...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Veröffenliche mal ein Bild aus dem Bios->Advanced/Storage Configuration.Ich würdes das gerne mal mit dem Handbuch vergleichen

Das könnte etwas dauern. Muss dafür nun erstmal alles umbauen ;) Da mach ich mich gleich dran und lad dann nenn Screen hoch^^

Habe den Fehler gefunden!

Einer der Ramriegel ist deffekt, was zur Folge hatte, das Windows die Daten bei der installation nicht mehr laden konnte etc.

Merkwürdig war das Memtest64 keinen Fehler anzeigt. Daher hatte ich damit nicht gerechnet.

Drauf gekommen bin ich, weil ich den PC mit der neuen Hardware mit einem Ramriegel hab starten wollen(aus langeweile). Der PC brauchte etwas bis er hochgefahren war(Kein wunder bei 1GB Ram) aber installierte dann von selbst die Treiber der neuen Hardware. Zu guterletzt hab ich dann noch die Treiber von der DVD(Vom Board) installiert und den PC neu gestartet.
Danach wollte ich dann den 2. Ramriegel einbauen und schon begannen beim starten die Bluescreens mit diversen Ladefehlern. Hatte den 2. Ramriegel zuerst durch alle 3 Slots durchprobiert und immer wieder das gleiche Ergebniss gehabt.
Danach wechselte ich die beiden Ramriegel aus und versuchte es wieder mit einem Ramriegel(Dem scheinbar defekten) und auch dort kamen wieder Bluescreens und Ladefehler. Mit dem anderen Ramriegel läuft der PC jetzt aber wie er soll. Ist nur ein wenig langsam, was auf den geringen Arbeitsspeicher zurück zuführen ist.^^

Hatte damals schon versucht gehabt Windows mit nur einem Ramriegel zu installieren, erwischte dort aber scheinbar den defekten, was einfach daran lag, das Memtest64 mir bei keinem der Riegel einen Fehler anzeigte und es somit "egal" war, welchen der beiden Riegel ich nutzte.

Nun ja. Werde morgen den defekten Riegel einschicken und wenn der ausgetauscht wurde, hoffe ich, das der PC dann so läuft wie er soll.
Werde mir demnächst ohnehin dann größeren Ram zulegen(Zum neuen Netzteil)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

neue Festplatte einbauen und versuchen.

Dann sehen Sie schon was für ein Problem ist es.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
neue Festplatte einbauen und versuchen.

Dann sehen Sie schon was für ein Problem ist es.
Was ist das jetzt für eine Logik ??? Der Fehler ist doch gefunden. Ist ja nicht das erste mal das ein RAM Riegel defekt ist.
Memtest64 kann sich überlisten lassen, Windows nicht  ;D;D

« Bildschirm ist im Akkubetrieb dunkelAcer Aspire 1520 schaltet ab und lässt sich nicht mehr starten. »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grafikprozessor
Als Grafikprozessor bezeichnet man hochleistungsfähige Mikroprozessoren, die die großen Datenmengen, die durch eine hohe Auflösung und hohe Bildwiederholf...

Prozessor
Der Prozessor (auch Hauptprozessor oder englisch CPU - als Abkürzung für "Central Processing Unit" - genannt) ist die zentrale Recheneinheit des Computers. Der ...

Soundkarte/ -prozessor
Eine Soundkarte, (auch Audiokarte, selten Tonkarte - im Englischen Sound Card) verwandelt Tondateien in Signale für die Lautsprecher um. Dafür gibt es einen eig...