Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Neue Graka - Kein Bild

Hallo liebe Technikfreunde!

Ich habe mir eine neue Graka zugelegt, Palit Geforce GTX 770 4GB, um meine alte 560 GTX abzulösen. Nach dem Einbau habe ich jedoch kein Bild (no signal) und es piept 1x kurz.

Kurz zu meinem Computer
Windows 7 64bit
Motherboard - ASRock H97 PRO4
CPU - i5 4690k
Netzteil - Rhombutech 800W

Ich habe bereits folgende Ansätze probiert um das Problem zu lösen.

- Bios resetet (Batterie rausgenommen)
- Bios updated (1.6)
- PCIe Einstellung im Bios von auto auf 2 und 3 verändert (ist jetzt wieder bei auto)
- Komplett anderes System (Von einem Kollegen, der eine Windforce 770 GTX benutzt)
- Anderer Monitor

Der Witz ist ja eigentlich, dass die Karte im System erkannt wird. Ich hatte den Monitor an die onboard Karte angeschlossen um zu sehen, ob die Karte im Gerätemanager steht und das tat sie.

Ich bin ehrlich gesagt mit meinem Latein am Ende und hoffe ihr könnt mir helfen!

- Steven

« Letzte Änderung: 13.03.15, 13:47:07 von Skeven »


Antworten zu Neue Graka - Kein Bild:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

Hast Du im Bios die onboard Grafik auf disabled gestellt ?
Aktueller Treiber der Graka ist installiert ?

Ist die externe Stromversorgung richtig angeschlossen ?

das 1x kurz Piepen ist o.k.

« Letzte Änderung: 12.03.15, 15:17:57 von A K »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
Hast Du im Bios die onboard Grafik auf disabled gestellt?
Das Board erlaubt nur PCI, PCIe oder Onboard. Es gibt keine automatische Zuordnung. Standardmäßig steht es auf PCIe natürlich.
Zitat
Aktueller Treiber der Graka ist installiert ?
Ja. Nachdem ich die Karte im Gerätemanager gefunden habe konnte ich auch den aktellen Treiber installieren. 
Zitat
Ist die externe Stromversorgung richtig angeschlossen ?
Die Karte benötigt einen 6 poligen und einen 8 poligen Stromstecker. Beide habe ich (mehrfach) kontrolliert, an- und abgesteckt, sowie einen 6 zu 8 pol Adapter ausprobiert.

Danke für das schnelle Feedback!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

 

Zitat
Ich hatte den Monitor an die onboard Karte angeschlossen um zu sehen, ob die Karte im Gerätemanager steht und das tat sie. 
Irgend wie unverständlich. In der Regel wird die ON Board Grafik deaktiviert, sobald eine PCI bzw PCIe Grafikkarte vom Bios erkannt wird.
Wurde die neue Karte in einem anderen System getestet? War diese OK.
Wie ist die Karte mit dem Monitor verbunden? DVI, HDMI, oder VGA mit  irgendwelchen Adaptern?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
In der Regel wird die ON Board Grafik deaktiviert, sobald eine PCI bzw PCIe Grafikkarte vom Bios erkannt wird. 
Das UEFI des Boards kennt nur eine von den drei Einstellungen: PCI, PCIe oder Onboard. Wird eins gewählt sind die anderen deaktiviert. So konnte ich trotz angeschlossener Grafikkarte über den Onboard Anschluss den PC starten.
 
Zitat
Wurde die neue Karte in einem anderen System getestet?
Ja, bei einem bekannten konnte ich die Karte ausprobieren, erfuhr jedoch dasselbe Ergebnis. Wir vermuteten, dass das Netzteil zu schwach sei (sein 530w).
 
Zitat
Wie ist die Karte mit dem Monitor verbunden?
Normalerweise benutze ich einen VGA Anschluss mit DVI adapter. Ich habe es aber auch schon über den HDMI Anschluss probiert. Kein Erfolg.

- Steven

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

 

Zitat
Das UEFI des Boards kennt nur eine von den drei Einstellungen: PCI, PCIe oder Onboard. Wird eins gewählt sind die anderen deaktiviert. So konnte ich trotz angeschlossener Grafikkarte über den Onboard Anschluss den PC starten.
Ok, gibt eben auch Ausnahmen. Dies ist also geklärt.
 
Zitat
Ja, bei einem bekannten konnte ich die Karte ausprobieren, erfuhr jedoch dasselbe Ergebnis. Wir vermuteten, dass das Netzteil zu schwach sei (sein 530w).
Da die Karte auch hier nicht funktioniert, würde ich eher annehmen, diese ist defekt.
 
Zitat
Empfohlene Netzteil-Leistung: min. 600 Watt (42 Ampere auf der 12-Volt-Leitung)
Dies wären die min Erfordernisse. Sollte aber auch noch mit dem 530 Netzteil zumindest ein Bild geben.
Wenn bei DVI zu VGA ein Adapter verwendet wird, ist darauf zu achten, dass ein DVI-I und kein DVI-D verwendet wird. Mit DVI-D wirst du nie ein Analoges Signal bekommen.
Eine andere Grafikkarte in deinem System,z.B. die deines Kumpels, funktioniert?
Ist nur komisch, dass auch mit HDMI kein Signal vom Monitor empfangen wird.
Bei manchen Bios wird der HDMI Anschluss erst aktiv wenn Windows gestartet wird. Im Bios keine diesbezügliche Einstellung? Z.B. SLI oder ähnliches. Aber auch wenn diese erst später aktiviert wird, sollte nach ca 30 bis 40 Sekunden das Windows Logo erscheinen. Wurde zugewartet?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Wenn bei DVI zu VGA ein Adapter verwendet wird, ist darauf zu achten, dass ein DVI-I und kein DVI-D verwendet wird. Mit DVI-D wirst du nie ein Analoges Signal bekommen.
Ich benutze einen DVI-I Adapter. Ich hatte ihn auch schon bei der 560 GTX im gebrauch.

Zitat
Bei manchen Bios wird der HDMI Anschluss erst aktiv wenn Windows gestartet wird. Im Bios keine diesbezügliche Einstellung? Z.B. SLI oder ähnliches. Aber auch wenn diese erst später aktiviert wird, sollte nach ca 30 bis 40 Sekunden das Windows Logo erscheinen. Wurde zugewartet?
Ich habe jeweils ca. 1 Minute gewartet. Was bei meiner ssd normalerweise locker reicht um Windows zu starten. Ob es eine Einstellung gibt die HDMI beeinflusst muss ich mal überprüfen.

Was mich halt von dem Glauben abhält das die Karte kaputt sei ist halt die Tatsache, das sie von Windows im Gerätemanager erkannt wurde. Irgendwo liegt der Hund begraben.

Danke für die tolle Hilfe, auch wenn ich noch keinen schritt weiter bin.  :'(

- Steven

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hallo!
Zuerst sollte mal sichergestellt werden, dass die Grafikkarte OK ist. Auch neue Karten können defekt sein.
Dann solltest du das handbuch zur Hand nehmen und die Grafikkarten Konfiguration wie auch die PCIe Konfiguration beachten . Möglich, dass auch hier wo was eingestellt gehört.
Die Karte sollte auf alle Fälle  im PCIe x16 Slot 1 eingesteckt werden. Dieser unterstützt auch im Modus "Auto" auch Version 3.
Mehr kann ich dir auf Grund fehlender Hardware nicht anbieten.
Fakt ist, wenn die Karte im Bios erkannt wird, dies ist ja der fall, da sie ja auch im Gerätemanager auftaucht, sollte egal ob genug Strom vorhanden ist oder nicht, zumindest die Postcodes vom Bios erscheinen. Da dies nicht der Fall ist, stimmt was mit der Karte nicht, oder die Kabelanschlüsse haben eine Macke.
Ich würde dir empfehlen, gehe zum Händler und lasse die Karte testen.

« Letzte Änderung: 13.03.15, 07:56:15 von Hannibal624 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo!

Leider beschränkt sich das Handbuch der Karte auf das einlegen der Treiber CD, welche nebenbei gesagt auch nur diesen Treiber beinhaltet und ein tool zum übertakten von Palit.

Die Karte befindet sich natürlich im richtigen PCIe slot. Den auto Modus konnte ich doch noch finden, er läuft bei dem Board unter dem Namen IGPU Multi-Monitor. Die Option ist standardmäßig auf disabled.

Wo kann man denn soetwas testen lassen? Mediamarkt?

- Steven

edit:

Hier sind noch ein paar Bilder von meinem Bios.
https://dl.dropboxusercontent.com/u/38368099/IMG_20150313_111337.jpg
https://dl.dropboxusercontent.com/u/38368099/IMG_20150313_111424.jpg

Mir ist etwas aufgefallen. Tastatur und Maus starten nicht mit, wenn die 770 GTX angeschlossen ist und nach dem Startpiepen kommt später noch ein kurzes Piepen (ca. 30s).

« Letzte Änderung: 13.03.15, 11:32:15 von Skeven »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt
Mir ist etwas aufgefallen. Tastatur und Maus starten nicht mit, wenn die 770 GTX angeschlossen ist und nach dem Startpiepen kommt später noch ein kurzes Piepen (ca. 30s).

Wenn Du ein Ami-Bios hast, könnten es auch Kontaktprobleme der Steckmodule sein:

http://www.oberthal-online.de/beeps.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wenn Du ein Ami-Bios hast, könnten es auch Kontaktprobleme der Steckmodule sein:

http://www.oberthal-online.de/beeps.html
Kann ich irgendwo nachsehen woher das Bios ist? Ich habe das Board bei Amazon gekauft und gehe davon aus das es deutscher Herkunft ist. Einzig die Sprache hatte ich aus gewohnheit nicht umgestellt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt
Kann ich irgendwo nachsehen woher das Bios ist?
Ja,

gehe mal über Start - ausführen - und gib msinfo32 ein und enter.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Ich meinte ja auch nicht das Handbuch zur Grafikkarte sondern vom Mainboard.
http://dlcdnet.asus.com/pub/ASUS/mb/LGA1150/H97-PRO/G9277_H97-PRO.pdf
Hier nochmals, wenn die GPU OK ist, alle Kabel richtig angeschlossen und ebenfalls OK sind, sollte zumindest bei Starten im VGA Mode die Bios Codes zu sehen sein. Kommt am Monitor "kein Signal" dann liefert die Karte eben kein Signal. Warum auch immer kann nur vor Ort festgestellt werden Versuche es mit der karte deines Kumpels, bzw ist deine alte Karte so defekt, dass kein Signal ausgegeben wird?
Was ist geschehen?
Wird mit den anderen Karten ein Signal ausgegeben ist zu 99% deine neue Karte defekt.
 

Zitat
Wo kann man denn soetwas testen lassen? Mediamarkt?
Dort wo du diese gekauft hast. Oder in einem PC Fachgeschäft.
Dein Bios
 
Zitat
128 Mb Flash ROM, UEFI AMI BIOS, PnP, DMI 2.7, WfM 2.0, SM BIOS 2.8, ACPI 5.0, Multi-language BIOS, ASUS EZ Flash 2,
CrashFree BIOS 3, F11 EZ Tuning Wizard, F6 Qfan Control, F3 My Favorites, Quick Note, Last Modified Log, F12 PrintScreen function, F3 Shortcut function, and ASUS DRAM SPD (Serial Presence Detect) memory information
Edit:
Die letzte Biosversion ist 2704
Nur bist du dir ganz sicher, dass es ein ASUS Board und nicht ein Asrock Board ist?
Das Pro4 finde ich nur bei Asrock. Bei Asus  nur pro
http://www.asus.com/Motherboards/H97PRO/HelpDesk_Download/
oder
http://www.asrock.com/mb/Intel/H97%20Pro4/?cat=Specifications

« Letzte Änderung: 13.03.15, 13:38:24 von Hannibal624 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ehm ja das war mein Fehler. Ich besitze einAsrock h97 pro4.

Ich schätze mal das ist die interessante Information aus dem msinfo32 Befehl: American Megatrends inc. P1.60, 16.01.2015

Der MB Anleitung entnehme ich, dass das Board einen PCIe-Netzanschluss hat. Bitte sagt mir nicht, das der für den Betrieb der Karte notwendig ist.

ftp://europe.asrock.com/manual/H97%20Pro4.pdf Seite 6, Steckplatz 25

Das wäre ja totaler overkill an Strom, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Momentan läuft meine alte 560 GTX tadellos.

- Steven

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn deine "alte" karte ohne jegliche Bios- und Hardwareänderung einwandfrei läuft, neige ich immer mehr zu der Annahme, dass die andere Defekt ist.
Was es mit dem PCIe PWR an sich hat, steht leider nichts im Handbuch. Da kann dir vermutlich nur der Asrock Suport weiterhelfen.
Edit:
Hier wird in einem anderen Forum die Frage zum PWR beantwortet.
http://www.tomshardware.co.uk/answers/id-2304790/asrock-h97-pro4-mobo-r9280-pci-pwr.html
Muss mich auch noch entschuldigen, das Verwechseln mit Asus und Asrock war mein Fehler. Zu Beginn hast du ja angegeben "Asrock"


« lenovo tastatur us -> deutsche belegung möglich?Computer startet nicht von HDD und auch nicht über USB mit Ubuntu/Linux »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bildpunkte
Bilder, die von einem Monitor wiedergegeben werden, bestehen aus einzelnen Bildpunkten (Pixeln). Je höher die Pixelanzahl ist, desto genauer und besser kann das Bild...

Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...

Bildwiederholfrequenz
Auf Bildschirmen erscheint ein Bild nur Bruchteile von Sekunden, weil die es erzeugenden Elektronenstrahlen oder Impulse sehr kurzzeitig wirken. Deshalb wird es mit einer...