Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC fährt nicht hoch, Lüfter laufen nur kurz an

Hallo,

habe die letzten Tage Probleme meinen Rechner an zu bekommen.
Beim Einschalten fahren die Lüfter für eine Sekunde an, gehen wieder aus und das ganze wiederholt sich bis ich den Schalter hinten am Netzteil drücke.


Mein System:

CPU: Intel Xeon E3-1230v3
GPU: MSI N770 TF 2GD5/OC Twin Frozr Gaming
Mainboard: MSI Z87-G45 Gaming
RAM: 16GB-Kit Corsair Vengeance Pro
Netzteil: Be quiet! 580W Netzteil


Es fing eigentlich alles damit an das ich den Rechner ganz normal gestartet hatte, nur sah ich kein Bild auf dem Bildschirm. Ich dachte sofort an die Grafikkarte, hatte allerdings erstmal versucht mit meinem Handy per Teamviewer auf meinen PC zuzugreifen. Ich kam rein, nur sah mein Desktop nicht so aus wie sonst. (siehe Bild)
Immer wenn ich die Maus bewegt hatte deckten sich neue Pixelblöcke auf, nur das Windowslogo unten links war immer zu sehen. Zudem war die Auflösung auf ein Minimum gestellt.

PC wieder runter gefahren und die Grafikkarte vom anderen PC eingebaut, keine Änderung. Erst nachdem ich meine Grafikkarte in den zweiten PCI-e Slot einbaute, kam es erstmals zu dem Startproblem das ich bereits oben beschrieben habe. Ich baute sie kurzerhand wieder in den ersten Slot und das Problem bestand weiterhin.

Ich wechselte dann noch das Netzteil und den Arbeitsspeicher aus, nahm die Festplatte vom Netz, versucht einen Bios Reset und zuletzt hatte ich noch die CPU entfernt und gestartet (hatte keine zweite 1150 CPU zum Wechseln da), leider keine Änderung.
Piepstöne sind übrigens nicht zu hören, vielleicht nicht angeschaltet auf dem Mainboard, ich weiß nicht.

Bis auf Mainboard und CPU konnte ich jetzt alle Teile überprüfen. Wie könnte ich jetzt weiter vorgehen?
Könnte ich vielleicht noch etwas durchmessen? Ein Strommessgerät habe ich hier nur keine Ahnung wie und wo ich messen müsste.
Was wäre noch möglich?

Vielen Dank schon mal und Liebe Grüße
Pascal



Antworten zu PC fährt nicht hoch, Lüfter laufen nur kurz an:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Durchaus möglich, das das Board eine Macke hat. Ggf. mal ein anderes besorgen und damit testen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe leider nicht die Möglichkeit an ein anderes Mainboard dran zu kommen. Ich könnte ein neues kaufen, aber wenn das Problem dann immer noch auftritt dann ist mir damit ja auch nicht geholfen und ich habe mir umsonst ein neues Mainboard gekauft.  :-\

Kann man das Mainboard nicht auch anders überprüfen?
Oder könnte es vielleicht ein anderes Problem sein, dass nicht mit einem Defekt einer Komponente zusammen hängt?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo!

Ich denke auch das das Mainboard hier eine Macke hat.
 

Zitat
Beim Einschalten fahren die Lüfter für eine Sekunde an, gehen wieder aus und das ganze wiederholt sich bis ich den Schalter hinten am Netzteil drücke.

Das KÖNNTE auf eine Art Kurzschluss hinweisen - je nach Netzteil ist diese Reaktion dann auch so zu sehen.
(Starte den Rechner mal ohne alles - also NUR Mainboard, RAM und Grafikkarte).

(Übrigends sehr interessant, dass du ohne Bild am Monitor mit Teamviewer zugreifen konntest - ohne Grafikeinheit fährt kein Computer mit Windows hoch - habe ich so noch nie gesehen!)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Edit: einen CPU Defekt schließe ich aus - kommt praktisch nie vor - und sieht dann auch anders aus :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Netzteil hatte ich wie gesagt auch schon mal ein anderes angeschlossen mit demselben Ergebnis.

Ohne alles starten habe ich schon versucht, nur hatte ich hier noch die CPU mit eingebaut. Sollte die nicht auch dabei sein?

Bei dem Trick mit Teamviewer war eine Grafikeinheit verbaut (ich nehme an du meinst Grafikkarte).
Nur war eben kein Bild auf dem Monitor zu sehen, bei Teamviewer über Handy hingegen schon, wenn auch pixelig.
Ich frage mich wie das sein kann, denn am Monitor und der Grafikkarte liegt es ja nicht.

Gut das man schon die CPU ausschließen kann.
Nur woher kam diese pixelige Darstellung?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Sorry, sicherlich - die CPU muss natürlich auch eingebaut sein.

Die "Verpixelung" könnte wie schon gesagt in der Tat vom Mainboard aus kommen. Sprich Grafikkarte - Mainboard verstehen sich irgendwie nicht. Kann natürlich am Treiber liegen, aber zumindest beim PC Start und im Bios MUSS ein Bild ausgegeben werden.

Ich kann dir mit hoher wahrscheinlichkeit auch bestätigen, dass der Fehler durch das Mainboard kommt - aber nicht sicher.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Okay, wenn ich es jetzt reklamieren möchte, sollte ich das eher über den Händler (hardwareversand.de) oder über den Hersteller (MSI) machen? Was könnte länger dauern? Wenn es schnell genug geht, kann ich mir den Kauf eines neuen Mainboards vielleicht sparen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dafür ist der Händler zuständig, in deinem Fall Hardwareversand. Die tauschen das bei einem Defekt i.d.R. unkompliziert aus, sollte auch nicht lange dauern, vielleicht eine Woche.

« Letzte Änderung: 23.09.15, 18:51:50 von Daniel_Düsentrieb »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe Hardwareversand mit dem Problem angeschrieben und bekam diese Antwort:

Zitat
Die  ATELCO Computer AG ( - bzw. andere Gesellschaften der ATELCO-Unternehmensgruppe)   hat am 23.07.2015 beim Amtsgericht Arnsberg die Eröffnung des Insolvenzverfahrens mit dem Ziel einer langfristigen Sanierung bzw. Restrukturierung beantragt. Herr Rechtsanwalt Dr. Christoph Schulte-Kaubrügger, White & Case, wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Der Vorstand und der vorläufige Insolvenzverwalter werden in den nächsten Wochen die Chancen und Möglichkeiten für eine langfristige Sanierung bzw. Restrukturierung ausloten.

Bedauerlicherweise müssen wir Ihnen mitteilen, dass uns aufgrund des Insolvenzverfahrens Grenzen bei der Reparatureinsendung gesetzt werden. Einen 1:1 Tausch, Ersatzartikel oder die Rücksendung zur Erstattung können wir Ihnen derzeit leider nicht anbieten. Sie können weiterhin den Artikel auf eigene Kosten zu uns einsenden, da ein kostenloser Retourschein nicht mehr erstellt werden kann. Diesen Artikel leiten wir kostenfrei an den zuständigen Service Partner weiter. Sofern der defekte Artikel repariert oder ausgetauscht wird, können wir diesen gegen eine pauschale von 5,00€ an Sie zurück senden.

Die Eröffnung der Insolvenzverfahren zu den Unternehmen der Atelco-Gruppe (Atelco Computer AG, hardwareversand.de, anobo.de, etc) ist für den 01. Oktober 2015 zu erwarten. Erst dann wird das Insolvenzgericht den endgültigen Insolvenzverwalter bestellen.  Dieser wird im Oktober Formulare sowie ein Merkblatt an alle Betroffenen zwecks Forderungsanmeldung verschicken.  Vorher eingesandte Forderungsanmeldungen kann und darf der Insolvenzverwalter nicht berücksichtigen. In Ihrem eigenen Interesse bitten wir Sie daher, die Forderungsanmeldung erst nach dem 01.10.2015 vorzunehmen.

Mein Mainboard sollte ich da jetzt am besten nicht einschicken oder?

Auf der MSI Seite finde ich nur Retouren für Händler, nicht für Endkunden.
Habe dem Support auch mal eine Mail zukommen lassen, aber seit Tagen keine Antwort.
Was sollte ich mit dem Mainboard jetzt machen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hallo!
Rein Rechtlich hast du bei dem Händler "Pech" gehabt. Allerdings müsste hier der Hersteller - also MSI für Ersatz leisten.

Grundsätzlich kann ich nur positives über MSI berichten -
Auf der MSI - Seite kannst du unter der Nummer 069-408 93 130 (Hotline Komponenten) mal nachfragen.

Ansonsten kannst du unter Email Adressen dort das Formular ausfüllen und deine Problembeschreibung eingeben.

Sicherlich wird es etwas dauern - die Mühlen mahlen in solchen Unternehmen nun mal langsam, aber ich sehe da momentan keine Problematik.

Wenn du in Düsseldorf oder Umgebung wohnst kannst du mir den Rechner auch gerne vorbeibringen und ich schau mir das kostenlos an. (Das ist mein Beruf - aber in Forum hier möchte ich natürlich keine Werbung machen)

Die Internetseite findest du hier:
http://de.msi.com/about/contact-us
klick

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Antwort von MSI erhalten:

Zitat
Wenn Sie das Netzteil als Fehlerquelle ausschließen können,
wenden Sie sich bitte Zwecks Umtausch an den Fachhändler bei dem Sie das Produkt erworben haben.
Er hilft Ihnen gerne weiter und wird gegebenenfalls ein defektes Produkt, im Wege der Garantie, wieder in Stand setzen oder austauschen.

Sollte der Fachhändler bei dem Sie das Produkt erworben haben nicht mehr existieren können Sie auch über einen unserer Partner eine Garantieabwicklung durchführen.
MSI Fachhandelspartner in Ihrer Nähe finden Sie unter: http://de.msi.com/service/wheretobuy/
...

Ist die Garantieabwicklung über einen anderen Händler einfach so möglich?


321buerger, falls das mit der Garantieabwicklung nicht klappen sollte oder das Mainboard nicht die Fehlerursache ist, dann komme ich vielleicht nochmal auf dein nettes Angebot zurück. :)
Hast du in Düsseldorf einen eigenen Laden? Wohne in Kaarst.
« Letzte Änderung: 28.09.15, 11:49:00 von Firon »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So wie ich das lese ist das problemlos möglich - letzlich ist der Hersteller also MSI für das Problem zuständig.
Hier ist das Angebot eines Fachhändlers der MSI Produkte vertreibt interessant.

Wenn bei dir in der Nähe ein Laden ist, einfach mal anrufen und nachfragen :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Von 2 Händlern habe ich die Antwort bekommen das es 20€ kostet und beim anderen 30€, für Versand und Arbeit. Müssen solche Kosten dann nicht MSI tragen?

Habe mir jetzt übrigens ein Asus H97 Progamer Mainboard bei Amazon bestellt. Wenn das Mainboard auch nicht läuft, schicke ich es zurück und ich kann mir den Aufwand mit der Garantieabwicklung vielleicht sparen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das Asus Mainboard ist gestern angekommen.
Habe es gleich eingebaut und alles läuft wieder wie früher.
Also kann man jetzt wohl definitiv sagen, dass das MSI Mainboard ein weg hat.
Nur wo schicke ich es jetzt ein?

Alle Händler die ich gefragt habe wollen 20-50€ für die Garantieabwicklung haben.
Sehe ich nicht ein dass ich diese Kosten tragen soll.

Und von Hardwareversand bekam ich noch diese Nachricht:

Zitat
...
Eine Ferndiagnose ist in diesem Fall leider nicht möglich.

Bitte senden Sie den Artikel zusammen mit der Rechnung an folgende Adresse:
...

Sie können dazu den Retourenaufkleber nutzen, den Sie auf unserer Internetseite unter
Mein Profil / Retouren downloaden können.

Sollten Sie Ihre Bestellung über unseren Online-Shop aufgegeben haben, klicken Sie bitte auf: Reklamation (online)

Sollten Sie Ihre Bestellung an unserer Hotline, über ein Shoppingportal oder aber über unseren Internet-Shop ohne Registrierung aufgegeben haben, klicken Sie bitte auf: Reklamation (Hotline / Amazon / Preisvergleicher und Shoppingportale)

Geben Sie anschließend bitte die Auftragsnummer und Ihre Postleitzahl an. Die Auftragsnummer finden Sie auf Ihrer Rechnung.

Sollte ich es vielleicht doch dort einschicken?
Ich weiß nicht was ich machen soll. :(

« Medion MD8800Officejet und Easybox 804 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...