Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Lüfter dreht Kurz an,Rechner fährt aber nicht mehr hoch!

Ein Altbekanntes Problem wie mir scheint,aber die Lösung ist trotz aller Threads nicht so einfach zu finden,da immer wieder viele mgl. faktoren eingeworfen werden.

Nach dem Reinigen meines Rechner's lies sich der Rechner ganz normal starten,allerdings nur für 30sec,dann fuhr das System wieder runter,ohne jegliche Warntöne.Als ich ihn wieder starten wollte,liefen legdiglich die Kühler für ca. 1/2 umdrehung an,danach war funkstille.Die gelbe Lampe leuchtete auf meinem Board,das wars dann auch.

Eine Neues Netzteil brachte keinen Erfolg,Rams konnte ich ausschliessen,Graka ebenso.
Was mir als fehlerquelle bzw. als Defekt überbleibt sind Cpu und Mainboard aber wie erkennen?
Ah ja,vor einigen Tagen kam es vermehrt vor,das mein Computer bei Spielen oder ganz normalen Prozessen "einfror" Ständige Komplett Stillstände 1-2x am Tag.....

Mein System:
Asus P5N-E Sli
Intelpentium D 3,0 Ghz
2,0 Gb Arbeitsspeicher
Ati Radeon 1950 pro 256mb
250 Gb Festplatte
350 Watt Netzteil
Windows Xp
 



Antworten zu Lüfter dreht Kurz an,Rechner fährt aber nicht mehr hoch!:

Moin, 2 Dinge zum Anfang...

1.Nachdem ständigen einfrieren, hast du auf ein etwaiges Hitzeproblem getippt und eine Reinigung angestrebt, richtig?!
War er verdreckt?
2. Wenn das Sys, nach der Reinigund, nur noch 30sec Leben hatte, stellt sich mir dir Frage, wie du gereinigt hast?

Wie waren denn die Temps vor dem reinlichen Eingriff gewesaen?
Alle Hardware hast du wo anders getestet? - Weil du Fehler ausschließt...
Eventuell das Board beschätigt?

Ich mein es kommt wohl eher nicht von ungefähr, wenn danach gar nix mehr geht...  ???

Die Probleme mit dem Einfrieren,waren an sich nicht der Auslöser der Reinigung,diese nahm ich eigtl. nur vor,das es nach 1nem Jahr mal an der Zeit war  ;D
Am Cpu hatte ich vorher nichts getan,allerdings am Lüfter...der war zu gestaubt entfernt und Gereinigt,danach einfach wieder rauf und Gut...Ich wusste ja,das wärmeleitpaste aufn Cpu is,deswegen habe ich diesen nicht entfernt,weil keine Neue zur Hand war.
Bei Kaputten Rams hätte der REchner sich gemeldet,diese schliesse ich daher aus,Netzteil wurde ja schon gecheckt...ohne graka müsste er trotzdem booten...passierte auch nicht..bleiben für mich nur mainboard und cpu über....Allerdings muss ich ein Manko eingestehen,der Kühler war ein wenig schrägt aufgesteckt (allerding kaum sichtbar,nur bei genauem betrachten)Beim Googln waren viele mit ähnlichen Problemen allerdings ohne wirkliche Antworten...
Die Temp. vorher lag wenn ich mich wage erinnern kann bei ca 55c°-60c°...is aber schon ne weile her,diese war auch nicht ausschlag gebend für das reinigen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

...und trotz allem deutet Deine Fehlerbeschreibung ziemlich klar auf eine CPU- Überhitzung hin.
Die WLP wird -je nach Marke- nach längerer Zeit bei den genannten Temperaturen bröselig. Da genügt es schon manchmal, wenn man an den Kühler faßt, das dieser sich gering verschiebt und der Wärmekontakt gänzlich unterbrochen wird.
In jedem falle wäre nun das Erste, den Kühler abzubauen, selbigen und den Prozessor zu reinigen und  sehr sparsam! wieder mit neuer Kühlpaste zu versehen.
Sauber montieren und neu testen.
Dann weiter reden.
Ich mache die bei meinen und bei den von mir betreuten PCs prophylaktisch jedes Jahr.

Jürgen

Die WLP wurde tatsächlich an den aussenseiten "bröselig"..für mich war das schon erschreckend genug,jetzt stell ich mir die frage,ob es etwas bringt,neue auf zu tragen?Heisst das,das er(habe die alte restlos entfernt um schmauchspuren oder ähnliches zu entdecken) mit wieder laufen könnte?Nimmt diese einen so grossen einfluss?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

"Keine" Wärmeleitpaste ist auf jeden Fall günstiger, als bröselige und zu dick aufgetragene.
Die WLP soll nichts weiter, als die winzigen Unebenheiten des Prozessors und des Kühlkörpers ausgleichen.
Ansonsten sollen sich die Metallflächen ohne Pastenfilm berühren!
Ich verwende nach dem beidseitigen Auftrag der WLP ein metallenes Haarlineal, um die überflüssige Paste zu entfernen. (Behelfsweise tut es auch eine Kreditkarte).
Die besten Ergebnisse erzielte ich allerdings, als ich sowohl den Prozessor, als auch den Kühlkörper präzise plan geschliffen habe. Das brachte mir -ganz ohne Paste- eine Einsparung um mehrere Grade.
Allerdings sollte so etwas nur der machen, der über nicht zu geringe handwerkliche Erfahrungen verfügt.

Jürgen

Sicherlich,wer das beherscht und sich sowas wagt,allerdings glaube ich,das er mit oder ohne zumindest booten müsste,er wird wohl hinüber sein  >:(
Ich werd mir heute Neue Wlp besorgen und diese dann mal auftragen,vielleicht hab ich ja glück...zumindest hab ich mehr klarheit.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Falls es Dich interessiert - hier hab ich das Thema auch schon mal besprochen:

http://www.nickles.de/static_cache/538425227.html

Jürgen

Sehr Schönes Thema,werde mich damit auch noch viel beschäfftigen,da mein Wissen darüber sehr begrenzt ist.Ich hab aber noch was auf dem Herzen,gesetzt dem Fall mein Prozessor ist hin,so wie es nunmal aussieht,muss einer neuer her.Ich spielte mit dem Gedanken mir einen Amd zu zulegen,mein Mainboard hat einen 775er Sockel...bei diversen Online Versandhäusern,fand ich aber keine angaben,was denn bei amd an 775er gibt!Gibt es da welche, und wie heissen die??(Keine ahnung da waren sachen wie am2,am2+ usw)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich verwende fast ausschließlich AMD- Prozessoren.
Es wird darüber teilweise ein in (meinen Augen idio_tischer) Glaubenskrieg geführt, was der Bessere sei.
So in etwa, welches der rechte Gott von den beiden Götzen ist - Allah oder Gott. Ist schlicht und einfach duemmlich...
Nach meiner Meinung ist AMD für den Amateur, der oft in seiner Software hantiert, der geeignetere, Intel hingegen für den produktiven Einsatz mit fester Software- Konfiguration.
Ausdrücklich: "der Geeignetere", nicht "der Bessere"!
Prozessoren, wie von Dir gesucht, "Sockel 775" sind Intel- Prozessoren:
http://de.wikipedia.org/wiki/Sockel_775
AMD stellt keine dazu Passenden her.

Intel- Prozessor = Intel- Mainboard.
AMD- Prozessor = AMD- Mainboard.

775- Prozessoren findest Du hier:

http://www.google.de/products?hl=de&q=Prozessor+Intel+775&cr=countryDE&um=1&ie=UTF-8&ei=ypXQSeK-K9SLsAaI64TACA&sa=X&oi=product_result_group&resnum=1&ct=title

Jürgen

« Letzte Änderung: 30.03.09, 11:55:11 von jüki »
(Keine ahnung da waren sachen wie am2,am2+ usw)

... und genau das sind die Sockel für AMD. Sockel 775, ist Intel - bräuchtest alao ein neues Board  ;)

Ich frag mich aber allen ernstes, wie du auf die Idee kommst, denn Kühler einfach so, ohne WLP, wieder zu montieren  :o
Ich will dir jetzt keine Fehler dran reden, aber wer Montage, im Hardware-Bereich, so angeht, hat sich mit Sicherheit auch nich statisch entladen... Die Möglichkeit bestünde demnach, das du durch Unachtsamkeit, das Board zerschossen hast... - mag es durch fehlende Entladung, oder durch mechanische Ursache sein...
Zumindest geht er nach deinem fragwürdigen Eingriff nicht mehr, was auf so eine Ursache hinweisen dürfte... 

EDIT: jüki war schneller ;-)

Ich weiss,das wenn ich über meinen Teppich schlitter und mich auflade,was für folgen das für meinen rechner haben könnte,ich will dir nicht den Wind aus den Segeln nehmen,aber ich hatte ein jahr elektrotechnik.Da weiss ich schon,was ich tue...der Prozesser wurde auch erst unter die Lupe genommen als das Problem da war,es wurde davor lediglich der Lüfter entfernt...am cpu mache ich mich nicht so gerne zu schaffen..ab jetzt nie wieder xD...hätte ich den cpu vorher mir angesehen,hättest du oben mitgelesen,wäre ein Start des Systems ausgeblieben,da ich keine WLP zur verfügung hatte..Aber alles halb so wild...

Das Amd/Intel Clichee kenne ich zu gut,ich war eigtl. bisher immer mit Intel sehr gut gefahren,allerdings sprich man in Gamerkreisen davon,das Amd fürs "Zoggen" besser wären...fragt mich nicht wieso..ich gehe eigtl. nur nach Preis/Leistung xD



Objekt meiner Begierde..was meint ihr?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
...allerdings sprich man in Gamerkreisen davon,das Amd fürs "Zoggen" besser wären...
Dazu kann ich nichts sagen - ich gehöre zu der Minderheit derer, die den PC fürs Arbeiten mißbrauchen...
Der Prozessor ist durchaus auch für anspruchsvolle Aufgaben geeignet.
Die Performance eines PCs richtet sich allerdings nicht nur auf den Prozessor aus - auch die restliche Hardware muß passen. (Allen voran die RAM)
Und, das allerwichtigste - die Konfiguration der Software. Vom Betriebssystem angefangen.
Das habe ich als Optimalstes erkannt:

http://www.computerhilfen.de/jueki/Neuinstallation.html

Jürgen
ich will dir nicht den Wind aus den Segeln nehmen,aber ich hatte ein jahr elektrotechnik.Da weiss ich schon,was ich tue...der Prozesser wurde auch erst unter die Lupe genommen als das Problem da war,es wurde davor lediglich der Lüfter entfernt...

Keine Sorge, tust du nicht... Hab dich nur falsch verstanden  ;)

Bin mir aber nicht sicher, ob hier ne neue CPU wirklich das Problem lösst  ???

« externe festplatte wird nicht erkanntPC fährt nichtmehr hoch »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!