Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Kabel an Verbindungsstelle zur GraKa BRENNT

zur Hardware: http://www.notebooksbilliger.de/hm24+gamingpc+amd+a8+5600k+1000gb+hdd+8gb+ram

habe diesen PC vor 3 Jahren gekauft, Asus AMD Radeon HD 7770 Grafikkarte sowie 500W Netzteil besorgt und eingebaut.
2 Jahre gab es keine Probleme selbst bei hoher Auslastung.

zum Problem: das gelbe Kabel (s. Bild unten) fängt nach einer Zeit Dota 2 - Zocken zu BRENNEN an. Dann zeigt der Monitor "kein Signal" an. Das verstehe ich so weit. Habe es mit dem 2. Adapter versucht, einfach die 2. Verbindungsstelle mit noch intaktem Kabel abgeschlossen. Nach ca. 2 Tagen Dota 2 zocken passiert das selbe. Das eine selbe Kabel schmorrt und brennt, sonst passiert nichts Auffälliges. Es passiert ausschließlich beim Zocken von Dota 2. Nach stundenlangem Skyrim Zocken oder sonstigem Betrieb - egal wie lange - passiert NICHTS.

Nun kenne ich mich schlecht mit Hardware aus, aber die Tatsache, dass ich 2 Jahre bei Dauerbetrieb keine Probleme hatte sagt mir, dass ich soweit alles halbwegs richtig verbaut haben muss und möglicherweise irgendwas kaputt gegangen ist, jedoch keine Ahnung was.

Ich habe versucht, Power Target% der GPU von 100 auf 80% herunterzudrosseln, das Problem tritt weiterhin auf. Ist das Netzteil kaputt? Ich kann nicht feststellen, dass das Netzteil heiß wird. Auch die Temperaturen der Komponenten sind alle im grünen Bereich. Ich bin überfragt, was kann da los sein?

Da ich mehrere Dinge probiert habe, ist auch das Kabel am 2. Adapter mittlerweile zerschmorrt, jedoch funktioniert es noch einwandfrei, sofern ich nur nicht DOTA 2 starte!! 


Ich bin leider PC Noob und falls ihr mehr Informationen bräuchtet, um mir zur helfen, müsstet ihr mir auf die Sprünge helfen, was noch fehlt. Bin um jede Hilfe sehr dankbar, es lohnt sich nicht mit der Kiste in irgendeinen Laden damit zu gehen.

« Letzte Änderung: 26.03.16, 17:06:36 von Dr.Nope »


Antworten zu Kabel an Verbindungsstelle zur GraKa BRENNT:


Anhand der Farben der Isolierung an den (dem) verschmorten leiterzügen ist zu vermuten, daß es um einen Verzweiger geht, der nicht dirkt vom Netzteil ausgeführt wird? ... oder?

War der Molex-Steckverbinder (mit den Fingern gehalten) auf der Grafikkarte angesteckt?
Wenn das so ist, dann hat die Grafikkarte aus ungeklärter Ursache extreme Ströme gezogen mit den sichtbaren Auswirkungen.
Du solltest die Grafikkarte an einem Meßplatz in der Werkstatt eines Techniker durchmessen lassen.

Der Leser kann in solchem Falle eigentlich nur spekulieren.

Der markierte Molexstecker war an dem Verzweiger angeschlossen. Die Verbindungstelle zur GraKa habe ich in folgendem Bild schwarz umrandet. Das verschmorrte Kabel ist also direkt mit der GraKa verbunden. Ich habe das Teil mit dem verschmorrten Kabel  ersetzt, und dann ist wieder nur das selbe gelbe Kabel verschmorrt.

Wenn ich wüsste, welche Komponente die Ursache für den Fehler ist, wäre mir da sehr geholfen. Kann man mit einiger Wahrscheinlichkeit sagen, dass die Grafikkarte das Problem ist??

hier nochmal größer: habe die Verbindungsstelle zur GraKa in grün umrandet.

Du nimmst womöglich an, daß der Betrachter deiner Bilder über Röntgenaugen verfügt. - Solche Augen hat aber garantiert niemand.

Du mußt schon das Drahtgewusel so beiseite biegen, daß im Bild erkennbar ist was da von wo kommt und wo mit etwas verbunden ist.

In keinem der Bilder ist erkennbar ob das "Leiterbündel" (drei einzelne Leiter) direkt ausa dem Netzteil kommt oder ob es von einem Y-Kabel (Verzweiger) stammt.

Raterei im Zusammenhang mit Strom führenden Leiterzügen kann letztendlich "in's Auge gehen" (evtl. einen Brand entstehen lassen).
So lange du die Ursache des "Überstromes" und damit der Überhitzung nicht ergründet hast, solltest du den PC gar nicht mehr nutzen!

Das Leiterbündel kommt von einem Verzweiger, nicht direkt vom Netzteil. Die GrakA überhitzt wie gesagt nicht, auch der 6pin Anschluss ist total ain Ordnung, nur der gelbe von den 3 Leitern überhitzt. Ich habe die GraKa jetzt ausgebaut und benutze stattdessen die Onboard GraKa. So habe ich das Problem nicht mehr, aber ich finde die Ursache auch nicht heraus.

Ich hab noch ein anderes Netzteil, welches ich probieren könnte. Jedoch ist dies für die GraKa zu schwach, hat 400W und damit 100W zu wenig. Kann ich es trotzdem damit probieren wenn ich die Stromlast runterschraube? Wenn ich verhindern könnte, dass das Netzteil überlastet wird, kann ich so zumindest probieren ob das Problem wieder auftritt.


« Mainboard eineichtenSpiel läuft nicht flüssig - unverständlich! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Hardware Dongle
Ein Hardware Dongle ist ein kleiner Stecker, der ein Verschlüsselungssystem für eine bestimmte Software enthält. Ein Dongle gilt als eine der sichersten Ko...

Hardware
Der Begriff Hardware (zu Deutsch: harte Ware) ist ein Sammelbegriff  für mechanische und elektronische Ausrüstung eines Systems. Bei einem Computer bezeich...

AMD
Die Abkürzung AMD steht für Advanced Micro Devices und ist der Name eines US-amerikanischen Prozessor- und Chipherstellers für Windows-Computer mit dem Sit...