Bildschirm bleibt schwarz

Habe den alten Laptop meiner Frau bekommen, da der Bildschirm nichts mehr anzeigt.
Es ist ein Acer TravelMate 8100 und schon etwas älter. Baujahr müsste so um die 2006 sein. Der Rechner als solcher läuft, gestern hatte ich ihn am Netz und habe an den Lämpchen gesehen und es auch gehört, Rechner arbeitet. Der Bildschirm blieb unverändert schwarz, kein Zucken oder ähnliches.
Habe das Bildschirm-Teil am Laptop etwas bewegt um zu sehen ob die Kupferleiter gebrochen sind und sich das eventuell so zeigt.

Den Rechner bräuchte ich lediglich in der Garage um CDs (Werkstatthandbuch) fürs Auto auszulesen, daher tut´s auch der alte Laptop.
Kann mir jemand sagen ob sich da etwas machen lässt und vor allem wie ich feststellen kann, ob das ganze noch geht. Wenn Reparaturen aufkommen muß ich´s sowieso extern machen lassen, ich möchte nur grundsätzlich eine Info dazu haben.

Vorab danke für die Antworten, Gruß A. Weber


Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

1 Leser hat sich bedankt

Bevor du irgendwelche Teile aussuchst, sollte erst getestet werde, ob die Grafikkarte OK ist. Schließe einen externen Monitor an und starte das Ding. Zeigt der externe Monitor ein Bild, dann leuchte beim Starten mit einer Taschnenlampe seitlich auf den Lappi Bildschirm ob was zu sehen ist. Könnte nähmlich auch die Hintergrundbeleuchtung defekt sein.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Ok und danke für die erste Antwort. Das mit dem externen Bildschirm werde ich auf jeden Fall probieren - erst mal gucken wo ich einen Bildschirm anstöpseln kann.

Das mit der Hintergrundbeleuchtung hab ich nicht ganz kapiert (bin leider nicht vom Fach), was müsste im Falle der evtl. defekten Beleuchtung noch passieren was ich mit der Taschenlampe sehen kann? Derweil sehe ich gar nix beim Einschalten.

Ich probier erstmal das mit dem Bildschirm und melde mich dann wieder.

Merci & Gruß.

Hat dir diese Antwort geholfen?

So, also der Tipp mit dem externen Bildschirm war klasse, hat funktioniert sogar der Laptop-Bildschirm hatte kurz ein Bild. Hatte dann den Bildschirm am Laptop etwas bewegt und wech war das Bild :-\

Muß mal fragen nach dem Passwort von meiner Frau - also das vom Rechner ;D was aber nix mit meinem Problem, dem Bildschirm zu tun hat. Passwort iss halt nur sinnvoll wenn noch was vom Geschäft drauf wäre.

Zum Bildschirm - gibt´s noch was was ich tun kann, damit der originale wieder läuft?

Nochmal danke für die Antwort, Andreas

Hat dir diese Antwort geholfen?

 

Zitat
So, also der Tipp mit dem externen Bildschirm war klasse, hat funktioniert sogar der Laptop-Bildschirm hatte kurz ein Bild. Hatte dann den Bildschirm am Laptop etwas bewegt und wech war das Bild :-\
Also auf einem externen Monitor hast du ein Bild. OK. Da kurz auch am Lappi ein Bild zusehen war, aber gleich wieder verschwand, nachdem das Gerät bewegt wurde liegt die Vermutung nahe, dass im Kabel uder am Board ein Wackelkontakt besteht. Wirst wohl zum Fachmann gehen müssen.
Noch einiges zur Hintergrundbeleuchtung. Wenn die "Diode" defekt ist, sieht man kein Bild, aber wenn das Display mit der Lampe angeleuchtet wird, sind Fragmente der Schrift wie auch der Bilder zu erkennen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hi und danke für die Info.
An einen Kabelbruch glaub ich auch und ob das reparabel ist, oder es Ersatzkabel gibt bei so einem "alten" Gerät ist fraglich.

Daher meine (erstmal) letzte Frage dazu: ist es sinnvoller den Rechner zu entsorgen, oder lohnt es sich kosten-nutzen-technisch eventuell, nach Ersatzteilen zu fragen - erstmal egal wo?
Nächste Frage ist danach - wo kriege ich Teile und kann ich sie selber einbauen?

Danke und ein schönes Wochenende, Andreas.

Hat dir diese Antwort geholfen?

1 Leser hat sich bedankt

Kommt immer darauf an, was es DIR wert ist. Gibt genug Reparaturservice-Stellen, welche  ca 25,- bis 30,- Euro für Kostenvoranschlag verrechnen, dir dies dann mitteilen wie hoch die Rep-Kosten ausfallen. Wird repariert wird der schon bezahlte Betrag vom Rechnungsbetrag abgezogen, ansonsten verfällt dieser Betrag.
Ich kann dir nur eine aus Österreich anbieten.
http://www.webplanetcomputer.com/shop/index.php?cat=c211_Notebook-Reparatur---.html
Gibt es aber sicher auch bei euch.
Ersatzteilesolltest du bei Acer erfragen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hi merci für die Antwort und Gruß in die Alpenrepublik  :D

Die Idee ist erstmal einen Versuch wert, mal gucken wo´s sowas hier vor der Haustüre gibt. Das mit den Ersatzteilen wird sich dann nach´m Angucken rausstellen, in dem Zug lässt sich auch die Frage der Ersatzteile klären.

Erstmal danke für die Info, wird ausprobiert. Wenn´s klappt geb ich Laut, wenn nicht, tu ich´s auch ;)

In diesem Sinne, bis dahin, Andreas

Hat dir diese Antwort geholfen?

Je nach modell gibt es anleitungen bei youtube zum zerlegen, dann kann man auch die ersatzteile in diversen shops kaufen.
Ohne antistatik matte und entsprechende ausrüstung würde ich aber nicht daran schrauben. Guck im netz mal nach esd matten, kosten nicht viel und sparen viel ärger.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Äha - und wo in Youtube finde ich das? Einfach Modell eingeben und/oder wie weiter? Mal versuchen, danke.

"Antistatik-Matte" - da läßt sich als Ersatz (falls vorhanden) ein metallenes Kuchenblech ohne Beschichtung verwenden.
Auch eine große Pappfläche mit Aluminium-Küchenfolie beklebt ist nutzbar.
Dazu noch ein einzelner Leiter (Litze) - der in einem Schutzkontaktstecker mit dem einen Ende auf den Schutzkontakt geklemmt wird - das andere Ende fest aufgepreßt (mit Zwinge oder straffer Klammer) auf die "Arbeitsfläche".
Stecker in Schutzkontaktsteckdose = statische Aufladung (auch der handelnden Person) wird so abgeleitet.

Service-Manual Acer Travelmate 8100:
http://tim.id.au/laptops/acer/travelmate%208100.pdf
PDF-Dokument (107 Seiten) - Kapitel 3 Aus- und Einbau von Teilen
(Ab Seite 57 Aus- und Einbau obere Abdeckung und LCD-Display <<<  mit Abbildungen.

"acer travelmate 8100 service manual" als Suchphrase = viele Treffer
"acer travelmate 8100 reparieren" als Suchphrase = ebenso viele Treffer
Videoanleitung "Zerlegen / Zusammenbau"
https://www.youtube.com/watch?v=Z-CbW9SPq80
(inklusive Zerlegen des Deckels mit LCD-Display)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Mahlzeit, ich hab jetzt mal bei jemandem in einer Werkstatt angefragt, die das auch können. Wahrscheinlich gibt es keine Teile (Verbinderkabel) mehr für das alte Gerät. Er schaut nochmal nach mit der Gerätenummer und gibt mir Bescheid.
Würde mich enttäuschen wenn nix mehr ginge, aber so ist das halt in einer "Wegwerfgesellschaft". 10 Jahre sind eine ewige Zeit und nichts ist kompatibel und ersetzbar.  :'(

Mal sehen - drück mir mal jemand die Daumen in der Hoffnung daß es doch funktioniert.  ;)


« Festplatte gibt eiernde kratzende Geräusche ab Kratzige Wiedergabe nach CPU-Wechsel »