Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC ist zu langsam

Hallo, ich bin neu hier.
Habe dieses Forum gefunden und habe eine Frage.
Habe für meine Frau vor einem halben Jahr bei Dell einen Tower-PC bestellt.
Es ist ein Dell Inspiron 3881 mit i3 Prozessor 4 Core, 1 TB Sata  und 8 GB Ram. Meine Frau benutzt diesen zum Spielen (logistische Spiele keine Ballerspiele oder so) oder selten zum surfen.
Habe jetzt festgestellt das beim Updaten und so  das ganze sehr lange dauert (soviel Kaffee trinken geht nicht). Was müsste ich tun, oder was brauche ich um den PC schneller zu machen?
Danke für eine Antwort.



Antworten zu PC ist zu langsam:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hallo,
Update, langsam, was sagt uns das? Onlineverbindung schlecht? Wie sieht es mit der Geschwindigkeit aus? WLAN, LAN, Anbieter usw.
Abgesehen davon ist natürlich ein 4-Kern i3 nicht der Bentley, sondern eher der Golf 1. Dann kann es natürlich auch ein wenig länger dauern. Frage dazu, handelt es sich um die kleinen täglichen/wöchentlichen Sicherheits-Updates, oder was Größeres. Bitte nicht alles in einen Topf werfen.
Was sagt ein Online-Speedtest. Sind irgendwelche "tollen" Sachen installiert, wie Virenscanner, Aufräum- und Säuberungsquatsch oder Ähnliches?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Dann ist sowas wie "1 TB SATA" auch eine sehr dürftige Angabe  :(
Ich geh mal hier von einer uralten Magnetplatte aus. Ältere PC und Billigrechner vor allem mit i3 CPU haben selten bis garnicht eine SSD als Standardaustattung gehabt und schon garnicht eine mit einem Terabyte.

Es wirdo wohl daraus hinauslaufen, die jetzige alte Magnetplatte durch eine SSD zu ersetzen und dann Windows neu zu installieren.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

 

Zitat
(logistische Spiele keine Ballerspiele oder so) oder selten zum surfen.
Das ist aber jetzt noch kein Grund, nur wegen der langsamen Updates da was aufzurüsten. Zum Solitär spielen wird es ja reichen.
Hatte meiner Frau mal vor einigen Jahren einen Laptop gekauft, um sie an die moderne Technik heran zu führen. Irgendwann sah ich dann auch öfters mal das Ding mit offenem Deckel herumstehen. Dachte na prime, sie nutzt ihn ja doch ab und zu. Bis ich sah, das sie nur ihr Handy zum laden angesteckt hatte, wenn das Ladegerät nicht zur Hand war. ::);D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hallo,
Update, langsam, was sagt uns das? Onlineverbindung schlecht? Wie sieht es mit der Geschwindigkeit aus? WLAN, LAN, Anbieter usw.
Abgesehen davon ist natürlich ein 4-Kern i3 nicht der Bentley, sondern eher der Golf 1. Dann kann es natürlich auch ein wenig länger dauern. Frage dazu, handelt es sich um die kleinen täglichen/wöchentlichen Sicherheits-Updates, oder was Größeres. Bitte nicht alles in einen Topf werfen.
Was sagt ein Online-Speedtest. Sind irgendwelche "tollen" Sachen installiert, wie Virenscanner, Aufräum- und Säuberungsquatsch oder Ähnliches?
Habe einen 50000er DSL-Anschluss bei der Telekom, an den gehe ich über die Fritz 7590 per Lan. Bei den Updates handelt es sich um die, die ab und zu anstehen, die Sicherheitsupdates. Den Virenscanner habe ich von Kaspersky. Irgendwelche Programme sind keine installiert.
Ich denke auch es liegt an der Hardware, was könnte man hier denn nachträglich nachrüsten wenn es sich dann lohnt??
Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt
Ich denke auch es liegt an der Hardware, was könnte man hier denn nachträglich nachrüsten wenn es sich dann lohnt??

Vielleicht mal meinen Beitrag von 11:14 lesen?!
Und hau diesen Unsinn von Systembremse Kaspersky weg. Nach einer Neuinstallation wenn du auf die SSD umgesteigen bis NICHT mehr installieren.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Ist eben immer do.f, wenn die einem gleich immer das Zeug mit auf die Rechner packen, wenn man sie kauft. Da denkt der unvorbereitete User, das wird schon irgend wie gut sein. Kasperle muß natürlich weg, stimme ich natürlich zu. In Verbindung mit der SSD als Systemplatte wird es schon spürbar besser werden. Aber den Autostart durchsehen, kann auch nicht schaden. Es gibt ja doch einiges an vorinstalliertem Kram, den keiner braucht, und falsche Indizierungseinstellungen oder falsche Defendereinstellungen können auch ihren Teil dazu tun, das es langsam wird. Ein Blick in den Taskmanager, was Speicher-, CPU- und Laufwerksauslastung angeht, kann auch nicht schaden. Und die guten alten DSL-Anschlüsse sind ja meist nicht solche Mogelpackungen, wie die "modernen" LTE-, oder Kabel- oder sogar Glasfaseranschlüsse, wie man ja leider immer wieder hört.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Dann ist sowas wie "1 TB SATA" auch eine sehr dürftige Angabe  :(
Ich geh mal hier von einer uralten Magnetplatte aus. Ältere PC und Billigrechner vor allem mit i3 CPU haben selten bis garnicht eine SSD als Standardaustattung gehabt und schon garnicht eine mit einem Terabyte.

Es wirdo wohl daraus hinauslaufen, die jetzige alte Magnetplatte durch eine SSD zu ersetzen und dann Windows neu zu installieren.
Was muß denn beim Wechseln der Festplatte alles umgebaut werden?
Muss da auch Software mäßig was geändert werden?
Und wie bekomme ich Windows 10 Home wieder neu installiert?
Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

Zur Neuinstallation auf eine SSD mit dem Media Creation Tool lies Dir erst mal dies durch:

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Du kannst aber auch von HDD auf SSD Dein Windows klonen:

https://www.heise.de/tipps-tricks/Festplatte-klonen-unter-Windows-10-so-geht-s-3989710.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Nochmal was zur SDD. Der PC wird ja wohl noch ein Plätzchen für die zusätzliche SSD haben. Es handelt sich ja um einen Tower. Wenn jetzt noch keine unersätzlichen, weltbewegenden Programme installiert wurden, empfehle ich auch eine Neuinstallation wie A.K. im ersten Link. Alte Platte dabei ausbauen, dann kann nix schief gehen. Die kann man dann, wen garnix mehr geht, zur Not wieder einbauen und alles ist beim alten. Wenn das neue Windows läuft, kann man dann wird sie auch wieder eingebaut, mann kann dann noch Daten von der HDD holen und diese dann anschließend frisch partitionieren und hat dann eine Platte für alles, was nicht auf die SSD soll.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zur Neuinstallation auf eine SSD mit dem Media Creation Tool lies Dir erst mal dies durch:

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Du kannst aber auch von HDD auf SSD Dein Windows klonen:

https://www.heise.de/tipps-tricks/Festplatte-klonen-unter-Windows-10-so-geht-s-3989710.html
werde mir mal alles durchlesen und dann entscheiden, ist ja eigentlich gut beschrieben.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was willste denn da groß überlegen? Du bist doch unzufrieden wie der PC jetzt läuft, also musst du handeln.
Bau da keine Riesen-SSD rein, das lohnt sich nicht bei einer Officekiste. Meistens reichen 128 GB für Betriebssystem und Programme aus, die Daten lagert man dann auf einer externen Festplatte aus.
Und wie gesagt laß unbedingt diesen Unsinn wie Kaspersky oder andere Virenscanner  weg. Windows 10 hat den Windows Defender und es muss endlich mal in die Köpfe der Leute da draußen ankommen, daß es viel wichtigere Dinge gibt als den größten und buntesten Virenscanner! Und Finger weg auch von so einem Müll wie Driverbooster, CCleaner, Tuneup und ähnliche Schwachmatenprogramme. Es gilt grundsätzlich vor allem bei Windows, daß man so wenig wie Programme wie möglich installiert.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

 

Zitat
daß man so wenig wie Programme wie möglich installiert.
Am besten gar keine. Nur Updates kommen lassen und dann tagelang reparieren, was dabei jedes Mal vermurkst wird. Was braucht man da noch irgend welche anderen Programme.  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Mein lieber Martin, du willst doch damit nicht andeuten, daß Windows nur noch ein reiner Selbstzweck ist??!  :o;D


« Gähuselüfter pmw leistungs auf und ab Arbeitsspeicher Aufrüstung Acer Aspire »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Dell
Dell ist ein US-Amerikanisches Unternehmen mit dem Hauptsitz in Round Rock, Texas, das Computer-Hardware herstellt. Die Produktionspalette von Dell reicht von Speichersys...

Grafikprozessor
Als Grafikprozessor bezeichnet man hochleistungsfähige Mikroprozessoren, die die großen Datenmengen, die durch eine hohe Auflösung und hohe Bildwiederholf...

Prozessor
Der Prozessor (auch Hauptprozessor oder englisch CPU - als Abkürzung für "Central Processing Unit" - genannt) ist die zentrale Recheneinheit des Computers. Der ...