Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen
Thema geschlossen (topic locked)

Notebook Überhitzung

Hallo Forum!

Also ich habe ein Gericom Blockbuster 2 Notebook mit folgenden technischen Daten:

3,02 GHz Pentium 4 Prozessor
512 MB DDR RAM
Mobility Radeon 9700 mit 128MB



Bitte jetzt nicht sagen, das Problem liegt an der Firma Gericom, denn ich war fast ein Jahr voll zufrieden mit dem Gerät.


Nur weit zwei Wochen kommt es beim Spielen oder auch beim benutzen des Virenscanners zu plötzlichen Bildschirmflackern und danach zum Shut Down des Notebooks.

Ausserdem ist zu erkennen, dass der Prozessor extrem heiß wird.


Die Lüfter sind in Ordnung und auch sauber, deshalb versteh ich das Problem nicht ganz.


Hat irgendwer von euch vielleicht ne Ahnung an was es liegen kann?
Software/Hardware??

Danke,
Melwin



Antworten zu Notebook Überhitzung:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo, woher weisst du, dass die Lüfter o. k. sind?

Weil sie laufen, und ich sie auch gereinigt habe.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@Melwin, hast Du auch die Kühlkörper mit gereinigt? (harte Zahnbürste)
Es ist leider immer noch so, die Industrie baut die Lüfter entgegen einschlägigen Forschungen- immer noch so, das diese auf die Kühlkörper blasen. Neben vielen anderen Ursachen (Hotspot über der heißesten Stelle, Verwirbelungen und Rückstau, welcher den Luftdurchsatz bis zu 60% (!) reduziert - bläst der Lüfter auch noch mit Wucht Staubteilchen auf den Kühlkörper, der sich dann im Laufe der Zeit zu einer vorzüglichen Wärmeisolierung ausbilden.
Wenn das einfache Drehen des Lüfters möglich ist (vom Kühlkörper weg blasen) dann solltest Du das tun. der Prozessor dankt es Dir mit bis zu 6°C.
Eventuell vorhandene Filtermatten hast Du sicher ebenfalls kontrolliert, ja?
Jürgen

« Letzte Änderung: 08.12.04, 17:44:48 von jüki »

Also der Lüfter liegt direkt unter einem Kühlblock aus Aluminium und bläst die Luft durch einen großen Block aus feinen kupferlamellen nach aussen.

Kann natürlich sein, dass genau auf diesen Lamellen Staub usw ist.
Ich werde da mal vorsichtig mit meiner Airbrush Pistole durchblasen, maybe hilft das.


Was du mit dem Wegdrehen des Lüfters meinst versteh ich nicht.

Bye und danke bis jetzt...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hab ich wirklich etwas ungeschickt ausgedrückt - berichtigt.
Ich meine damit, das man recht gut eine verbesserte Kühlung erreichen kann,wenn man den Ventilator nicht auf den Kühlkörper blasen läßt, sondern ihn um 180° dreht, so das er die Luft über den Kühlkörper absaugt und wegbläst. Das ist -aber nur bei manchen- Kühleinheiten problemlos möglich.
Jürgen

Hallo Leute!

Habe auch den Gericom Blockbuster 2440+
habe ihn im Oktober 2003 bei media markt gekauft und habe bis vor kurzem nie brobleme mit ihm gehabt....
aber vor ca 4 wochen habe ich bemerkt das das nb bei videocodierungen mit nero und einfachen spielen die überhauptkeine probleme machen sollten.... immer bei diesen anwendungen geht das nb sofort nach ca 10 min auf off betrieb! aber wenn das nb über nacht an lasse und z.B. zum DL(edonkey) benutze ist es kein problem!

kann mir jemand helfen?

Wäre supi

MFG

SuperGianni

Ich hab auch ein Gericom Notebook, aber ein altes mit 1200 MHz. Das mit den Kühllamellen ist auch da so. Das Problem mit den Abstüzen wird mit der Zeit immer schlimmer, bis man kurz davor ist, den Rechner aus dem Fenster zu werfen.

Leider hab auch ich noch keine Lösung gefunden, die Kühlung wieder effektiver zu kriegen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
bis man kurz davor ist, den Rechner aus dem Fenster zu werfen.
Du solltest Dich allerdings zuvor davon überzeugen, das
- gerade kein Passant vorbei läuft
- keine Gegenstände (Autos etc) beim Fensterwurf beschädigt werden.
Alternativ könntest Du eine Fachwerkstatt aufsuchen und um eine Innenreinigung ersuchen.
Weiterhin für die Zukunft: Es ist für Dein Anliegen erheblich günstiger, wenn Du mit Deiner Frage einen neuen Thread eröffnest, als in einem fast 2 Jahre altem nachzufragen.
Jürgen

Mein Gericom 2666x hatte nach 5 Jahren auch das Problem mit gelegentlicher Überhitzung.

Das Reinigen des Lüfters und der Rippen reicht nicht aus.
Wenn man das NB öffnet, findet man viele Stellen, an denen sich Staub gesammelt hat. Alles mit Pinsel, Staubsauger mit kleiner Rundbürste und Pusten reinigen.
Beim Gebläse-Ausgang außen mindestens 15 cm Platz lassen!
Sonst saugt der Lüfter oben die warme Luft wieder an.

Viel Glück, Bodo
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Bevor dieser Thread aus dem Jahre 2004 sich noch weiter ausweitet, schließe ich den lieber.

Jürgen


« ECS Elitegroup A780GM-A mainboar Treiber gehen nichtWindows 7: terratec t5 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Notebook
Ein Notebook ist ein kleiner, zusammklappbarer Computer für unterwegs. Er besteht aus Tastatur, Touchpad oder ähnlichem Mausersatz, Bildschirm und dem Innenlebe...

Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Datenkompression
Siehe komprimieren. ...