Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Langsames Hochfahren

Seit dem letzten Absturz meines Rechners während dem Erstellen einer Image-Datei fährt dieser extrem langsam hoch. Das äußert sich darin, dass die HP invent- Vorschau etwa 3 Minuten zu sehen ist und sich auch andere Vorgänge bis zum endgültigen Start von Windows in die Länge ziehen. Ab dann läuft alles normal. Erstaunlicherweise war das "Langsamerwerden" kein Prozess über Monate, sondern wie gesagt durch den Absturz zustande gekommen.
Einen Wiederherstellungspunkt habe ich leider nicht mehr.

Kann mir nun jemand sagen, mit welchen Tools oder Handgriffen (mal abgesehen von Radikalkuren à la "Formatier einfach mal ALLE deine Festplatten") ich das Hochfahren wieder beschleunigen kann?

Vielen Dank!



Antworten zu Langsames Hochfahren:

schau mal unter start -> ausführen msconfig eingeben, was alles unter systemstart steht.
 kann aber auch sein, das prozesse mehrfach gestartet werden.
notfalls eine reparaturinstallation durchführen. dabei gehen keine daten verloren. musst danach nur die Windows updates neu installieren.

Naja, in der msconfig habe ich gestern schonmal nachgesehen, keine doppelten Prozesse. Es sind auch nicht mehr als vorher und auch nicht sonderlich viele.

Ich versuche es einfach mal mit der Reparaturinstallation und melde mich dann wieder.

So, ich habe mich mal schlau gemacht und nurnoch eine Frage, bevor ich mit der Reparatur anfange. Droht mir ein Datenverlust in "Eigene Dateien" oder anderen Ordnern? Ich meine, alle Programme sollten danach ohne Verlust funktionieren.
Im Übrigen benutze ich dafür eine Support-CD, auf welcher natürlich KEIN * bitte keine illegalen Tipps * für Windows vorhanden ist. Funktioniert die Reparatur dann trotzdem (frag mich manchmal, wieso diese Hersteller nicht einfach ne normale Win XP-CD beilegen)?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja, das hatte ich natürlich schon gelesen. Mir macht eben nur Sorgen, dass wichtige Dinge wie Vorlesungen, Berichte etc. verschwunden sind. Naja, wird wohl nichts passieren, erstelle ich eben ne Riesen-Sicherheitskopie (25 GB).

evtl mal auf www.windowspower.de nachschauen, da gibt es jede menge tipps zum beschleunigen des Hoch- bzw Runterfahr-Vorgangs (<- komisches wort, ich weiß :D ).

Das bringts, mein PC fährt in 30sek. hoch und der ist 3 jahre alt!
 

So, habe XP mittels Reparatur-Installation "neu" aufgespielt. Keine Datenverluste, bis auf die Tatsache, dass ich erst meine Soundkrte neu installieren musste. Außerdem funktioniert jetzt der Internetzugang nicht mehr (WLAN-Karte) sowie Grafikkarte (nVidia-Treiber muss ich mir runterladen) und Monitor, bei dem ich die Bildfrequenz nicht mehr verstellen kann, da es sich angeblich um einen Standardmonitor handelt (Treiberdisketten-Dateien lassen sich nicht wirklich öffnen).

Übrigens ist das Starten nicht schneller geworden.
 

So, WLAN geht wieder, Grafikkarte und Monitor folgen dann.

Abschließend muss ich feststellen, dass weder das Hochfahren noch die Internetverbindung beschleunigt wurde.

Hat noch jemand andere Vorschläge?

Das langsame Hochfahren lässt sich erstaunlicherweise dadurch beseitigen, dass man den Rechner für einige Zeit vom Stromnetz entfernt bzw. den Netzschalter betätigt.


« Vista: probleme nach betaversion testWin XP: der vorgang "written" konnte nicht auf den speicher durchgeführt werden »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Unterlänge
In der Typographie lassen sich die einzelnen Buchstaben des Alphabets in ein sogenanntes Linienraster oder Liniensystem vertikal einfügen. Nun lassen sich drei versc...

Prozessfarben
Prozessfarben, auch Druckfarben genannt, werden durch Mischen der Gundfarben Cyan, Maganta, Gelb und Schwarz (CMYK-Farbraum) erzeugt. Diese Art der Farbmischung wird auch...

Prozessor
Der Prozessor (auch Hauptprozessor oder englisch CPU - als Abkürzung für "Central Processing Unit" - genannt) ist die zentrale Recheneinheit des Computers. Der ...