Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

start- und systempartition

hallo an alle:)

bin neu hier und habe folgendes problem:
nach absturz und darauffolgender bootprobleme von XP home (recovery) habe ich mich - aufgrund der datenrettung - dazu entschlossen XP auf einer anderen partition derselben festplatte neu zu installieren. dass windows danach auf L statt auf C liegt ist mir völlig egal. meine idee war es, datenrettung von C auszuführen und C hinterher plattmachen (formatieren).
gedacht - getan!
nach der neuinstallation auf L musste ich jedoch in der datenträgerverwaltung feststellen, dass das defekte windows auf C als "systempartition" auf einem PRIMÄREN laufwerk und das neue windows auf L als "startpartition" auf einem LOGISCHEN laufwerk deklariert werden.
beim bootvorgang werden mir also nun beide windows-versionen angezeigt mit der option, eins davon auszuwählen.
nach durchsuchen der laufwerke stellte ich fest, dass auf L alle nötigen boot-dateien - ntdetect.com, boot.ini und ntldr - vorhanden waren. auf C (dem alten windows) existiert lediglich noch die boot.ini-datei.
in der SYSTEMKONFIGURATION unter boot.ini wird mir das auch genauso angezeigt mit L als "default".
soviel zum status quo.

jetzt meine fragen:
kann ich C (basislaufwerk, primäres laufwerk, "systempartition") plattmachen OHNE dass das laufwerk L (basislaufwerk, logisches laufwerk, "startpartition") in mitleidenschaft gezogen wird bzw. nicht mehr gebootet werden kann??
ist windows auf einem logischen laufwerk "überlebensfähig"?
wird - im falle einer formatierung von C - das laufwerk L automatisch wieder zur "systempartition"?

hoffe, ich habe alles gesagt.....

danke für hilfe und antworten:)



Antworten zu start- und systempartition:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

sichere vor dem formatieren die boot.ini und spiele diese nach dem formatieren wieder zurück nach C: Die wird nämlich gesucht. Ausserdem musst du noch den Eintrag bezüglich des alten Windows aus der boot.ini entfernen. 

Ist schon richtig, aber der Teufel könnte im Detail stecken  ::)

Bei Formatieren aus XP heraus könnte sich das System weigern wegen "geschützten Dateien".

Sicher gehen wird das Formatieren von einer Boot-CD.
Aber danach ist das boot.ini fort und ohne dieses wird XP von L: nicht starten. Dadurch wird es schwierig, boot.ini wieder an seinen Platz zu bringen.

Boot.ini könnte man aber mit Bart oder einem anderen Boot-Filemanager zurückkopieren oder durch Umhängen der Festplatte in anderen PC.
Wenn sich das für badabingg alles zu böhmisch anhört, sollte er mit der XP-CD booten, alle Partitionen löschen und ein sauberes Neuinstall auf C: machen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

 

Zitat
Bei Formatieren aus XP heraus könnte sich das System weigern wegen "geschützten Dateien". 
könnte - wird es aber nicht.

Tipp mit der boot.ini kopieren durchführen. Die wird für einen Neustart des Systems auf jedenfall wieder auf C: gesucht.
Moin,

sichere vor dem formatieren die boot.ini und spiele diese nach dem formatieren wieder zurück nach C: Die wird nämlich gesucht. Ausserdem musst du noch den Eintrag bezüglich des alten Windows aus der boot.ini entfernen.  

danke erstmal - aber da ist schon das nächste problem:
die boot.ini wird nur über die systemkonfiguration angezeigt.
über dateisuche (auch unter "alle dateien zeigen" und deaktivierung der funktion "systemdateien ausblenden(empfohlen)") kann ich - sowohl auf C als auch auf L nur die boot.ini backup-datei finden.
aber irgendwo muss sie sein, die boot.ini - ansonsten würde ja gar nichts gehen. nur: wo finde ich sie??
und: wenn ich sie gefunden habe, wie gehe ich dann weiter vor? arbeite am laptop ohne diskettenlaufwerk. kann ich die datei auch auf cd kopieren, um sie hnterher zu installieren?
noch eine unwissenheit: wie entferne ich den eintrag des "alten" windows aus der boot.ini in der systemkonfiguration?
Ist schon richtig, aber der Teufel könnte im Detail stecken  ::)

Bei Formatieren aus XP heraus könnte sich das System weigern wegen "geschützten Dateien".

Sicher gehen wird das Formatieren von einer Boot-CD.
Aber danach ist das boot.ini fort und ohne dieses wird XP von L: nicht starten. Dadurch wird es schwierig, boot.ini wieder an seinen Platz zu bringen.

Boot.ini könnte man aber mit Bart oder einem anderen Boot-Filemanager zurückkopieren oder durch Umhängen der Festplatte in anderen PC.
Wenn sich das für badabingg alles zu böhmisch anhört, sollte er mit der XP-CD booten, alle Partitionen löschen und ein sauberes Neuinstall auf C: machen.


danke und....hallo:)
klingt schon etwas böhmisch, aber im neuinstallieren bin ich mittlerweile weltmeister und langweilt mich so langsam. dies ist nun eine herausforderung, mal was neues zu lernen...auch wenn's böhmisch klingt:)
also - mit boot-tools kenne ich mich überhaupt nicht aus:(
das formatieren aus XP heraus wurde wirklich jedesmal verweigert oder abgebrochen - entweder wegen der systempartition ODER geschützter dateien.
das formatieren müsste ich wohl über die win-cd vornehmen (installation vortäuschen und dann abrechen nach der formatierung).
aber ich habe 2 cd-laufwerke am rechner hängen. - könnte ich damit eventuell gleichzeitig C formatieren und boot.ini installieren?
in der systemkonfiguration wird mir - wie beschrieben - sowohl für C als auch für L eine boot.ini genannt (nur kann ich sie auf beiden partitionen nicht finden).
müsste der name "startpartition" für L nicht eigentlich ausreichend sein um von L aus booten zu können OHNE C ??

Das C: mit boot.ini muß erhalten bleiben, da Dein L: keine aktive Primärpartition ist und auch nicht werden kann.
Wie gesagt, mit ein bißchen Erfahrung ist boot.ini leicht zurückkopiert. Ein "gleichzeitiges formatieren/kopieren" geht natürlich nicht und ist auch nicht nötig. Wenn Du Lust und Zeit hast, Dir neues beizubringen, dann google nach life-cds oder ntfsdos.

Der geruhsamste Weg ist Neuinstall, wobei man sich ein  D: schaffen kann, das eine äußerst praktische Lagerkiste darstellt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

die boot.ini ist eine geschützte Datei und standardmäßig ausgeblendet.

In den Ordneroptionen Untermenü "Ansicht" muß die Markierung aufgehoben werden bei:
"Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen)"
wird die Markierung belassen, ist "boot.ini" trotz der Wahl "alle Dateien und Ordner anzeigen" nicht im Explorer zu finden.
Die "boot.ini" kann aber auch ohne Änderung der Ordneroptionen unter
"Systemeigenschaften" - Karteikarte "Erweitert" - Bereich "Starten und Wiederherstellen" (Button "Einstellungen")
-> neues Menü Bereich "Systemstart" - Button Bearbeiten
-> es öffnet Notepad mit der Datei zum Bearbeiten (Speichern nicht vergessen).
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

boot.ini zeigen :
Rechtsklick auf Arb-Platz , Eigenschaftem , Erweitert , Starten & Wiederherst.: Einstellungen , dort auf Bearbeiten.
ggf:: Alles markieren & kopieren ....

oder :
Rechtsklick auf Arb-Platz , Eigenschaften : Erweitert.
Starten und Wiederherstellen : Einstellungen. = Systemstart
In der Zeile steht das System , das gebootet werden soll .
Darunter auf BEARBEITEN dann hast Du die boot.ini im Editor


Boot.ini : Muster XP-Home
------------
[boot loader]
timeout=15
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition" /fastdetect  /NoExecute=OptIn
 

hey:)
dank an euch alle!
das problem ist zwar nicht definitiv gelöst bezüglich der boot.ini-kopier- und installationsgeschichte - aber für mich hat sich die sache erstmal erledigt und ich hab wieder was gelernt dabei:

ich konnte es ja wieder einmal nicht abwarten und habe mir folgenden plan zusammengeschustert: eine neuinstallation auf C htte den vorteil dass, wenn ein windows abkackt man immer noch die möglichkeit hat, auf ein zweites BS zurückzugreifen.
bei der gelegenheit habe ich also nach der formatierung von C die installation abgebrochen, um zu sehen, ob ich noch in mein XP auf L zugreifen würde können. erwartungsgemäß - nach eurem feedback kam die meldung
"ntldr fehlt"
also habe ich die installation wieder aufgegriffen und munter durchlaufen lassen. nach beendung und restart musste ich feststellen, dass ich nur noch zuriff auf C hatte. in der systemkonfigurations-plattform musste ich ebenfalls erkennen, dass tatsächlich unter "boot.ini" nur noch die C-partition vorhanden war. ebenso war in meiner datenträgerverwaltung das laufwerk L plötzlich nicht mehr als "startpartition" declariert.
das gefiel mir nun gar nicht - hatte ich doch jetzt keine schnelle online-hilfe zur verfügung bzw. keine lust eine internet-verbindung auf dem rudimentären C-windows zu errichten. also rief ich einen freund - seines zeichens systemadministrator - an und erklärte ihm den sachverhalt.
er riet mir den - auch von euch - beschriebenen weg:
Rechtsklick auf Arb-Platz > Eigenschaften > Erweitert.
Starten und Wiederherstellen > Einstellungen = Systemstart
und dann > bearbeiten
hier wies er mich an, die unterste zeile zu kopieren um sie direkt darunter wieder "einzufügen". danach in der vorletzten zeile aus der (1) hinter "partition eine (4) machen, das ganze abspeichern..... FERTIG!!

[boot loader]
timeout=3
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(4)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(4)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition" /noexecute=optin /fastdetect
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition" /noexecute=optin /fastdetect

danach habe ich in "systemstart" den timeout der betriebssystemliste auf 3 sec. reduziert und rebootet.
nun habe ich wieder die bootoption für 2 betriebssysteme und........ kann mit dieser lösung ersteinmal gut leben:)
auf den nun fehlenden speicherplatz bin ich nicht angewiesen, da ich eh fast alles auf externen festplatten abspeichere.

also: habt dank - ich glaube Ihr habt alle ahnung und sollte ich mal wieder ein problem haben, dann weiss ich wo ich rat bekomme.

schöne grüsse


« Vista: Windows Mobile Gerätecenterkann mich nicht anmelden »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Formatieren
  Das Formatieren einer Festplatte, HDD oder SSD bereitet das Laufwerk auf neue Daten vor. Dazu werden sämtliche alten Daten gelöscht, damit die...

Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...