Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
ja fein,
ich sagte bereits,daß ich kein Handbuch habe.
Ah. Sagtest Du?? Der Dowload des Handbuchs auf der Herstellerseite kommt aus welchen Gründen nicht in Betracht?? Keine Lust zum Lesen??

 
Zitat
Du könntest mir vieleicht erklären,Schritt für Schritt,was ich da machen soll
Habe ich bereits. CD/DVD als Bootlaufwerk aktivieren, AHCI / IDE-Kompatibilität aktivieren. Wo genau diese Menüepunkte im Bios Deines Thinkpads zu finden sind, erklärt das Handbuch. Das ich sicher nicht für Dich lesen werde.

 
Zitat
,ist ja auch alles noch english
Meist, ja. Allerdings auch derart wenig, dass es auch von Leuten, die 
Zitat
nicht so fit.
darin sind noch verstanden werden kann. Und "bebildert ist das ganze auch noch...

Ausnahmsweise allerdings - und exklusiv für Dich: das deutsche Handbuch, Dank sei "thinkwiki" :

http://dl.dropbox.com/u/15415342/AccessHelp-T410_T410s_T510_W510-deutsch.zip

Unter dem Punkt Bios findest Du dann u. a. das:

_________
Bootlaufwerk ändern:

Möglicherweise ist es erforderlich, die Startreihenfolge der Einheiten des Computers zu ändern. Wenn Sie zum Beispiel über unterschiedliche Betriebssysteme auf verschiedenen Einheiten verfügen, kann der Systemstart von einer dieser Einheiten aus durchgeführt werden.

 

 Achtung: Nach dem Ändern der Startreihenfolge müssen Sie bei einem Kopier-, Speicher- oder Formatierungsvorgang besonders darauf achten, die richtige Einheit anzugeben. Wenn Sie eine falsche Einheit angeben, können Ihre Daten und Programme gelöscht oder überschrieben werden.

 

Startreihenfolge ändern
 

 Anmerkung: Gehen Sie wie folgt vor, um die Startreihenfolge temporär zu ändern, sodass das System von einem anderen Laufwerk aus gestartet wird:

 

Schalten Sie den Computer aus.

Schalten Sie den Computer ein. Wenn die Nachricht "To interrupt normal startup, press the blue ThinkVantage® button" unten links in der Anzeige erscheint, drücken Sie die Taste F12.

 

 

Durch Auswahl des Menüpunkts Startup wird folgendes Untermenü angezeigt:

 

Boot

Network

 

 

Gehen Sie wie folgt vor, um die Startreihenfolge zu ändern:

Klicken Sie auf den Menüpunkt Boot oder Network, und drücken Sie anschließend die Eingabetaste.

Sie können das Untermenü Boot verwenden, um die Startreihenfolge anzugeben, die beim Einschalten des Computers ausgeführt wird. Weitere Informationen erhalten Sie im "Untermenü "Boot"."
Sie können das Untermenü Network verwenden, um die Startreihenfolge anzugeben, die beim Starten von Wake on LAN® ausgeführt wird. Wake on LAN wird normalerweise von LAN-Administratoren in unternehmenseigenen Netzen für einen Fernzugriff auf Ihren Computer verwendet. Weitere Informationen erhalten Sie unter "Untermenü "Network"."

Wählen Sie die Einheit aus, die Sie zuerst starten möchten.
Mit den folgenden Tasten können Sie die Reihenfolge festlegen, die beim Starten des Betriebssystems verwendet wird:
 

Mithilfe der Tasten F6 und F5 wird die Einheit nach oben bzw. unten verschoben.

Mithilfe der Taste x wird die Einheit in die Startreihenfolge aufgenommen oder davon ausgeschlossen.

Mithilfe der Taste "1" wird die Standardstartreihenfolge geladen.

Drücken Sie die Taste F10, um Änderungen zu speichern und das System erneut zu starten.

 

Untermenü "Boot"
 

Die folgende Liste, die die Startreihenfolge der Einheiten angibt, wird immer angezeigt. Auch Einheiten, die nicht an den Computer angeschlossen oder im Computer installiert sind, werden angezeigt. Zu allen Einheiten, die an den Computer angeschlossen oder im Computer installiert sind, werden nach dem Doppelpunkt Informationen angezeigt.

 

USB FDD:

ATAPI CD0:

USB CD:

ATA HDD0:

PCI LAN:

USB HDD:

ATA HDD1:


Wenn Sie die Konfiguration Ihres Computers ändern möchten, wählen Sie im BIOS-Konfigurationsdienstprogramm den Menüpunkt Config aus.

-------
AHCI-Kompatibilität anpassen

 Anmerkungen:

Es sind bereits standardmäßig die optimalen Einstellungen für Ihren Computer definiert. Gehen Sie äußerst sorgfältig vor, wenn Sie die Konfiguration des Computers ändern möchten. Durch falsche Einstellungen können Sie unvorhergesehenen Schaden verursachen.

In den einzelnen Untermenüs können Sie eine Funktion aktivieren, indem Sie Enabled auswählen. Wählen Sie Disabled aus, wenn Sie die Funktion inaktivieren möchten.

 

Das folgende Untermenü wird angezeigt:

 

Network: Legen Sie die LAN-Funktion fest.

PCI: Ordnen Sie die IRQ-Zeilen für PCI-Einheiten zu.

USB: Aktivieren oder inaktivieren Sie die BIOS-Unterstützung für USB.

Keyboard/Mouse: Legen Sie die Werte für Tastatur und Maus fest.

Display : Legen Sie die Einstellungen für die Anzeige der Computerausgabe fest.

Power: Legen Sie die Werte für die Stromverbrauchssteuerung fest.

Beep and Alarm: Aktivieren oder inaktivieren Sie akustische Signale.

Memory : Aktivieren oder inaktivieren Sie den Test des erweiterten Speichers.

>>>> für Dich: Serial ATA : Legen Sie die Einstellungen für das Festplattenlaufwerk fest.

CPU : Legen Sie die Einstellungen für die CPU fest.

Intel® AMT (bei einigen Modellen): Aktivieren oder inaktivieren Sie die Intel AMT-Steuerung.

Intel RPAT (bei einigen Modellen): Aktivieren oder inaktivieren Sie die Intel RPAT-Steuerung.

« Letzte Änderung: 29.05.13, 20:22:05 von PWT »

Auf der von PWT verlinkten Seite ist in der Fülle der Bedienungsanleitungen auch eine "German"-Variante zu finden:
http://download.lenovo.com/ibmdl/pub/pc/pccbbs/mobiles_pdf/63y0478.pdf

Thinkpad T410 ist aber auch keine "Steinzeittechnik - da findest du im Handbuch sicher auch die Taste beschrieben, mit der du gleich nach den Tastendruck "Einschalten" (unmittelbar danacvh) mit einem Klick ein Boot-Menü erreichst - dort kannst du das Bootlaufwerk auch auswählen.

(Bei den meisten NB-Herstellern wird die Taste "F11" damit verbunden (bei manchen die Taste "F12")
Dann XP-Installations-CD in's Laufwerk und mit "Enter" den Vorgang beginnen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Auf der von PWT verlinkten Seite ist in der Fülle der Bedienungsanleitungen auch eine "German"-Variante zu finden:
http://download.lenovo.com/ibmdl/pub/pc/pccbbs/mobiles_pdf/63y0478.pdf

Wobei es sich allerdings nicht um ein Benutzerhandbuch sondern nur um die technische Dokumentation handelt.

Ein echtes deutschsprachiges Benutzerhandbuch als Windows-Hilfedatei gibt es für die Modellreihe T410 ausschließlich bei/über Thinkwiki wo wiederum sich jemand die Mühe gemacht hat, die englische Version sehr gut zu übersetzen. Deutschsprachige Benutzerhandbücher im PDF-Format gibt es seitens Lenovo erst für die Nachfolgemodelle der T410-Serie.
« Letzte Änderung: 29.05.13, 20:38:36 von PWT »

so hab alles so eingestellt wie beschrieben,aber CD bootet nicht.
Ich trete das Teil jetzt bald in die Tonne

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
aber CD bootet nicht.
Die neu "gebastelte" CD mit SP3?? Oder die alte mit SP2?? Im ersten Fall ist beim Brennen wohl etwas schiefgegangen, sprich die CD ist nicht bootfähig. Versuche es also noch einmal: nach dieser

http://www.computerbase.de/artikel/software/2008/anleitung-service-pack-3-in-windows-xp-cd-integrieren/

Anleitung.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
so hab alles so eingestellt wie beschrieben,aber CD bootet nicht.
Ich trete das Teil jetzt bald in die Tonne

Na,na..was passiert wenn Du mit eingelegter XP-CD startest
und gleich nach dem Einschalten die blaue Taste, neben der
Lautstärkeverstellung, drückst?
Wenn > Auswahlmenü(mit esc - F12 - ect.)erscheint > F12 drücken und CD-Laufwerk auswählen.
geht das??

hallo alle,
herzlichen Dank,ihr habt mir sehr geholfen,die erste CD war nicht bootfähig.
Neue erstellt,jetzt wird Win Xp installiert.

Ich muß dann nochmal ins Bios und einstellen daß von Festplatte gebootet wird.
Ist das richtig ?

Wenn du nie eine CD oder DVD im Laufwerk beläßt (vergißt) - dann mußt du die Bootfolge nicht unbedingt im BIOS-Setup zurücksetzen. - Der Bootvorgang wird nur ein paar Sekunden länger dauern - dadurch daß bei jedem Bootvorgang die Kontrolle des Laufwerkes vor dem Zugriff auf die Festplatte mit der XP-Installation erfolgt.
Ist das Laufwerk leer - schaltet das BIOS weiter und kontrolliert das folgende Laufwerk (da ist sicher als Boot-LW-2 "HDD" eingestellt).

danke für die Info,
habs trotzdem geändert.

Vielen Dank


« Internetexplorer funktioniert nichtInternetexplorer »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...

Unterlänge
In der Typographie lassen sich die einzelnen Buchstaben des Alphabets in ein sogenanntes Linienraster oder Liniensystem vertikal einfügen. Nun lassen sich drei versc...

AGP Schnittstelle
Die AGP (Accelerated Graphic Port) - Schnittstelle ist auf neueren Mainboards die Schnittstelle für die Grafikkarte. Die Vorteile gegenüber dem PCI - Slot, in d...