Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Kann nicht auf Bios oder Windows zugreifen.

Ich habe ein recht irres Wirr-warr hinter mir, das ich zu allererst erläutern will.

Vor einigen Tagen habe ich den Versuch unternommen auf eigenen Partitionen neben dem auf meinem pc laufenden Windows 7 auch Steamos zu installieren. Ich habe mein bestes gegeben nach Anleitung vorzugehen, aber nach der Unternehmung war keines der beiden Systeme bootfähig.

Diese Problematik konnte ich, nachdem die Suche nach meinen Windows Cds gescheitert war und die bereitgestellte ISO von miscrosoft meinen offiziellen code nicht angenommen hatte (na klasse), nur durch einen [anderen Weg Windows zu installieren] beheben. Bis ich das schaffte - und auch schon während des Steamos-versuchs - habe ich mehrfach die bioseinstellungen verändern müssen (Auswahl des Boot-Laufwerkes etc). Der [andere Weg Windows zu installieren] lief dann erstmal gut, bis ich mich daran machte, meine neue Grafikkarte und ein stärkeres Netzteil einzubauen.

Seit dem Einbau der neuen Karte lande ich - unabhängig davon, welche Tasten ich drücke, wie viel der Hardware angeschlossen ist oder wie viele Ram-sticks ich in welchen slots verwende und wie oft ich cmos zurücksetze - immer nur in einem bootmenü.

Dort sind  angeschlossene USB-Sticks und Festplatten aufgelistet, darüber (glaube ich) die Bios-Version und darunter die Mitteilung:

"All settings were reset to default
press F1 to run Setup
press F2 to continue"

F1 oder F2 zu drücken führt zu einer stärkeren Lüfteraktivität und einem völligen Erschwarzen des Bildschirms. Das ist und bleibt alles. (10 Minuten gewartet) Es gibt während des ganzen Hochfahrprozesses keinen Weg ins Bios menu, weswegen ich die entsprechende Bios Version (schon auf dem Stick) nicht einbinden kann.

Einmal habe ich es geschsfft in eine Art Grub menu(Wohl ein Rudiment der Steamos Geschichte, deren Partitionen ich bei der [anderen Weg Windows zu installieren]-installation eigentlich wieder löschte) zu gelangen. Das gab aber nur aus, dass die einzige Festplatte meines Computers ein "unknown Filesystem" auf sich trägt. Auch von da aus nichts zu machen.

Das Ziel ist jetzt einfach von einem USB oder CD aus dafür zu sorgen, dass ich wieder Zugriff auf die Bios habe. Alles andere bekomme ich danach denke ich hin. Ich hoffe, dass jemand eine grobe Vorstellung von der Situation hat und mich beratschlagen kann. Ich bin für alle Tipps offen und schließe nicht aus,dass ich bei einem der vorigen Schritte Fehler gemacht habe und sie richtig wiederholen sollte.

Mainboard: MSI Z68A-G43 (B3)



Antworten zu Kann nicht auf Bios oder Windows zugreifen.:

... lande immer nur in einem bootmenü.
... weil das Dateisystem der Festplatte nicht erkannt wird...
"unknown Filesystem"
läßt schlußfolgern, daß du mit irgend einem Installationsversuch zumindest den MBR der Festplatte "zerschossen" hast und dadurch auch das Dateisystem von Windows nicht auslesbar ist.

Hast du schon (erfolglos ?) das Booten in die "Erweiterten Startoptionen versucht und mit den angebotenen Optionen versucht, eine "cmd-Konsole" zu starten? (Reparatur von dort aus)

Wenn das nicht klappt, weil Dateisystem nicht lesbar...:
Besitzt du eine Installations-DVD zu deinem Windows-7?
Starte (wenn möglich) das "Bootmenü" (Einschalten - dann unmittelbar danach F11 klicken (bei manchen Herstellern ist F12 festgelegt))
Starte den Rechner mit Daten von DVD - gehe über den enthaltenen Link zur Reparatur bis zu der Stelle, daß eine cmd-Konsole (Eingabeaufforderung) von DVD gestartet wird.

Wenn du mit den Schritten zur Wiederherstellung des Dateisystems auf Festplatte im Rechner gar nicht klar kommst, kopple die (ausgebaute) Platte per Adapter an einen anderen nutzbaren PC und repariere zumindest den MBR darüber.
Wenn die Platte wieder erkannt wird (und lesbar ist) - erzeuge einen Screenshot der Datenträgerverwaltung mit Grafik und Tabelle zu dieser "behandelten" Platte und zeige das Bild hier.
(Sonst werden dir u.U. noch falsche Aktionen vorgeschlagen und du verdirbst an der HDD mehr als es jetzt schon ist.)
« Letzte Änderung: 29.06.15, 14:26:56 von jüki »

Bitte an einen Moderator:
Am Ende der ersten Zeile des vorherigen Post im Quelltext den Font-Tag ändern [/b] -> [/i]
(Damit nur die erste Zeile kursiv geschrieben dargestellt wird.)

Vielen Dank soweit schonmal für die Antwort! Um so einen Adapter werde ich mich kümmern, endgültig(!) zerschossen haben kann ich das System bei der Steamos installation nun nicht, die installation mit dem Win 7 bootable Stick als Notlösung lief ja danach und alles war ok.

die Probleme treten erst seit der neuen Hardware auf, vorher lief alles problemlos. Ich habe danach auch nichts mehr an der Festplatte verändert, weshalb es mich wundern würde wenn da etwas anders ist als da, als der Pc noch funktionstüchtig war.Ich habe bloß die Bios zurückgesetzt (jumper verbunden und Batterie 10 Minuten lang entfernt) weil sie sich ja nicht angehen ließen. Dabei ist es aber selbst beim hardware rücktausch geblieben.

In das Bootmenu komme ich nicht, sonst wären meine Probleme hier weitestgehend behoben. Ich wäre dann ja in der Lage über USB sowohl die (eventuell fehlenden oder beschädigten?) Bios Datein als auch Win 7 zu laden. Doch es gibt auf keinen Tastenduck außer F1 und F2 zu überhaupt zu irgendeinem Zeitpunkt eine Reaktion. Ob und wie ich von dem menu aus,in dem ich feststecke, die Konsole öffnen kann, weiss ich nicht.

Dazu:
...die (eventuell fehlenden oder beschädigten?) Bios Datein als auch Win 7 zu laden
(bin ich der Meinung) - hast du eine falsche Vorstellung.

Die Binärdatei mit allen Einstellungen, die das BIOS abzuarbeiten hat beim Bootvorgang, ist eine Datei, die in den Speicher des BIOS-Chip geschrieben ist (wird <- beim "BIOS-Update").

Wenn du (wie beschrieben) ein "BIOS-Reset" durchgeführt hast (Entnahme der CMOS-Pufferbatterie aus der Halterung / Jumper "BIOS-default" zeitweilig umgesteckt), dann muß derAufruf des Menüs vom BIOS-Setup möglich sein. - Istdas nicht möglich, dann ist vermutlich der BIOS-Chip "hinüber".
BIOS-Reset = Einstellen der Werte wie der Hersteller das vorsah

Unternimm den Vorgang BIOS-Reset nochmals - vielleicht klappt's beim zweiten Mal.
Stecke mal die Laufwerke ab (HDD, DVD) und rufe so das BIOS-Setup auf - es sollte auf jeden Fall so klappen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@spitzweg
- ich habe Deiner Bitte entsprochen.
@Deric
- Das ist zwar keine Antwort auf Deine Frage - aber ich sehe zwei (noch dazu grundverschiedene) Betriebssysteme auf einer Festplatte als zwar mögliche, nichtsdestotrotz üble Bastelei an.
Fehler, wie der beschriebene, sind da an der Tagesordnung.
Ich habe persönlich etwas für maximale Stabilität übrig.
Ich habe zum Beispiel in meinem Haupt- PC mehrere Betriebssysteme:
2x Win7 x64
1x Vista x64
1x Win 8.1 x64
1x Win 10 x64
1x XP x86
Alle auf verschiedenen Platten, alle abschaltbar.
Und bei der Installation war die  jeweilige Festplatte die Einzige im System.

Jürgen

« Letzte Änderung: 29.06.15, 15:24:03 von jüki »

Vielen Dank für die schnellen Antworten!Es handelte sich bei der Installation tatsächlich um eine ethusiastisch-überstüzte Unternehmung, deshalb kann ich mich nur um so mehr ärgern. (Vor allem, weil bisher Zeit und Geld investiert wurden, aber nur alles noch schlimmer geworden ist) Also, So sah es nach dem restart ohne Festplatte und Laufwerk (wieder) aus:
"
E7750 V2.0 06/30/2011

Intel(R) Core(TM) i5-2400 CPU @ 3.10GHz, Speed: 100x31=(fehlt auf Foto)
DRAM Frequency for DDR3 1333 MHz(Single Channel)
DRAM Size is 4096 MB

USB DDevices total: 0 KBDs, 0 MICE, 1 MASS, 2 HUBs
USB Mass #0:   8.07

All settings were reset to default values.
Press F1 to Run Setup
Press F2 to Continue
"
Wie lange sollte denn so ein Chip halten, und wobei soll er -sollte es wirklich so sein - kaputt gegangen sein?

@Deric
Antwort #6 = "gut und schön" - soll dem Leser jetzt was vermitteln?
Kannst du das BIOS-Setup per festgelegter Taste (F1) wieder erreichen?

Wie lange sollte denn so ein Chip halten, und wobei soll er -sollte es wirklich so sein - kaputt gegangen sein?
Darauf erhältst du bestimmt von keinem Leser eine zutreffende Antwort!

Niemand weiß ob dir vielleicht in unbeobachtetem Moment eine Cent-Münze (oder sonstiger metallener Gegenstand) eine leitende Brücke organisierte, die den Chip "kollabieren" ließ.
(Selbst in meiner "historischen Hardwaresammlung" ist noch an keinem Rechner der BIOS-Chip zerstört worden - es kommt aber vor, sonst würden solche Dienstleister ihr Brötchengeld nicht mehr verdienen.  ;) )

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die Meldung, " F1 oder F2 zu drücken" weist auf falsche Einstellungen im Bios hin. Wenn du ein Biosreset lt. dem vorhergehenden Anweisungen durchgeführt hast sollte auch die Tastetur klappen. F1 sollte das Bios öffnen, F2 ohne Änderung fortsetzen.
Und beide Optionen führen zu einem Absturz, bzw zu einem schwarzen Bildschirm?
Dann hast du das Netzteil oder die Grafikkarte falsch angeschlossen.
Auf Ursprungzustand mal versetzen, dann erst das Netzteil einbauen und starten.
Oder
 

Zitat
Seit dem Einbau der neuen Karte lande ich - unabhängig davon, welche Tasten ich drücke, wie viel der Hardware angeschlossen ist oder wie viele Ram-sticks ich in welchen slots verwende und wie oft ich cmos zurücksetze - immer nur in einem bootmenü.
 
Und dieses Bootmenü wird dir noch immer angezeigt? Dann navigiere auf die Festplatte auf welcher sich dein System befindet und starte das System von dieser HDD.
Geht nicht? Dann eben vom Stick, lösche alle Partitionen, erstelle neue und installiere das System auf diese Partition. Was tut sich nun?
Solltest du aber mit der Tastatur nicht navigieren können, dann verwende falls du eine USB Tastatur hast eine PS2 Tastatur. Kann sein, dass du dann auch ins Bios kommst.

Die Antwort #6 sollte heissen: Es besteht das gleiche Problem wie zuvor. Die von mir Abgtippte Anzeige war die, die ich seit dem ersten neustart seit Grafikkarteneinbau immer bekam. Man entschuldige mir die mangelnde Klarheit. ich habe bereits alle alten Teile wieder eingebaut. Beim alten Netzteil hieß es jetzt immer "überprüfen sie die Stromversorgung des angeschlossenen Gerätes" auf dem Bildschirm. Auf jede der beiden Grafikkarten habe ich bei meinen weiteren Versuchen bisher einfach verzichtet, es ging mir ja erstmal nur darum, das System wieder funktionstüchtig zu machen, also eine Windows Version aufzuspielen.

Ein paar Dinge die ich vielleicht nicht ganz deutlich gemacht habe: Ich verfüge über eine PS/2 Tastatur, kann  F1 und F2 auch drücken, komme aber nicht wie vorgesehen in den Bios Setup oder das Windows System. Alle anderen Tasten zeigen zu keine Wirkung. @Hannibal: könnte ich - ausser in das Verderben über F1 und 2 - irgendwohin navigieren, so wäre mir bereits viel des so sehr herbeigesehnten Handlungsspielraumes gegeben, den ich bräuchte um mit viel Glück alles wieder in Ordnung zu bringen - oder eben noch zu verschlimmern. Aber leider kann ich außer diesen beiden Tasten nichts mit Wirkung drücken, auch die von dir erwähnten Wege ins Boot menu zeigen zu keinem Zeitpunkt Wirkung. :(

Ich muss mich auch für den Begriff "Bootmenu" entschuldigen, der äußerst ungünstig gewählt war. das obig abgetippte (f1/F2...) stellt jetzt schon seit einer Weile das einzige menu dar,in das ich komme. :/

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Aber das Netzteil ist richtig angeschlossen und funktioniert auch.
OK, es gibt also noch ein Signal zum Monitor. Dann versuche es mit der "Nullmethode".
Alle Festplatten abklemmen auch DVD Laufwerk. Wenn mehrerer RAM verbaut sind alle bis auf einen entfernen. Alle angeschlossenen externen Geräte abziehen. Auch Tastatur und Maus. Nun starte mal. Was wird dir nun mitgeteilt?


« Bluetooth-Fehler (43)Bluetooth-Fehler 43 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!