Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC startet nicht mehr richtig, irgendwas schrott

Hallo liebe computerhilfen Community. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich das Problem in Windows oder Hardware posten sollte, aber da ich eben Windows 7 benutze, poste ich das mal hier hin.

Hier sind schon mal die Systemspezifikationen des Rechners:

Windows 7 Home Premium 64Bit
AMD A8-3850 APU mit AMD Radeon HD 6500D Grafikeinheit
16 GB DDR-3 RAM
2 TB SATA-3 Festplatte
2x AMD Radeon HD 6790 Grafik
1GB GDDR5 (DVI, HDMI, DisplayPort) PCI-Express,
Gamingtower Sumo Alpha inkl. 550 Watt 80+ Bronze Netzteil
Installierte Anti-Virus Software: Avast

So, zum Problem:
Alles fing an, nachdem ich kürzlich einen Film geschaut habe und plötzlich der Bildschirm hellgrau wurde(So ähnlich dem Bild was man sieht, wenn beim Fernseher kein Signal kommt, aber heller) und es war alles still. Nach etwas Warten kam nix mehr, also hab ich den Rechner per Knopf ausgeschaltet.

Beim erneuten Anschalten des PCs bekam der Fernseher, an den dieser angeschlossen ist, kein Signal mehr. Der Rechner selbst ging jedoch an.
Nach mehrmaligem Neustarten über den Ein/Aus Knopf gab es keine Veränderung, der Fernseher hatte kein Signal. (Anschluss über HDMI Kabel).
Nachdem ich das HDMI-Kabel jedoch in eine andere HDMI-Buchse des PCs steckte, bekam ich endlich wieder ein Bild.

Und hier kommt schon das nächste Problem:

Windows ging nicht an. Der PC blieb beim Start immer im "Windows wird gestartet"-Bild hängen. Danach war wieder nur die Möglichkeit, neuzustarten. Nach Neustart wieder keine Veränderung.
Dann ging ich in den F8-Modus rein und von da aus in den abgesicherten Modus. Im abgesicherten Modus startete Windows dann erst wieder normal. Ich durfte den PC sogar endlich wieder über den normalen Ausschalten-Button des Startmenüs ausschalten :D
Dann startete ich den PC eben neu und aus dem F8-Modus ging ich in das "Windows-Reparieren" Menü.
Dort bekam ich mehrere Optionen.

Als erstes habe ich versucht, Windows auf einen früheren Systemzustand zurückzusetzen. Zuerst versuchte ich es auf einen Tag vor dem Ereignis zurückzusetzen.
Ergebnis: Keine Veränderung, bleibt hängen beim "Windows wird gestartet".

Beim zweiten Versuch wählte ich dann 2 Wochen vor dem Ereignis. Nach Ausführung der Wiederherstellung bekam ich schließlich die Meldung, dass sie aufgrund eines unbekannten Fehlers (Fehlercode 0x80070002) fehlgeschlagen sei.
Der PC startete darauf wieder neu und gleiches Hängeproblem wie vorher.

Dann hats mir gereicht und ich wollte eine saubere Kopie von einem Systemabbild wiederherstellen.

Ich holte meine USB-Festplatte und schloss sie an, wählte im Reparaturmenü die Systemabbild-Wiederherstellung. Dann sah ich, dass die USB-Festplatte nicht erkannt wurde. Vermutlich lag es daran, dass der Treiber für diese USB-Festplatte nicht mehr installiert war und ich hätte vermutlich auch diesen über den abgesicherten Modus zuerst installieren können. Allerdings war ich zu faul, und wählte die einzige Option, die ich noch zur Verfügung hatte:
Windows komplett neu installieren über einen Button, der unter dem Knopf zur Eingabeaufforderung zu finden war.
Dadurch sollte angeblich die alte Windows Installation in einen Windows.old Ordner verschoben werden und ich hätte am Ende alles clean. Dann wählte ich natürlich diese Option und ließ Windows erstmal installieren.....

Während der Installation startete der PC neu und schloss die Installation dann im Bootscreen ab...oder versuchte sie abzuschließen, bis er dann im Schritt "Registrierungseinstellungen werden aktualisiert" 10-20 minuten lang hängen geblieben ist. Ich frage mich, ob ich mich vielleicht zu sehr beeilt habe und vielleicht länger warten könnte, aber ungefähr nach 10-20 minuten hab ich den PC dann aus kompletter Ungeduld ausgeschaltet.
und JETZ sieht es so aus, als ob der PC nun völlig durchgedreht ist, denn wenn ich ihn neustarte, komm ich erstmal ins Bootmenü, wo ich einen von 2 Betriebssystemen auswählen kann, die ich starten möchte.
1. Windows 7
2. Windows 7
... WTF ... :D
nun spielt es aber keine rolle, welches ich auswähle, denn in beiden Fällen bleibt der PC wieder im Bootscreen bei "Windows wird gestartet..." hängen.
Über das F8 menü komm ich nun nicht mal mehr in den abgesicherten Modus, dieser startet zwar, aber meldet mir dann sofort, dass die Installation von Windows zunächst abgeschlossen werden muss, bevor ich in den abg. Modus rein kann. Danach wird wieder neugestartet. Im F8 Menü steht mir nicht einmal mehr die Windows-Reparatur zur Verfügung :(

Und nun sitz ich hier und hab keine Ahnung mehr was ich machen soll. Ich bitte um Hilfe.............



Antworten zu PC startet nicht mehr richtig, irgendwas schrott:

während der Neuinstallation des Systemes die Option "Schnell formatieren" gewählt oder gar da Formatieren ganz übersprungen und die Partition mit dem defekten Windows gewählt.

Die Partition muß zunächst formatiert werden und zwar gründlich. Die Schnellformatierung, die Microsoft während des Intallationsvorganges anbietet, hat noch bei keinem Windows das ich getestet habe funktioniert.

Erst danach kann ein neues Windows auf diese Festplatte aufgespielt werden.

Im Prinzip ist Folgendes passiert: Windows hat einen Installationsordner auf Deiner Systempartition angelegt und dann lustig neue Dateien zwischen die alten gemischt. Das funktioniert so - vermute ich, damit das System nicht während der (fehlerhaften) Installation schon abstürzt.
Jetzt hast der Rechner auf der Festplatte zwei Boot-header (je einen für jedes System) stehen. Danach aber folgt ein defektes und ein unvollständiges System. Deshalb können beide nicht laufen.

Platte putzen (gründlich) und neu aufsetzen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo, vielen Dank für deine Antwort.

Könntest du mir ein Tool vorschlagen, womit ich das machen könnte und worauf ich in meinem Fall auch besonders acht geben muss?

Der Grund ist der ausfall einer Grafikkarte im Crossfire,da hilft kein Tool.

Neuinstallation,Treiber sauber aufspielen.

Danach prüfen im Gerätemanager und AMD CCC auf einwandfreie funktion oder eine Karte ausgebaut werden muss.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi, danke für deine Antwort.
Meine Frage ist nun dennoch:
Wie würde ich denn jetz die Platte putzen, geschweige denn Windows neu installieren, wenn ich gar nicht in die Systemreparatur reinkomme?
Da dachte ich ja, dass es zB sowas wie ein Mini-OS geben kann, das man von der CD booten kann, mit dem man die Festplatte erstmal cleanen kann. Da ich aber nie jegliche Tools benutzt habe, frage ich hier nach einem Beispiel, das ich verwenden könnte.
Oder versteh ich jetz ganz falsch was ihr von mir wollt? Denn wie gesagt, ich komm nirgendwo mehr rein, Windows bootscreen hängt, abgesicherter Modus sagt bye bye und die Windows Systemwiederherstellungsoption im F8-Modus steht gar nicht zur Verfügung. Aus meiner Sicht kann mans ja nur noch von außen reparieren.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Jo, hat sich wohl jetz geklärt. Ich habe zum Versuch eine der Grafikkarten einfach ausgebaut und dann ging plötzlich die Installation von Windows weiter :D
Jetzt läuft eigentlich alles perfekt und ich habe nicht mal was von Daten verloren, da alles im Windows.old-Ordner gespeichert wurde.
Vielen Dank für den Tipp.

Nur der Vollständigkeit halber: mit Platte putzen meinte ich in dem Falle die langsame und gründliche Formatierung der Systempartition. Dazu bedarf es keines Tools. Das wählst Du bei der Installation an.

Und ja es gibt solche Betriebssysteme auf CD. Das bekannteste und am häufigsten genutzte dürfte "Knoppix" sein, welches man sich umsonst runter laden kann und dann auf eine CD brennt.
Diese "Notfall"-CD parat zu haben, wenn mal was passiert, ist natürlich extrem günstig.


« Mein PC (Windows Vista) startet mit einem Grafikfehler und Bluescreen.PC fährt nicht "richtig" hoch »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Hardware Dongle
Ein Hardware Dongle ist ein kleiner Stecker, der ein Verschlüsselungssystem für eine bestimmte Software enthält. Ein Dongle gilt als eine der sichersten Ko...

Hardware
Der Begriff Hardware (zu Deutsch: harte Ware) ist ein Sammelbegriff  für mechanische und elektronische Ausrüstung eines Systems. Bei einem Computer bezeich...

AMD
Die Abkürzung AMD steht für Advanced Micro Devices und ist der Name eines US-amerikanischen Prozessor- und Chipherstellers für Windows-Computer mit dem Sit...