Windows 10 - Wenig Speicherplatz Laufwerk D:

Hallo, in meinem Acer-Notebook TMB117 (Win10) ist eine 500GB Festplatte eingebaut. Es sind die Partion C: (465 GB - 63,5 GB belegt) und Partion D: (449 MB - 405 MB belegt) eingerichtet. Auf LW D: gibt es nur die Ordner: $RECYCLE.BIN, Recovery und SystemVolumeInformation.

Seit Wochen erscheint alle 5 Minuten die Meldung "Wenig Speicherplatz - Es steht kein Speicherplatz auf Lokaler Datenträger (D:) zur Verfügung ...."

Wie kann ich da Abhilfe schaffen? (Den Papierkorb unter $RECYCLE.BIN habe ich schon geleert.)

Gruß WHM



Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

1 Leser hat sich bedankt

Hallo!
Könnte wohl mit dem Update von 1803 zusammenhängen. Hier eine anders Forum mit der Lösung
https://www.drwindows.de/windows-10-desktop/142651-neues-laufwerk-449-mb-1803-installation.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wenn es an dem Update liegt, wird meist ein Backup angelegt, das (wenn alles läuft) gelöscht werden kann. Mehr dazu hier:
https://www.computerhilfen.de/info/speicherplatz-freigeben-windows-old-loeschen.html

Bei Notebooks wird vom Hersteller oft eine Festplatteneinteilung vorgenommen, die dem User kaum Freiraum für seine Datendeponien bietet.
Als Laufwerk D: ist häufig eine Partition angelegt, die zur Systemwiederherstellung nach Herstellervorgaben erforderlich ist.
Besonders nachteilig spürbar ist das, wenn die Festplatte im Partitionierungsstil "MBR" eingerichtet ist und sich ein "relativ groß" dimensioniertes Laufwerk C: zwar verkleinern ließe - aber die Zahl der bereits eingerichteten Primärpartitionen keine weitere Primärpartition zuläßt.

Das Umpartitionieren in drei Primärpartitionen und eine "Erweiterte Partition" (mit der Möglichkeit zum Anlegen mehrerer "Logischer Laufwerke" in der Erweiterten Partition) übersteigt bei vielen Usern die Fertigkeiten.

Ebenso wäre das Migrieren von MBR zu GPT nicht von jedem Laien problemlos durchführbar.

Was aber zu zielführenden Hilfen fremder User zu deiner Anfrage hilfreich wäre:
Wenn du ein Bild der Datenträgerverwaltung mit der aktuellen Einteilung erstellen und zeigen kannst.
Tabelle und Grafik zur Festplatte müssen vollständig lesbar sein.

An der Partition D: (Laufwerk D:) solltest du nicht rummanipulieren.
Laufwerk C: verkleinern und mit dem frei gemachten Speicherbereich eine neue Partition (neues Laufwerk) erstellen als "Datendeponie" - das wäre eine saubere Lösung.
Wie du das machen solltest kann aber erst geraten werden wenn die Angaben zur bisherigen Festplatteneinteilung bekannt sind.


« smart switch läßt sich nicht installierencomputerschutz windows 10 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!