Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Dienste löschen

Hallo,
ich möchte Dienste aus meinem XP System löschen, die von bereits bestehenden Programmen noch vorhanden sind.

Wie kann ich das tun? Gibt es Programme dafür?

Es gibt den Befehl sc delete <Servicename> - leider funktioniert der nicht bei allen Diensten...

Danke für Eure Hilfe,
André



Antworten zu Win XP: Dienste löschen:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Start > ausführen > regedit

Suche nach dem Programm und lösche noch vorhandene Einträge.

Anschließend Neustart, dann.

Start > ausführen > msconfig > Diente

Lösche nur, was du kennst.

Hab des Problem auch, ne brauchbare lösung gibts auch bei winhelpline in der W2k-FAQ, klappt aber auch unter xp

regedit aufrufen und dann suchst du nach

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services

da kannst du dann die Dienste, die weg müssen löschen... aber ich schließ mich cottonwood an: nur löschdu wenn kennstdu

Habe gerade  Regcleaner laufen lassen, hat einen HAUFEN Zeug gefunden , das raus konnte.

Versuch mal < sc delete "DIENSTNAME" >

Gruß
Alex

Hey Leute hätte auch mal eine Frage zu dem Thema,
und zwar habe ich Xampp installiert und wieder deinstalliert jetzt brauche ich es wieder doch der Service für Apache ist bereits vorhanden ich habe schon 3 verschiedene Cleaner durchlaufen lassen doch nix bringt was habe es auch schonmal manuell versucht doch es bringt nix selbst wenn ich unter regedit suche kommen tausende Keys bei raus und es werden immer mehr habe ich das gefühl kann mir das jemand helfen ???

MfG emptynick

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mache doch bitte ein neues Thema auf. Hier findet dich keiner.

Eine andere gute Möglichkeit, Dienste zu löschen, ist das Programm Autoruns von Sysinternals (gehört jetzt zu Microsoft).
Einfach das Programm ausführen, den Scan abwarten und den jeweiligen Dienst löschen.

Unter dieser Adresse können auch noch einige andere recht nützliche Tools heruntergeladen werden: Sysinternals

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Übersicht: Abschaltbare XP-Dienste : unter Verwaltung , Dienste ...

Computerbrowser: Dieser Dienst pflegt eine Liste der Computer in der Netzwerkumgebung. Sind Sie nicht an einem Netzwerk angeschlossen, setzen Sie ihn auf Manuell.

Indexdienst: Legt einen Index der auf Ihrem PC gespeicherten Dokumente an.Dadurch arbeitet die Suchfunktion von XP schneller. Wenn Sie nicht oft in Dokumenten recherchieren, stellen oder lassen Sie ihn auf Manuell.

Fehlerberichterstattungsdienst: Dieser Dienst ist entbehrlich, Sie haben ja das Ereignisprotokoll. Auf Manuell setzen.

IPSEC-Dienste: Dienst zur sicheren, verschlüsselten Übertragung von Daten. Auf Einzelplatz-PCs ist dieser Dienst normalerweise nicht wichtig: Setzen Sie ihn auf Manuell.

Nachrichtendienst: Überträgt in einem Netzwerk Meldungen, die als Fenster auf dem Desktop erscheinen. Unwichtig für E-Mail-Benutzer und Einzelplatz-PCs: Wählen Sie Manuell.

Remote-Registrierung: Erlaubt den Zugriff auf die Registry über ein Netzwerk (Remote). Als Benutzer eines Einzelplatz-PC sollten Sie diese Dienst schon aus Sicherheitsgründen auf Manuell setzen.

Server: Dieser Dienst wird für Dateifreigaben benötigt. Haben Sie keine Ordner auf Ihrem PC freigegeben und dient Ihr System auch nicht als Server für den Drucker, setzen Sie diesen Dienst auf Manuell.

TCP/IP-NetBIOS-Hilfsprogramm: Dient der Zuordnung von Namen zu Adressen in Netzwerken. Anwender von Einzelplatz-PCs können ihn auf Manuell setzen.

Warndienst: Wird für Warnmeldungen des Administrators benutzt. Wer keinen Administrator hat, kann diesen Dienst auf Manuell setzen.

Windows-Zeitgeber: Synchronisiert die Systemuhr zwischen Rechnern in einem Netzwerk. Sind Sie nicht an ein Firmen-Netzwerk angeschlossen, können Sie ihn auf Manuell setzen.

-------------------------------------------------------------------------------

    * Systemsteuerung/Verwaltung/Dienste

Es wird ein Fenster mit einer tabellenartigen Struktur und einer Auflistung der Dienste angezeigt. Die Einstellungen der Dienste können mit einem Doppelklick auf den Dienst geöffnet werden. Eingestellt wird der Starttyp, der sich mittig des Eigenschaftenfensters befindet. Hier stehen verschiedene Starttypen zur Verfügung. Der erforderliche Starttyp wird immer an erster Stelle genannt, dann die nachfolgend so einzurichteten Dienste:

    * Manuell
          o Ablagemappe
          o Anmeldedienst
          o Anwendungsverwaltung
          o COM+-Ereignissystem
          o Computerbrowser
          o DHCP-Client
          o Dienst für "Ausführen als"
          o Distributed Transaction Coordinator
          o DNS-Client
          o Faxdienst
          o Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung
          o Hilfsprogramm-Manager
          o IPSEC Richtlinienagent
          o Leistungsdatenprotokolle und Warnungen
          o Nachrichtendienst
          o NetMeeting-Remotedesktop-Freigabe
          o Netzwerk-DDE-Dienst
          o Netzwerk-DDE-Serverdienst
          o Netzwerkverbindungen
          o NT- LM-Sicherheitsdienst
          o AoS RSVP
          o RAS-Verbindungsverwaltung
          o Remoteprozeduraufruf (RPC)
          o Remote-Registrierungsdienst
          o RPC Locator
          o Server
          o Sicherheitskontenverwaltung
          o Smartcard
          o Smartcard Hilfsprogramm
          o Taskplaner
          o TCP/IP NetBIOS Hilfsprogramm
          o Telefonie
          o Überwachung verteilter Verknüpfungen (Client)
          o Unterbrechungsfreie Spannungsversorgung
          o Verwaltung für automatische RAS Verbindung
          o Verwaltungsdienst für die Verwaltung logischer Datenträger
          o Verwaltungsdienst für Datenträgerverwaltungsanforderungen
          o Wechselmedien
          o Windows Installer
          o Windows Verwaltungsinstrumentation
          o Windows Verwaltungsinstrumentations-Treibererweiterungen
          o Bietet Systemverwaltungsinformationen für und von Treibern
          o Windows Zeitgeber

    * Automatisch
          o Arbeitsstationsdienst
          o Druckerwarteschlange
          o Ereignisprotokoll
          o Geschützter Speicher
          o Plug & Play
          o Systemereignisüberachung
          o Verwaltung logischer Datenträger
          o Überwachungsdienst für die Verwaltung logischer Datenträger
          o Warndienst

    * Deaktiviert
          o Indexdienst
          o Routing und RAS
          o Telnet
 

« Festplatte komplett löschenWin XP: 1394 Netzwekadapter »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...