Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Suse: Suse 10.3 reboot statt shut down

Hallo,

auf meinem Acer Aspire 1353 kann ich Suse 10.3 nicht mehr runterfahren. Es wird jedesmal neu gebootet. Ein ACPI=FORCE, wie hier in manchen Beiträgen genannt, brachte keine Änderung.
Hat jemand eine Idee?


Antworten zu Suse: Suse 10.3 reboot statt shut down:

Hallo,

wie lautet der Befehl zum Runterfahren?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also wenn meine Suse mal zickt beim runterfahren, öffne ich eine Konsole und tippe folgendes ein:

su (Enter)
Passwort:
init 0

Funktionierte bisher immer gut. Aber kommt selten vor das ich das machen muss.

Egal wie ich Suse dazu überrede runter zu fahren, ob per Knopfdruck, per Menüeintrag oder per Konsole. Immer das gleiche Ergebnis.
Inzwischen habe ich rausgefunden, dass es am Kernel liegt. Wenn ich auf den Seiten von opensuse die nächsthöhere Variante (stabil aber ohne Support) wechsle, ist der Fehler weg. Allerdings habe ich dann keine WLAN-Unterstützung für meine Netgear-Atheros PCMCIA-Karte mehr, da diese fest an den Standardkernel gekoppelt ist. Da werde ich wohl noch ein wenig basteln müssen.

Wenn das so ist wie du sagst lade dir von madwifi das *src.rpm und übersetze das Paket zum neuen Kernel ganz einfach mit

rpmbuild --rebuild madwifi-0.9.3.3-0.1.src.rpm
und schon hast du die neuen Kernel-module die du brauchst !!!

Moin!

Versuche gerade das gleiche Problem auf einem FuSi Amilo L7320GW zu lösen. Welche Kernelversion hast du versucht und wo hast du die her?

Eine atheros-basierte WLAN-Karte steckt hier zwar auch drin, aber das wird dann erstmal das nächste Projekt. ;)

Gruß

Kay

Hallo Kay,

der Link von opensuse lautet:
http://software.opensuse.org/search?q=kernel&baseproject=openSUSE%3AFactory&p=1

Du solltest Dir die kernel-default Variante laden und installieren.


Gruß Christian

Danke!
 

Wenn es den unbedingt nötig ist , solltest du folgende Quellen in Yast einrichten um in den ganzen Genuss zu kommen (kernel-source kernel-syms und kmp Pakete)

HEAD (Kernel)

ftp://ftp5.gwdg.de/pub/opensuse/repositories/Kernel:/HEAD/openSUSE_Factory/

KMP (Kernel-Module)

ftp://ftp5.gwdg.de/pub/opensuse/repositories/Kernel:/KMP/openSUSE_Factory_KOTD_HEAD

Dieses Repo. führt ständig neue Build`s von openSuSE Test Kernel`n drum ist zu raten wenn einer mal komplett ist was meist der fall ist das Repo wieder zu löschen aus Yast sonst kannst du fast jeden Tag ein Kernel update fahren du musst schon genau wissen was du machst

Mfg

Schmolle

« Letzte Änderung: 06.11.07, 20:47:14 von schmolle »

« Suse: suche Alternative zu OpenofficeMandrake: Rechner bleibt hängen oder rebootet »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Quellcode
Ein Quellcode, auch als Quelltext bekannt, bezeichnet einen unkompilierten Programm-Code einer Software. Der Quellcode ist meist in einer der verbreiteten Programmierspra...

Unicode
Ein Unicode ist ein "Einheitsschlüssel", der als internationaler Standard gilt. Unicode ist ein digitaler Zeichensatz zur Darstellung von weitestgehend jedem Schrift...

QR-Code
Die Abkürzung QR steht für "Quick Response" und besteht aus einer quadratischen Matrix mit schwarzen und weißen Punktren. Zudem sind auch Striche zu sehen...