Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Suse: Linux tipps und tricks

Hallo zusammen,

was habt ihr für Erfahrungen mit Linux gemacht. Was kennt ihr für Tricks um euer Desktop zu tunen, oder Tipps die die Arbeit mit Linux erleichtert.

Postet doch mal

danke

Tipp Kubuntu 8.04

Wenn man auf Kmenu Systemeinstellungen klickt. Sollte normalerweise das Kontrollzentrum geöffnet werden, dem ist aber nicht so.. es öffnet sich in Wahrheit nur einige Grundeinstellungen.

Das richtige Kontrollzentrum öffnet sich erst wenn man unter Befehl Ausführen (Alt+F2) kcontrol eingibt und ausführt. Da kann man dann auch die gewohnten Einstellungen tätigen.

Ins Kmenu kann man dies Eintragen wenn man mit der rechten maustaste draufdrückt und Menu Editor wählt, und mit Datei-neues Element hinzufügt. als Befehl muss natürlich kcontrol eingetragen werden. 


Antworten zu Suse: Linux tipps und tricks:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button


SuSE 11 mit KDE 4.1 und rechte Seite Plasmoid Weather und Oxygen und Miniprogramm Analoge Uhr

Ansonsten nur gute Erfahrungen mit der SuSE 11 und kaum Probleme bei der Installation oder im laufenden Betrieb (64bit) 
« Letzte Änderung: 17.09.08, 08:19:14 von 98er Helfer »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo
Ja stimmt Opensuse 11.0 ist wirklich genial. Nur möchte ich jedem wärmstens empfehlen die Installationsquellen von Computerhilfen einzufügen, und nicht von den Paketquellen die man direkt auf Opensuse mitbekommt.

Selbst die Opensuse 11.0 Updates, und debug die man direkt nach der Installation mitbekommt, mit diesen von Computerhilfen ersetzen.

Das braucht im gegensatz zu Ubuntu ein wenig Handarbeit.

P.s. @98er Helfer, wirklich geiler Desktop

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mein Desktop sieht so aus

dies kriegt man mit dem Ksmoothdock hin, ist eine ähnliche Taskleiste wie in MacOS

downloaden kann man dieses Programm hier

http://ksmoothdock.sourceforge.net/

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also fließende Größenänderung, wie beim Mac ? Auch nicht schlecht. Werde ich direkt mal austesten bei Gelegenheit.

Die Quellen von openSuSE taugen ohnehin nichts, da diese http Quellen wesentlich langsamer sind als die hier angegebenen Links zum FTP Server von gwdg.
Ich gebe die Hoffnung nicht auf, das irgendwann eine Funktion den einfachen Import Alternativer Quellen aus einer txt , html oder sonstwas ermöglichen wird, der einem das händische eintragen erspart.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja da hast du recht,
in diesem Bereich sind andere Distributionen wie z.B Ubuntu weiter als Opensuse.

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Da wird es Zeit für eine "Novell"ierung  ;D

Bei mir stürzte seit Jahren der Konqueror ziemlich regelmäßig ab,aber soweit ich mich erinnern kann,immer nur dann,wenn er (Konqueror) nach Beenden des Firefox aufgerufen wurde.
Da der Pc aber ansonsten keine Probleme macht,hatte mich das nicht weiter gestört.
In letzter Zeit häuften sich aber die Abstürze und traten zum ersten mal auch unter anderen Bedingungen auf.
Mein Verdacht ging Richtung Arbeitsspeicher,was auch nicht unbegründet war,da eines meiner Ram Module,einzeln gesteckt,beim Memtest Fehler produziert.Außerdem haben die Module unterschiedliche Latenzen und 512Mb sind für openSuSE 11.0 ja auch nicht gerade üppig.
Seit mehreren Tagen ist nun Ruh`-keine Abstürze mehr.
Vermutlich haben diese Änderungen Abhilfe geschaffen (unter"K-Menü/Desktop-Einstellungen/KDE-Komponenten/KDE-Leistung"):
[img=http://img363.imageshack.us/img363/9273/bildschirmphoto1qy6.th.png]
Ich dachte ich schreib` diesen Tip mal hier rein,weil ich beim Suchen nach einer Lösung festgestellt habe,daß das Problem(Absturz des Konqueror) anscheinend nicht nur mich betrifft,sicher gibt es aber auch andere Ursachen dafür.


Zur Einstellung: "Speicher minimieren" (aus der Hilfe)
 

Zitat
Wenn Sie diese Einstellung aktivieren,gibt es immer nur eine Ausgabe von Konqueror im Speicher Ihres Rechners,unabhängig davon wieviele Browser-Fenster Sie geöffnet haben.Das verringert die Beanspruchung Ihres Systems.

Bitte beachten Sie Jedoch,dass bei dieser Einstellung auch alle Browser-Fenster gleichzeitig geschlossen werden,falls es zu einem Absturz kommt.
            
« Letzte Änderung: 18.09.08, 15:25:55 von hucky50 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo hucky50

Danke für deinen Tipp, bei mir ist Konqueror auch ab und zu abgestützt, doch ich habe mir da auch nicht gross gedanken darüber gemacht, da ich meistens mit Dolphin oder Firefox arbeite, und so den Konqueror nicht wirklich brauche. Habe es jetzt trotzdem genau so eingestellt wie du, mal sehen ob dies Besserung bringt.
 

Ich hab mit opensuse nur schlechte erfahrungen gemacht, bin deshalb auf ubuntu umgestiegen. Hier ist die Hardware erkennung einfach super und mir stürzt  nichts ab. Ich gib folgenden "Tipp"

In der Konsole gibt es mit dem tabulator eine Autovervollständigung.
 

« Letzte Änderung: 17.09.08, 14:39:02 von Lord Buko »
Zitat
Nur möchte ich jedem wärmstens empfehlen die Installationsquellen von Computerhilfen einzufügen, und nicht von den Paketquellen die man direkt auf Opensuse mitbekommt.

Warum das denn? Das höre ich zum ersten mal...

« Letzte Änderung: 17.09.08, 15:04:58 von gropiuskalle »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
In der Konsole gibt es mit dem tabulator eine Autovervollständigung.
Bei der SuSE einfach die Auf- und Ab-Pfeiltasten

@gropiuskalle
Lies weiter unten den Beitrag nach dem Zitat  ;)
Wesentlich schnellere Quellen über FTP  8)

 

Ah okay, darauf ist das bezogen (link hatte ich irgendwie übersehen) - ist natürlich sinnvoll, nicht unbedingt die Mirror zu nehmen, die in jedem zweiten HowTo erwähnt werden, stimmt.

Zitat von: Lord Buko
In der Konsole gibt es mit dem tabulator eine Autovervollständigung.

Zitat von: 98er Helfer
Bei der SuSE einfach die Auf- und Ab-Pfeiltasten

Ist nicht ganz das selbe; die tab-completion vervollständigt Pfade und Kommandos, mit den Pfeiltasten blätterst Du durch die History Deiner shell - beides gibt's übrigens nicht nur bei SuSE, sondern zumindest allen bash-shells und auch in anderen shells wie zsh oder der korn-shell.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.
Unter Linux gibt es ja noch viel zu lernen als langjähriger Windows User

Ist jetzt total offtopic, aber zum Kennenlernen der bash gibt es →diese← sehr schöne Seite, die auch einige →Komfortfunktionen← wie eben die tab-completion wunderbar erklärt, kann ich nur jedem ans Herz legen.

Back on topic: Öhm... ich bin noch nicht dazu gekommen, mir die 11.0 aufzuspielen, aber die vorletzte beta fand ich schon mal total gut.  ;D

« Letzte Änderung: 17.09.08, 19:32:25 von gropiuskalle »

« Suse: 10.3 GARMIN-Programm unter Wine läuft nichtSuse: Linux UND Xp Switschen? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!