Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

  "wenn Du Deine Bilder noch auf der Kamera hast brauchste doch nicht mit Photorec rumzuhampeln"

Ist so gemeint: Da Photorec alle gelöschten Bilder wiederherstellt, wären das auf meiner DigiKammera so 1500 Stück, auf meiner Harddisk dagegen so ca. das Zehnfache. Daher Kamera-Partition wäre übersichtlicher.

Aber die eine Antwort brauch ich noch:
Kommt Photorec auch zum Einsatz wenn man Bilder mit anderen Bildern überschrieben hat. Kann man auch diese überschriebenen Bilder wiederherstellen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja.

Allerdings - jedes zwischenzeitliche "Schreiben" auf der betroffenen Partition mindert die Chancen auf einen Erfolg. 

@Michael1705 :

durch deine Fragen zwischendurch, verliert man fast schon den Überblick, worum es hier eigentlich geht.
Vielleicht solltest du andere Threads mit Fragen aufmachen, um die Übersicht zu wahren.  ;)

Du solltest dir auch bewusst werden, dass eine Wiederherstellung der Daten schwieriger wird, je länger du die betroffene Partition in Benutzung hast.
Falls du mit Photorec nicht zurecht kommst (ist eigentlich ein übersichtliches tool), dann wäre vielleicht das Programm foremost für dich interessant --einfach via yast nachinstallieren.
Hier eine kurze Anleitung dazu:

http://www.hostsvault.com/blog/howto-recover-deleted-files-undelete-on-a-linux-ext3-partition/

Frage am Rande: wie hast du OpenSuse eigentlich installiert?

Gruss

verdammt! @SQL-Freak war schneller  ;D;)

 

Zitat
5. die angeschlossen Kamera sollte eigentlich unter /dev sichtbar sein - wenn sie rangesteckt natürlich.

In /dev sind doch "nur" die speziellen Gerätdateien, meinst du nicht /media ?  ??? 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

nein - ich meinte /dev
 

 

Zitat
Das Beste wäre dabei externes Medium als Ziel benutzen(sonst werden Fotos evtl. überschrieben) und suchen...

wollte nur noch wissen, wie ich nun das externe Medium auswähle.
Am Prozessende fragt mich Photorec wie folgt:
 
Zitat
Do you want to save recovered files in /home/kurtwelly ? [Y/N]                                                       
Do not choose to write the files to the same partition they were stored on.                                           
linux-o7q2:/home/kurtwelly#                                 
To select another directory, use the arrow keys.               drwxr-xr-x  1000   100     12288 11-Oct-2011 10:47 .
drwxr-xr-x     0     0      4096 18-Feb-2011 14:48 .. 

Da nun meine Bilder, die ich wieder herstellen möchte auf /home sind, antworte ich hier mit Nein[N]. Man soll ja die wiederhergestellten Bilder auf eine andere Partition speichern.
Nach der Auswahl [N] bietet mir Photorec folgende Wahl (bei angesteckter externer Festplatte):
 
Zitat
Disk /dev/sda - 160 GB / 149 GiB (RO) - ATA Hitachi HTS54321                                                         
     Partition                  Start        End    Size in sectors                                                   
     No partition             0   0  1 19457  80 63  312581808 [Whole disk]                                           
 1 E extended LBA             0   1  1  9727 254 63  156280257                                                       
 5 L Linux Swap               0   2  1   261 254 63    4208904                                                       
   X extended               262   0  1  2872 254 63   41945715                                                       
 6 L Linux                  262   1  1  2872 254 63   41945652                                                       
   X extended              2873   0  1  9727 254 63  110125575                                                       
 7 L Linux                 2873   1  1  9727 254 63  110125512                                                       
 2 P FAT32 LBA             9728   0  1 19456 254 63  156296385 [NO NAME]     

Welche Partition davon ist nun meine externe Festplatte? Die Nr. 7 ist meine Home. Das weiß ich ja schon. Es scheint mir, dass ich als Auswahl hier nur meine interne HD vorfinde. Wie bekomme ich meine externe HD zur Auswahl als Speicherplatz für die wiederhergestellten Bilder?
Aber am Ende noch zum Trost: Dank Eurer Hilfe läuft der Bild-Recovery Prozess schon ganz gut. Nur erstelle ich zur Zeit alle Bilder in /home. Würde Sie aber gerne auf meiner externen HD erstellen. Ich möchte es eben nicht wieder riskieren, irgendwelche Bilder zu überschreiben. Oder ist es genug sicher, wenn ich die neuen Bilder zwar auf derselben Partition ( in diesem Fall Home), aber in einem anderem Ordner wieder erstelle.


Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gehe bitte nach der von @debianer verlinken Anleitung vor!

Zitat
Welche Partition davon ist nun meine externe Festplatte?
keine, das da ist nur Deine interne HDD, Du bist an der  falschen Stelle.

Zitat
Nur erstelle ich zur Zeit alle Bilder in /home.
dabei überschreibst Du wahrscheinlich schon einen Teil Deiner Bilder!

Zitat
Oder ist es genug sicher, wenn ich die neuen Bilder zwar auf derselben Partition ( in diesem Fall Home), aber in einem anderem Ordner wieder erstelle.
Nein!
Warum, ist Dir schon erklärt worden.

 

Zitat
Gehe bitte nach der von @debianer verlinken Anleitung vor!

In der Anleitung steht dazu:

 
Zitat
Das Dateisystem einer externen Festplatte könnte in einem /media oder /mnt-Unterverzeichnis verfügbar sein.
macosx.png Partitionen von externen Festplatten sind normal in /Volumes eingebunden (mounted). 

Wie bekomme ich nun /media bzw. /volumes auf den Bildschirm.
Ich kann bisher in der Konsole nur Dateien selektieren. Aber da ich die Selektion /media bzw. /volumes nicht finde, sondern nur /home und dessen Unterdateien, muss ich sie anscheinend irgendwie eintippen?

Nur zur Verdeutlichung,
unter Windows ist es einfach, denn dazu heißt es in der Anleitung:

 

Zitat
Wähle .. mehrere male aus, um die Laufwerksliste zu erhalten. 

Also man steuert den Cursor solange bis man am entsprechenden Laufwerk ist.

Unter Linux heißt es:
 
Zitat
Das Dateisystem einer externen Festplatte könnte in einem /media oder /mnt-Unterverzeichnis verfügbar sein. 

Unter Linux nun, muss man, denke ich, anstatt "down zu scrollen" die Information "eintippen".
Gibt es dazu eine gute Anleitung im Netz, wie das unter Linux abläuft. Sorry, habe bisher Windows benutzt, und war gewöhnt das entsprechende Laufwerk einfach "anzuscrollen und auszuwählen".
Ich weiß, es ist schlimm sich als Ex-Windows-Nutzer hier outen zu müssen. Aber jeder fängt halt mal neu an!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

unter Linux blätterst Du genauso:

Zitat
Wähle .. mehrere male aus,
es gibt allerdings keine "Laufwerksliste" so wie Du die von Windows her kennst, deshalb diese Info hier zusätzlich:
Zitat
Das Dateisystem einer externen Festplatte könnte in einem /media oder /mnt-Unterverzeichnis verfügbar sein.

Zitat
Ich weiß, es ist schlimm sich als Ex-Windows-Nutzer hier outen zu müssen.
Nö  ;)
Zitat
unter Linux blätterst Du genauso
Aber wenn ich mit meinem Cursor in photorec blättere, komme ich , nachdem ich die Auswahl /home verneint habe, weder auf /media noch /mnt-Unterverzeichnis
sondern nur auf:
 
Zitat
Disk /dev/sda - 160 GB / 149 GiB (RO) - ATA Hitachi HTS54321                                                           
     Partition                  Start        End    Size in sectors                                                   
     No partition             0   0  1 19457  80 63  312581808 [Whole disk]                                           
 1 E extended LBA             0   1  1  9727 254 63  156280257                                                       
 5 L Linux Swap               0   2  1   261 254 63    4208904                                                       
   X extended               262   0  1  2872 254 63   41945715                                                       
 6 L Linux                  262   1  1  2872 254 63   41945652                                                       
   X extended              2873   0  1  9727 254 63  110125575                                                       
 7 L Linux                 2873   1  1  9727 254 63  110125512                                                       
 2 P FAT32 LBA             9728   0  1 19456 254 63  156296385 [NO NAME]                                             
                               
Innerhalb dieses Blocks kann ich in der Tat "blättern".

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

...und da gehst Du auf 6 und suchst im Ordner /mnt oder /media Deine externe Platte.

 

Zitat
...und da gehst Du auf 6 und suchst im Ordner /mnt oder /media Deine externe Platte. 
Ich bin auf 6 gegangen und habe nun /media gefunden. Aber "suchen" konnte ich nur indem ich den KeyBoardPfeilLinks benutzte.

Habe nun Laufwerk 7 (home) durchsucht mit Speicherort externe Festplatte. War aber nicht fündig.

Für was steht eigentlich das "drwxr-xr-x, etc:
 
Zitat
To select another directory, use the arrow keys.                                                           
drwxr-xr-x  1000   100     12288 15-Oct-2011 16:14 .                                                               
drwxr-xr-x     0     0      4096 18-Feb-2011 14:48 ..   

Wenn ich nun das Laufwerk meiner DigiKam durchsuchen möchte, dann sollte ich sie unter /dev finden, aber nur dann wenn Sie unter / gemountet ist. Wie stelle ich das sicher?


Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
Wenn ich nun das Laufwerk meiner DigiKam durchsuchen möchte, dann sollte ich sie unter /dev finden, aber nur dann wenn Sie unter / gemountet ist.
NEIN! Erstmal: unter / wird gar nix gemounted, das gibt Chaos!
wenn sie gemounted ist, taucht sie unter /media oder /mnt auf, unter /dev auch ungemounted.

aber das würde ich erstmal bleiben lassen und auf die externe sichern, bevor da noch was schiefgeht.

was willst Du mit 7 ? -> nach /home willst/sollst Du nicht sichern und da werden im Normalfall auch keine gemounteten Partitionen auftauchen.

wenn Du sowohl unter /mnt wie auch /media nix findest, muss die Zielpartition erst mal gemounted werden.

auf welche Partition von der exteren möchtest Du sichern?

auf der 1. ist HPFS/NTFS/exFAT
auf der 2. FAT 32
auf der 3. SWAP (wozu auch immer?) -> darauf kannst Du nicht sichern
auf der 4. ein Linux-Dateisystem

zu drwxr-xr-x :
d    ist ein Verzeichnis
rwx  Rechte das Besitzers -> Lesen, Schreiben, Ausführen
r-x (in der Mitte) Rechte der Gruppe -> lesen. Ausführen
r-x (rechts) Rechte für alle anderen -> Lesen, Ausführen


  
« Letzte Änderung: 15.10.11, 17:02:39 von SQL-Freak »

« Debian: Fehlermeldung: "Kein speicherplatz" trotz vorhandenem SpeicherplatzAndere: SLAX - Datenrettung - Folder und Dateien mit Umlauten weg!? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Graustufenbilder
Als Graustufenbilder bezeichnet man digitale Bilddateien. Graustufenbilder werden auch Halbtonbilder beziehungsweise 8-Bit-Bilder genannt. In Graustufenbilder muss ein Pi...

Harddisk
Siehe Festplatte ...

Partition
Eine Partition ist ein eigenständiger Bereich auf der Festplatte. Festplatten lassen sich in mehrere Partitionen unterteilen, die dann wie eigene Laufwerke behandelt...