Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Suse: Tanze SAMBA mit mir...

im Moment wohl eher nicht :(

Folgendes Problem:

habe hier 2 Suse Rechner 9.1 Prof.
und möchte mittels SAMBA auf den jeweils anderen Rechner zugreifen. Ist erstmal nichts spektakuläres, aber es will einfach nicht funzen. Ich habe auf beiden Rechner sowohl den SAMBA-Client als auch Server installiert. Die Arbeitsgruppe ist "HOME" Freigaben habe ich erteilt. aber ich bekomme unter dem Netzwerkbrowser immer nur die Mitteillung, dass keine Arbeitsgruppen zu finden sind.

Netzwerk: DHCP

Hat jemand einen Tip ?


Antworten zu Suse: Tanze SAMBA mit mir...:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi

jo hab ich. Da ich daselbe Problem habe, frag mich nicht warum, aber es scheint am Kernel zu liegen.
Habe den von der DVD installiert, ist der 2.6.4er und damit läuft's. Mit jedem anderen Kernel, sei es einer von SuSE oder ein Vanilla-Kernel von Kernel.org, funzt es nicht.

MfG

 :):)

Hallo,

Wenn Ihr beide mal im Kernel Verzeichnis nach seht Vielleicht gibt es einen Unterschied zwischen den Paketen den bsp. lib oder irgendetwas anderes

Ist nur so eine Überlegung
Vielleicht hilft es weiter
Viele Grüsse

 :):)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi

ich habe die selbe Konfiguration genommen, beim Vanilla-Kernel, wie beim 2.6.4er von der DVD.
Er bootet auch alles nur mit dem Netzwerk hat er seine Probleme, es funktioniert ja noch nicht mal das Routing. Ich habe den SuSE-Rechner als Router laufen und das klappt nur mit dem Kernel von der DVD, mit keinem anderen und ich hab keine Ahnung warum.

MfG

Für Freigaben zwischen Linux/Unixrechnern funzt das NFS-Protokoll noch problemloser als Samba...
Freigegebene Ordner können einfach an einem Mountpoint eingehangen werden, ultraeinfach  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi

das witzige ist ja, das noch nichtmal das Routen funktioniert mit nem anderen Kernel. Sobald ich den kernel wechsel komm ich mit dem Windows-Rechner nicht mehr ins Netz, da mein SuSE-Rechner ja der Router sozusagen ist.

MfG

will ja nicht auf Suse rumtrampeln, aber ich denke da liegt evtl. der Hase im Pfeffer.
Die Jungens (u. Mädels?) ham einfach zuviel dazu'gefrickelt', so dass das System nun mit nem offiziellen Kernel nicht mehr ganz rund läuft, weil einige Sachen fehlen.
Ist aber mehr ne Vermutung...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi

denke ich langsam auch. Naja wenn's nicht besser wird, kommt wohl wieder ein Systemwechsel.

MfG

Hi

denke ich langsam auch. Naja wenn's nicht besser wird, kommt wohl wieder ein Systemwechsel.

MfG

Was ist dein Vorschlag... bin Suse langsam wirklich leid... erst kann ich nicht brenne und nicht tanzen :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi

weiß noch nicht, für mich gibt es nur zwei Möglichkeiten, entweder Debian, oder Mandrake. Bei Debian schwanke ich, da die Pakete meist etwas älter sind, bei Mandrake weil die manchmal zu schnell sind. mal schauen.

MfG

Debian bietet auch aktuelle Pakete, gerade gestern habe ich mir den aktuellen Mozilla Firefox 0.9.3 installiert.
Interessant und wichtig ist das Verständniss der 3 "Releases" -> http://www.debian.de/releases/

Die Pakete in testing/unstable sind recht aktuell, es muss ja nicht immer stable sein;-)

ich habe derzeit auf meinem Notebook (das muss immer für Tests herhalten) Knoppix auf Festplatte installiert, das entspricht ungefähr Debian 'testing'. Ich möchte Debian derzeit ungern gegen andere Distributionen tauschen, da mir die Paketverwaltung mit 'apt' wirklich sehr gut gefällt.

« Letzte Änderung: 28.08.04, 12:13:08 von Nasenmann_rebooted »
Hi

weiß noch nicht, für mich gibt es nur zwei Möglichkeiten, entweder Debian, oder Mandrake. Bei Debian schwanke ich, da die Pakete meist etwas älter sind, bei Mandrake weil die manchmal zu schnell sind. mal schauen.

MfG


Fedora 2 wäre auch noch eine Alternative :) Habe mir das gerade mal drauf geschmissen... macht bisher einen guten Eindruck !

"Soll Unix Sein - Eigentlich (Suse)" würde ich gegen Debian austauschen - akutelle Pakte, Stabilität und Sicherheit - was will man mehr? Man kann auch bei Debian die neusten Packete installieren, obwohol ich das nicht sehr empfehle, da häufige Bugs das System auf Windows-Niveau drücken.

Eine alternative für Anfänger wäre u.a. RedHat!


« Suse: PCMCIARed Hat: Fedora 2 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Application Server
Ein Application Server, zu deutsch Anwedungsserver, ist ein Netzwerkrechner (Server) auf dem verschiedenste Anwendungsprogramme ausgeführt werden können. Der Be...

Printserver
Der Printserver ist ein Rechner im Netzwerk, der den Datenfluß zu einem oder mehreren Druckern steuert und eingehende Druckaufträge in einer Warteschlange verw...