Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: laptop total langsam

hallo ihr lieben
bin gerade zu besuch bei meiner schwester und deren laptop ist sehr langsam ( auch im internet )
an was liegt das??
habe eine defragmentaions analyse gemacht und bei demn einen laufwerk hies es 9% un´d beim anderen 0% ???
bin es nur vom pc gewohnt wo man dann die skala mit dem bild sieht und es wird einen dann ja auch angezeigt ob es defragmentiert werden muss oder nicht und beim laptop kenne ich mich leider garnicht aus und bitte um hilfe.

hier mal der dxdiag (keine ahnung wieso in englisch??)

-----------------
System Information
------------------
Time of this report: 9/7/2010, 22:45:02
       Machine name: HAUS-PC
   Operating System: Windows 7 Home Premium 64-bit (6.1, Build 7600) (7600.win7_gdr.100618-1621)
           Language: German (Regional Setting: German)
System Manufacturer: ASUSTeK Computer Inc.
       System Model: K61IC               
               BIOS: Default System BIOS
          Processor: Pentium(R) Dual-Core CPU       T4300  @ 2.10GHz (2 CPUs), ~2.1GHz
             Memory: 4096MB RAM
Available OS Memory: 4096MB RAM
          Page File: 1832MB used, 6356MB available
        Windows Dir: C:\Windows
    DirectX Version: DirectX 11
DX Setup Parameters: Not found
   User DPI Setting: Using System DPI
System DPI Setting: 96 DPI (100 percent)
    DWM DPI Scaling: Disabled
     DxDiag Version: 6.01.7600.16385 32bit Unicode



Display Devices
---------------
          Card name: NVIDIA GeForce GT 220M
       Manufacturer: NVIDIA
          Chip type: GeForce GT 220M
           DAC type: Integrated RAMDAC
         Device Key: Enum\PCI\VEN_10DE&DEV_0649&SUBSYS_202D1043&REV_A1
     Display Memory: 2799 MB
   Dedicated Memory: 1007 MB
      Shared Memory: 1791 MB
       Current Mode: 1366 x 768 (32 bit) (60Hz)
       Monitor Name: Generic PnP Monitor
      Monitor Model: HSD160PHW1
         Monitor Id: HSD0640
        Native Mode: 1366 x 768(p) (59.999Hz)
        Output Type: Internal
        Driver Name: nvd3dumx.dll,nvwgf2umx.dll,nvwgf2umx.dll,nvd3dum,nvwgf2um,nvwgf2um
Driver File Version: 8.15.0011.8678 (English)
     Driver Version: 8.15.11.8678
        DDI Version: 10
       Driver Model: WDDM 1.1
  Driver Attributes: Final Retail
   Driver Date/Size: 8/15/2009 15:24:59, 9493504 bytes

 



Antworten zu Win XP: laptop total langsam:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Bei 9% wäre es schon angebracht.

Viren?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ok dann erledige ich das mal :)
hoffe das hilft ein bisschen??
viren glaube ich nicht...virenprogramm ist hier installiert und läuft auch

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

was kann ich noch alles tun um ihn bissl schneller zu machen<??
 ( auser ne komplette formation)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wenn rechner langsam,würde ich die müllhalde man saubermachen.
bei intresse helfe ich da gerne.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der RAM-Speicher sorgt auch für die Schnelligkeit des PC's Wenn mann den Ram um das Doppelte erweitern würde(z.B 512 auf 1024MB),dann ist ein deutlicher Unterschied wahrzunehmen.

Ich würde den RAM-Speicher erweitern,dann wird der Rechner wieder schneller.

Aber q1 muss ich da auch recht geben,denn je schneller die Festplatte voller wird umso langsamer wird er.
Der Arbeitsspeicher muss auch drunter leiden!!!!!

john97

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

john 97 ist auch total auf drogen

Zitat
Der RAM-Speicher sorgt auch für die Schnelligkeit des PC's Wenn mann den Ram um das Doppelte erweitern würde(z.B 512 auf 1024MB),dann ist ein deutlicher Unterschied wahrzunehmen.

Ich würde den RAM-Speicher erweitern,dann wird der Rechner wieder schneller.

sind schon 4GB drin.  ::)

Zitat
Aber q1 muss ich da auch recht geben,denn je schneller die Festplatte voller wird umso langsamer wird er.
Der Arbeitsspeicher muss auch drunter leiden!!!!!

8%defragmentierung - ja ne is klar und wieso leidet der Arbeitsspeicher? 




Der Laptop ist im allgemeinen schnell genug - 4GB und Dualcore - kaufen brauchst du da nichts zusätzlich!

Das defragmentieren bringt auch kaum was, zumindest ist der PC danach nicht ordentlich schneller (außer im absoluten extremfall, wenn nur 5% speicher seit Jahren frei sind oder so)
Versteh nicht wieso dieser Bullshit immer wieder gesagt wird, haben die Leute die das vorschlagen keine eigenen Pcs? -naja egal.


Es kann gut sein, dass es ein Virus ist, auch wenn ein Antiviren programm installiert ist.

Es kann aber an vielem liegen -
Die beste Methode in solchen Fällen ist einfach, das Betriebsystem neu zu installieren - danach funktionieren die meisten PCs wieder richtig.

Am besten machst du das so:

Alle Dateien die man braucht von C:\, auf D:\ kopieren, vor allem EIGENE DATEIEN! Man sollte aber leider manuell fast alles durchschaun, da hilft ua das Programm Tree Size Free (chip.de) .

Dann das Betriebsystem auf c:\ neu installieren, danach die Mainboard Treiber (CHipsatz), AudioTreiber,  Windows Updates, Antivirenprogramm, wenn es KEIN Spielerechner ist, dann installierst du auch gleich Grafikakrtentreiber und DirectX ansonsten machst du das NACH der Sicherung.

Dann die ganze Windows Platte sichern(=Backup bzw image erstellen), zum Besipiel mit  DriveImage XML (von chip.de)

Fertig

Von jetzt sollten alle Programme nicht mehr nach C:\Programme sondern nach D:\Programme (statt Programme kann auch ein anderer Name verwendet werden) installiert werden.

Dasselbe gilt für Dateien - Bilder Videos, alles! nach D: !

Das ganze dauert zwar seine Zeit, aber wenn man das einmal so hat, dann kannst du, sobald der PC nicht mehr läuft, Fehlermeldungen hat oder Viren drauf sind, einfach das alte Image laden, und das ganze System ist wie neu installiert, aber MIT Programmen. (bevor jetz behauptet wird man muss die Programme installieren bla bla bla, kann ich nur sagen, dass 99% aller Programme kopierbar sind und keine installation brauchen)

         
« Letzte Änderung: 08.09.10, 05:49:03 von IMEAN »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Das defragmentieren bringt auch kaum was, zumindest ist der PC danach nicht ordentlich schneller (außer im absoluten extremfall, wenn nur 5% speicher seit Jahren frei sind oder so)
Versteh nicht wieso dieser Bullshit immer wieder gesagt wird, haben die Leute die das vorschlagen keine eigenen Pcs? -naja egal.

Du scheinst ja wirklich die beste Ahnung von uns zu haben ... Defragmentieren hat ja wirklich noch nie geholfen, was wir auch immer für einen "Bullshit" erzählen, ist ja wirklich kaum noch auszuhahlten.

Leute, wir sind so DUMM!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

die 5% Geschwindichkeitsverlust die man durch fragmentierung hat bremsen schon ganz enorm  ::)

wenn der Browser extrem langsamm ist, wie er sagt, dann hat das überhaupt nichts mit fragmentierung zu tun...

Wenn du z.B. Firefox auf der externen hast, kannst du das Kabel abziehen und weitersurfen. Soviel zu fragnmentierung.

« Letzte Änderung: 08.09.10, 08:28:50 von IMEAN »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ofensichtlich war mein beitrag misverstanden worden.
Ich sprach vom aufräumen,nicht von defragmentieren.
Der TO muß mitteilen,welche maßnahmen ihm genehm sind,nicht unsereiner.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe bei modernen Festplatten und modernen Betriebssystemen noch nie eine (meßbare) Verbesserung der Performance durch eine  Defragmentierung bemerkt.
Wenn ich trotzdem zur regelmäßigen Defragmentierung rate, hat dies seine Ursachen in der Datensicherheit.
Ich habe allerdings schon sehr oft (und das wurde nicht nur einmal in den verschiedensten Foren lobend erwähnt) erhebliche Gewinne verzeichnet, wenn man sich den Datenübertragungsmodus mal angeschaut hat.
Hier habe ich es ausführlich beschrieben:
http://www.computerhilfen.de/jueki/System_wird_immer_langsamer.pdf

Jürgen
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ich habe bei modernen Festplatten und modernen Betriebssystemen noch nie eine (meßbare) Verbesserung der Performance durch eine  Defragmentierung bemerkt.

Na dann werde ich meine Meinung über den Sinn einer Defragmentierung in Zukunft auf etwas anderes beziehen ... und nicht mehr auf meinen imaginären Geschwindigkeitszuwachs  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

sach ich doch   ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
und nicht mehr auf meinen imaginären Geschwindigkeitszuwachs

Weißt Du - das habe ich mir in meinem langen Berufsleben (Entwicklung und Service von Steuerugen für Computergesteuerte Werkzeugmanschinen) angewöhnt:
Ich habe alles, was man so sagte, vermutete und behauptete, erst einmal selbst und exakt nachgeprüft.
Da konnte ich viele der Behauptungen ad absurdum führen - oder, das ist wesentlich angenehmer und nützlicher, bestätigen.
So halte ich es  auch hier und anderswo mit meinen Hilfen und Tipps: Nicht einfach auf die Schnelle was behaupten, weils mir symphatisch ist oder irgendwo im Internet steht.
Ich vollziehe das bei mir selbst, teste es auf meinem (eigens dafür zusammengebauten) PC.
Deshalb ist meine Postingzahl auch wesentlich niedriger, als die von vielen anderen...

Jürgen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Jürgen, wirf mir bitte nicht vor, dass ich Zeug verschwatze, was ich i-wo mal auffange. Meine Meinung zum Defragmentieren habe ich mir nicht bei Wikipedia geholt, sondern an meinen eigenen PCs ...
Danke für's Gespräch.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich warf niemanden etwas vor.
Ich sprach ausschließlich von mir.

Jürgen 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dann ist ja gut, dein Post klang reichlich vorwurfsvoll.

Gruß, Seb ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

jüki hat sowas von recht.
-sry aber das musste ich jetz einfach posten  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
jüki hat sowas von recht.
-sry aber das musste ich jetz einfach posten  ;D

Wenn's dir jetzt besser geht - Glückwunsch  :D Gebe seinem Post ebenfalls zu 100% recht  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Meine Herren -
man sollte nicht aus jedem Thema eine Grundsatzdiskussion konstruieren. Es gibt in unserer Branche unbestreitbar unterschiedliche Standpunkte zu Themen. Unterschiedlich, doch aber richtig. Liegt ganz in der Natur der doch recht "komplimizierten" Sache, stimmts?
Und man kann seinen Standpunkt wohl konsequent vertreten, und doch dabei den anderen Standpunkt akzeptieren, tolerieren.
Solange dem Hilfesuchenden kein Schaden entsteht -wie es eben unbedingt der Fall ist, wenn man einem User mit kompromittiertem PC windige Reinigungstools anschwatzt, dann sollte man es dabei belassen.
Und im speziellen Fall hier ist eine Defragmentierung nie falsch, immer sinnvoll.
Obwohl es eben auch da User gibt, welche die Defragmentierung für sogar schädlich halten - als Festplattenverschleißteil bezeichnen.
Belassen wir es eben dabei, einverstanden?

Jürgen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

mal als OT : hier werden auch schon wieder andere meinungen als "bullshit" bezeichnet, kenne ich. ich wurde von jener person heut auch schon als "dödel" bezeichnet und das B-Wort kam auch drin vor ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
und das B-Wort kam auch drin vor ;D

Busenfreund(in)? Mir fehlt ein Smiley mit Brechreiz! 

Nachtrag: Halt! Eins gefunden:

« Letzte Änderung: 08.09.10, 22:12:25 von sebnator »

« computer neu aufgesetzt; trotzdem langsameWindows 7: Absturz bei Videos »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...