Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Suse: WLAN mit LevelOne WNC-0301

Erstmal Guten Morgen an alle Leser und potenziellen Helfer :)

Zuerst der Prolog  ;) Ich bin laaangzeitiger Windows "Klickediklack - es funktioniert" User und möchte jetzt erste Erfahrungen mit Linux sammeln.

Installation und der erste Eindruck von OpenSuse 10.2 sind schonmal mehr als Positiv ausgefallen *Thumbs up*

Einen kleinen Wehrmutstropfen musste ich allerdings in Kauf nehmen ->  kein Wlan mit meiner LevelOne WNC-0301 PCI

Als ausgebildeter Googler hab ich mich also erstmal auf die Suche nach Hilfe gemacht, stieß auf (für mich unbekannte Fabelwesen) ndiswrapper, MadWifi, Treiberkompilierung... weiß aber ehrlich gesagt nicht welchen Weg ich jetzt einschlagen soll ohne mir mein System total zu verbauen.  ???

Auch erschließt sich für mich als langjährigen Microsoft Dauerkonsumenten nicht wo mein eigentliches Problem liegt. Unter Yast -> Hardware kann ich mir meine WLan Karte anschaun, Ralink 2561 Chipsatz wird mir angezeigt und unter dem Punkt Treiber steht auch was (mod ???61 oder so). Ist der Treiber für das System jetzt bekannt?

Unter den Netzwerkverbindungen kann ich die Karte nicht installieren weil mir die Treiber nicht angezeigt werden (da setzt es bei mir endgültig aus) Die LED's an der Karte haben anscheinend auch keine Lust...

Wäre froh von euch zu hören welche von den oben aufgeführten Methoden für mein Problem Sinnvoll wäre. Vor unfassbarem Glück platzen würde ich, wenn mir jemand erklären kann warum ich die karte nicht mit den treibern installieren kann die mir die hardwareerkennung ausspuckt  ???

Was positives noch zu guter letzt, die Netzwerkeinstellungen sind (zumindest für die onboard netzwerkkarte) fehlerfrei, steker rein, dhcp an und kratzdiekatz funktionieren mozilla, email, etc....

Vielen dank für eure Zeit schonmal im vorraus  :D

Oliver


Antworten zu Suse: WLAN mit LevelOne WNC-0301:

Große Ernüchterung nachdem ich den Anweisungen gefolgt bin  :(

Yast erkennt die PCI Karte jetzt nichtmehr als Funkadapter (der Reiter ist aus der Hardwareerkennung jetzt komplett verschwunden), unter dem punkt treiber -> PCI in der hardwareerkennung werden mir jetzt 2 module präsentiert... einmal rt61pci (der war vorher schon da) und jetzt auch rt61 (der ist nach der prozedur dazugekommen)

kwifi stellt sich stur und versucht nichtmal ne verbindung zu bekommen (dickes rotes x das bekanntlich nie was gutes verheisst)  :(

nachdem das nicht funktioniert hat hab ich es mit den windows treibern und ndiswrapper versucht -> fehlanzeige

ich bin sonst ein sehr optimischer mensch, bitte helft mir und macht das das so bleiben kann  ;)

du musst die wlankernelmodule der suse vor der treiberinstallation entfernen, dann funktionierts.

also den kompletten ordner rt61pci unter /sys/module über die wupper jagen? :o wie genau kann ich das denn machen? löschen per klick/terminal/mc mag er nicht :D

über yast->software installieren oder löschen, dann wlan eingeben und die wlan-pakete abwählen ;)

Wlan Modul erst enthauptet, dann sah es lange Zeit richtig gut aus, leider nicht perfekt ;)

Unter Yast -> Hardware wird die PCI Karte jetzt unter dem rt61 Treiber angezeigt, leider nimmt er sie aber immernoch nicht als Funknetzwerkkarte voll wobei es nicht an der länge der Antenne liegen kann ;D

Laut dem Beispiel sollte ich die karte nun als Ralink Ethernet Controller installieren können, definitiv Pustekuchen. In dem Beispiel ist aber auch unter Punkt 4 von Firmware die Rede aber das Verzeichnis für die Treiber wird als Quelle angegeben (jedenfalls dem namen nach zu urteilen).

 

schaust du hier<--klick unter der Überschrift: Edimax EW7128G Wlan unter openSUSE 10.2 gelöst

And finally -> Success <-  ;D

hab mir aus dem letzten Tip und einem weiteren Forumsbeitrag ne eigenlösung für wep verschlüsselung und aktivem dhcp basteln können. Jetzt läufts wie Sau und ohne Probleme :)

Danke danke danke  :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

dann Glückwunsch. Wäre überaus nett, wenn Du auch andere an deinem Lösungsweg teilhaben lassen würdest. Poste ihn doch einfach mal.

Have Fun

 

na dann noch viel spass, dabei, aber warum nur wep, wep ist innerhalb von 30sec gekanackt

air* bitte keine illegalen Tipps *-ng  8):o8) 

hä, wo sind da illegale tipps ???
 

achso, du meinst wpa *gg* Ist dir wieder ein offenes netz durch die lappen gegangen *g*

wollte bolß einen paketnamen schreiben habe schön gelacht eben  ;D

 ;D;D;D;D, aber davon abgesehen, ist das noch! nicht illegal ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

du meintest vermutlich

a i r c r  a c k - n g

Have Fun
« Letzte Änderung: 12.04.07, 00:53:03 von Dr. SuSE »

@ Dr.Suse

genau  ;D

behave ;)

in dem netz müssen leider noch ein paar andere gurken schaffen, die unterstützen teilweise leider kein wpa.

ich wohn aber am wald und den tag an dem der förster versucht mein netzwerk zu hacken den markier ich mir rot im kalender ;D

also zurück zur lösung...

zuerst wie unter Klick mich vorgehen bis zum Punkt wo man die .dat in /etc/Wireless/ editieren muss:

[Default]
CountryRegion=3
CountryRegionABand=7
WirelessMode=0
SSID= Die SSID
NetworkType=Infra
Channel=0
AuthMode=OPEN
EncrypType=WEP
DefaultKeyID=1
Key1Type=1              <--- 0 Hexadezimal, 1 Passphrase
Key1Str=BlaBlaBlubBla   <--- 13 Zeichen bei 128bit
Key2Type=0
Key2Str=
Key3Type=0
Key3Str=
Key4Type=0
Key4Str=
WPAPSK=abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
TxBurst=0
PktAggregate=0
WmmCapable=0
APSDCapable=0
APSDAC=0;0;0;0
BGProtection=0
IEEE80211H=0
TxRate=0
RTSThreshold=2347
FragThreshold=2346
RoamThreshold=75
PSMode=CAM
TxPreamble=0
FastRoaming=0

Dann ab ins Terimal:
/sbin/ifconfig ra0 up     <- start
dhcpcd ra0                <- DHCP an

und schon kann man sich bis zum Neustart (!) am Internet erfreuen. Bei dem oben aufgeführten link kam es bei mir zu dem Problem das ich zwar im Netzwerk unterwegs war aber nicht über den Router hinaus kam (??)

Nach dem Neustart wird ra0 wie beschrieben automatisch geköpft, man kann also, wenn man viel zeit hat und gerne tippt, den konsolen-2-Zeiler nach jedem neustart eingeben oder macht sich daraus das Startskript "wlanstart.sh" -> siehe link oben.

rmmod rt61             <- Neue ra1(2,3,4,5,...) köpfen
/sbin/ifconfig ra0 up  <- Start
dhcpcd ra0             <- DHCP an

ist momentan schwer das ganze nachzuvollziehen, chef im nacken, arbeit auf dem tisch, eigentlich garkeine ahnung von linux ^^... viele faktoren. Aber werd das ganze nochmal zusammenfassen da ich 3 HowTo's gemischt hab bis es dann geklappt hat.

So long und danke nochmal :)

keine Ursache und grüsse an deinen Chef, er soll die Füsse still halten ;)


« Suse: Computerbild-DVD wird nicht abgespieltAndere: Home Laufwerk einbinden (FAT 32) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!