Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Mac OS X: Display nach Ruhezustand nicht aktiviert

hallo,
habe meinen power Mac nach Platinen,Prozessor, Netzteil und Batterietausch endlich wieder.
Nun habe ich das Problem, dass er nach längerem Ruhezustand(über Nacht) zwar wieder aktiv wird, allerdings nicht das Display (Dell)

Beim Versuch diesen aus und einzuschalten bzw. zu verstellen zeigt er an er sei im Stromsparmodus und ich solle die Maus oder eine beliebige Taste betätigen.

Woran liegt das? Ist das ein Software oder Einstellungsproblem?

Danke


Antworten zu Mac OS X: Display nach Ruhezustand nicht aktiviert:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Welchen Mac hast Du denn?
Bei macuser.de gibts nen riesen Treat wo der Mac um ca. 1.00 Uhr immer wieder aus dem Ruhezustand aufwacht.
So richtig haben die da auch noch nichts gefunden.

ich habe einen Power Mac
G4 1,25 Dual 2MB L3-Cache pro Proz. 2GB DDR SDRAM

Nach der Riesenoperation wo außer Laufwerk, Festplatten und Gehäuse alles erneuert worden ist, muss ich alle Eigenarten die er davor nicht hatte herausfiltern und nachvollziehen ob es ein Software oder Hardwareproblem ist. Wegen der Garantie auf die Reparatur.

Der Mac hat eine neueres Netzteil erhalten. Sprich kleiner mit zwei 2 Lüftern, davor ein großes mit einem Lüfter.

Grüße  

« Letzte Änderung: 31.05.08, 01:32:35 von Hollywood »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ich kann mir vorstellen, dass folgendes Problem vorliegen könnte:
Das angeschlossene Display wird nicht als primäres sondern als sekundäres (Zweitmonitor) angesehen und daher nicht geweckt. Das könnte man mit dem Zurücksetzen des PRAM, dem Löschen der entspr. Preferences-Datei (???.plist) überprüfen.
...  ???
Weitaus weniger erfreulich wäre es, wenn die Grafikkarte nach dem Wecken nicht mit Strom versorgt werden würde ... :-\

Gruss
Juergen

PRAM habe ich schon zurückgesetzt. Ich habe auch festgestellt, dass beim Hochfahren,(graues Display mit Apfel) ein Flimmern auftaucht.
Dachte schon auch an die Grafikkarte in diesem Moment.
Die Frage ist nun kann es am Netzteil liegen oder nur an der Grafikkarte?? 

Grüße

ach, ich habe übrigens auch das System auf eine neue Festplatte neu installiert uns alle Updates gemacht. 
Und hier noch die Grafikkarten/Monitor Info:

ATI Radeon 9000 Pro:

  Chipsatz-Modell:   ATY,RV250
  Typ:   Monitor
  Bus:   AGP
  Steckplatz:   SLOT-1
  VRAM (gesamt):   64 MB
  Hersteller:   ATI (0x1002)
  Geräte-ID:   0x4966
  Versions-ID:   0x0001
  ROM-Version:   113-99702-142
  Monitore:
DELL 2005FPW:
  Auflösung:   1680 x 1050 @ 60 Hz
  Farbtiefe:   32-Bit Farbe
  Core Image:   Nicht unterstützt
  Hauptmonitor:   Ja
  Synchronisierung:   Aus
  Eingeschaltet:   Ja
  Quartz Extreme:   Unterstützt
  Rotation:   Unterstützt
Monitor:
  Status:   Kein Monitor angeschlossen

 

« Letzte Änderung: 31.05.08, 20:59:06 von Hollywood »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
....
Die Frage ist nun kann es am Netzteil liegen oder nur an der Grafikkarte?? 
...

Wenn die Grafikkarte wirklich fest in ihrem Sockel sitzt und auch die Stromversorgung zur GraKa in Ordnung zu sein scheint, ist entweder der Strombedarf der GraKa zu hoch oder das Netzteil nicht leistungsstark genug ...

Um welche Grafikkarte handelt es sich?
Was für ein Netzteil wurde verbaut?
Was für eine neue Festplatte wurde verbaut?

Gruss
Juergen

ATI Radeon 9000 Pro:

  Chipsatz-Modell:   ATY,RV250
  Typ:   Monitor
  Bus:   AGP
  Steckplatz:   SLOT-1
  VRAM (gesamt):   64 MB
  Hersteller:   ATI (0x1002)
  Geräte-ID:   0x4966
  Versions-ID:   0x0001
  ROM-Version:   113-99702-142

Netzteil:
Samsung PSCF401601B(C) 360 Watt 

Festplatte:
SAMSUNG SP2014N:
  Kapazität:   186.31 GB
  Modell:   SAMSUNG SP2014N
  Version:   VC100-33
  Seriennummer:   S0A3J10Y504166
  Wechselmedien:   Nein
  Absteckbares Laufwerk:   Nein
  BSD-Name:   disk1
  Protokoll:   ATA
  Einheiten-Nummer:   0
  Socket-Typ:   Intern
  OS 9 Treiber:   Ja
  S.M.A.R.T.-Status:   Überprüft

 

« Letzte Änderung: 31.05.08, 21:32:00 von Hollywood »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Laut Apple-Support - folgenden Einstellungen / Installationen ändern:

Einstellung -> Monitorhelligkeit vor Aktivieren des Ruhezustandes herunterfahren

Einstellung -> wenn möglich Ruhezustand der Festplatte aktivieren

Häkchen raus - falls Istat installiert / deinstalliert.

System Preferences (in einen Ordner am Schreibtisch legen) >>löschen><< - Neustart!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@Maverik: Das mit dem "immer um 1:00" Einschalten lässt sich auch in den Einstellungen so einstellen, dass er IMMER dann anfährt.



Ich habe im MacPro auch ein Problem mit dem Ruhezustand und bin noch am Kämpfen und versuchen, die SMC zu resetten. Bei dem PowerMac wäre dass die PMU, die du vielleicht mal resetten könntest:



The PMU (Power Management Unit) is a microcontroller chip that controls all power functions for the computer. The PMU is a computer within a computer. It has memory, software, firmware, I/O, two crystals, and a CPU. Its functions is to:

  • Tell the computer to turn on, turn off, sleep, wake, idle, etc.
  • Manage system resets from various commands.
  • Maintain parameter RAM (PRAM).
  • Manage the real-time clock.
  • [/i]

http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=95037


Apple warnt aber davor, dass man dies besser den Fachhändler durchführen lassen soll...

 

« Letzte Änderung: 02.06.08, 17:19:16 von nico »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
@Maverik: Das mit dem "immer um 1:00" Einschalten lässt sich auch in den Einstellungen so einstellen, dass er IMMER dann anfährt.
Ich hab ja gottseidank das Problem nicht. Nur darauf hingewiesen das andere das haben und keine Lösung finden.
Der MacPro macht da wenig Probleme im Moment auch bei den ganzen Updates, wenn ich lese wie das oft woanders aussah.

« Mac OS X: scannerMac OS X: adium nur grüne ente »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!