Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

XP-Firewall für die Katz?

Hallo,
schon zweimal ist mir trotz WINDOWS XP-Firewall, "AntiVir" u. "Trojancheck" ein Trojaner auf den PC gelangt.

Zwar wurde vorher im Warnfenster gefragt, was ich nun machen will, ob löschen der Datei oder nicht öffnen... usw., aber letztendlich fühlt man sich dabei nur verschaukelt; hat doch der Mistkerl sofort den PC infiziert, die Explorer-Startseite geändert u. eine zusätzlich Symbolleiste installiert.

Also für mich zunächst das Fazit: KEIN Antivirenschutzprogramm o.ä. schützt wirklich... alles nur Schaumschlägerei...

Gruß, Euer Gunther



Antworten zu XP-Firewall für die Katz?:

... und wenn Du gar keines benutzt, kannst Du, wenn Du im Netz bist, keine Taste drücken, sofort bist D umit Viren und dem ganzen Sch.... zugesch.....
PeZeh

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo, ohne das alles dauert es heute ca. 20 min. im Schnitt, bis du infiziert bist und nach einigen Tagen und häufigen Internet-Besuchen wird wohl der Computer nicht mehr brauchbar sein. (Absolute Sicherheit gibt es nicht!)

b]Vorsorge:[/b] (Natürlich einen Virenscanner benutzen)

Gratis Antivirendownloads: http://www.tu-berlin.de/www/software/antivirus.shtml

1. Einen anderen Browser benützen
(Den IE nur für Windows-Update und das auch gleich benützen)

http://firebird-browser.de/

2. Spybot und Spyware-Blaster laden und jede Woche updaten.

http://spybot.safer-networking.org/index.php?lang=de&page=download
SpywareBlaster: http://www.zdnet.de/downloads/prg/3/7/en10196637-wc.html
Bei Spybot den 'erweiterten Modus' aktivieren und die Werzeuge:
BHO's, Browser-Seiten, IE-Spielereien, und Host-Datei, sowie Prozess-Liste und System Innnereien aktivieren.  Innerhalb beider Programme Updates und Immunisierung durchführen.


3. Bei XPSp2 den Firewall benutzen (nicht abstellen)
oder einen anderen Firewall installieren.

http://download.zonelabs.com/bin/free/de/download/znalmZAAV.html

4. Bei Einwahlmodems antidialler Software installieren und sich vor einem Schadenfall informieren:

http://www.dialerschutz.de/home.php
http://www.dialerhilfe.de/start/start.php

« Letzte Änderung: 16.02.05, 15:03:33 von rolwei »

Hallo Gunther !

Mit deinen Problemen bist du nicht alleine.
Hier eine Auswahl von Testberichten (bei alllen Widersprüchlichkeiten):

- www.av-comparatives.org

- www.av-test.org

- www.virus.gr/english/fullxml

- www.testberichte.de/produktindex/produktindex_5531.html

Das Optimum wird man wie jeder weiß nie finden, hängt auch von zuvielen Faktoren ab. Aber das Leistungsgefälle im AV-Bereich ist schon enorm,wenn man in die Details geht wie Dialer-, Backdoor- oder Trojaner-Erkennung.

z.B. AntiVir bei Dialern mit ca 100 % sehr gut , bei Backdoor- oder Trojanern nur 63 % bzw. 57 %; das ist einfach zu wenig.

Norton bei Dialern mit ca 69 % (da möchte ich kein Dialerproblem haben), bei bei Backdoor- oder Trojanern nur 92 % bzw. 78 % schon deutlich besser.

Kaspersky wie allgemein bekannt belegt da wieder die vorderen Plätze.
Und gerade Backdoor- oder Trojanern sind oft schwer zu finden(oftmals zur Tarnung gepackt, da rauschen viele AV-Scanner einfach drüber ohne zu meckern).

Kurzum, jeder hat seine Stärken und Schwächen. Für mich als Fazit gilt, daß ich immer mehrere AV-Scanner (eben je nach Stärke und Schwächen) einsetze. Verwende selbst AVK2004, sprich Kaspersky+Bitdefender (soll keine Kaufempfehlung sein) seit langem, aber selbst denen traue ich nicht zu 100% übern Weg und checke mit Online-AV-Scanner dagegen + einer Handvoll anderer Tools.
Schau dir mal so ein paar Testberichte an bei wie gesagt allen Widersprüchlichkeiten und die Details sind oft interessanter als so ein GESAMTERGEBNIS (auf das natürlich immer jeder schaut).

Hallo,
zunächst vielen Dank an Euch!

"PeZeh", Du hast schon recht: Ein schlechter Schutz, ist immer noch besser als gar keiner! Unter dem Gesichtspunkt lasse ich auch alle meine sogenannten "Schutzprogramme" aktiv laufen.

Nur finde ich es mehr als blamabel, wenn man eine Warnung erhält in der gefragt wird, was man mit dem Eindringling machen soll, wenn der inzwischen schon längst auf dem PC ist!!!

@"rolwei"
Klar, absolute Sicherheit kann man nicht erwarten... aber wie wäre es mit 90%tiger ??? (Siehe Eintrag von "Richard", wo gerade mal 63% erreicht werden)

Hallo Gunther !

z.B. AntiVir bei Dialern mit ca 100 % sehr gut , bei Backdoor- oder Trojanern nur 63 % bzw. 57 %; das ist einfach zu wenig.
Da gebe ich Dir absolut recht. Das ist unakzeptabel!

Sorry, aber Deine englischen Links sind für mich (ohne Englisch-Kentnisse) "böhmische Dörfer".

Viele Grüße, Euer Gunther

« Hilfe Virus s. Logfile von HijackthisWin2000: nt-autorität\system »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Trojaner
Als Trojanisches Pferd, kurz auch Trojaner, versteht man Computerprogramme, die getarnt von einer nützlichen Anwendung, ohne Wissen des Anwenders im Hintergrund Scha...

Auslagerungsdatei
Die Auslagerungsdatei ist der virtuelle Speicher von Windows. Wenn der RAM-Speicher nicht ausreicht um mit den geöffneten Programmen weiter zu arbeiten, werden Daten...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...