Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Keine Verbindung zwischen PC und MAC über WLAN!?!?!?!

Hallo,
ich habe folgendes Problem:
Ich habe einen PC der in das Netzwerk eingebunden ist. Von diesem PC aus kann ich auch auf alle anderen "Windows"-Pc´s im Netzwerk zugreifen. Alle PC´s sind über LAN mit einem Server verbunden.

Jetzt habe ich mir ein Macbook gekauft und will dieses auch ins Netzwerk einbinden. Allerdings, und jetzt kommt das eigentliche Problem, das Macbook soll über WLAN auf die PC´s zugreifen können und umgekehrt.

Wenn ich das Macbook über LAN anschließe ist dies überhaupt kein Problem. Hierfür habe ich am PC und am MAC alle nötigen Einstellungen getroffen. Alle PC´s sind in der gleichen Arbeitsgruppe und ich kann auch beliebig auf die freigegebenen Ordner zugreifen. Sowohl von MAC auf PC´s und umgekehrt.

Sobald ich aber beim MAC die LAN Verbindung trenne und die WLAN Verbindung aufbaue, verschwinden alle PC´s aus dem Netzwerk und ich kann auf keinen PC mehr zugreifen. Internet funktioniert, anpingen funktioniert, aber ich sehe wie gesagt keine freigegebenen Ordner bzw. PC´s.

IP Adressen werden vom Server(Router) automatisch vergeben.
Jetzt habe ich schon mal einen unterschied herausgefunden. Die Rechner die sich über LAN verbinden haben solch eine IP Adresse: XXX.XXX.100.XXX die sich über WLAN verbinden haben solch eine: XXX.XXX.200.XXX
Ich denke mal das da der Unterschied liegt... ???
Ich habe jetzt versucht dem MAC manuell eine "100"-er IP zu zuweisen. Das hat aber leider nicht funktioniert, der MAC hatte sofort keine Verbindung zum Internet mehr...

Jetzt bin ich verzweifelt und weiß nicht mehr weiter... Ich habe mir viele Beiträge in Foren durchgelesen, doch keine hatte ein vergleichbares Problem oder einen brauchbaren Lösungsansatz.
Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen!!!!

P.S. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :P



Antworten zu Keine Verbindung zwischen PC und MAC über WLAN!?!?!?!:

Das wird dann vermutlich eine Einstellung am Router sein, der WLAN-PCs per DHCP IPs aus einem anderen Adressbereich zuteilt.
Bei Fritzboxen sind die Schnittstellen gern unter
"Netzwerkeinstellungen" einzeln zu konfigurieren.

Je nach Router gibt es da unterschiedliche Einstellmöglichkeiten.
Es ist eigentlich eine Sicherheitseinstellung, dass WLAN-Clients nicht so einfach auf das LAN zugreifen können.
Falls es sich um ein Firmennetz handelt, solltest Du das mit dem Admin klären. 

« Letzte Änderung: 05.10.10, 09:52:02 von ned_devine »

danke schon mal für die schnelle Antwort =)
Also es handelt sich im Prinzip schon um ein "Firmennetzwerk" (Bei uns würde man es eher ein "Studentenwohnheim´s-Netzwerk nennen ;) )

Nur derjenige Student der den Server eingerichtet hat wohnt nicht mehr bei uns. Jetzt muss ich praktisch selber dafür sorgen dass es funktioniert.

Also ich glaub ich hab verstanden was Sache ist ^^ aber ich weiß nicht genau was ich als nächstes machen soll/muss. Das ich es am Server machen muss ist mir jetzt klar =)

Nur was muss ich jetzt machen ?

Muss ich jetzt am Router einstellen das er über das WLAN auch "100"er IP´s vergibt oder kann ich auch nur meinem Notebook irgendwie eine "100"-er Nummer zuteilen ?
Ich will ja eigentlich weiterhin das der Router automatisch IP´s vergibt wenn ich z.B. mal Besuch habe und dieser sich über WLAN oder LAN kurz mal ins Internet einwählen will...
Ich will also nicht jedes mal wenn ein neuer PC vorhanden ist (Bei uns im Studentenwohnheim fast jedes Semester mindestens einer), manuell eine IP eingeben müssen...

Ich hoffe ich habe es nicht zu kompliziert gemacht und du weißt worauf ich hinaus will, bzw. wie die Situation bei uns im Haus ist ....

gruß klaus

Also kommst Du in die Konfiguration des Routers, der als DHCP-Server läuft?
Dann sieh Dir die Netzwerkeinstellungen da an.
Beispiel Fritzbox (einen anderen Router, der das kann, habe ich eben nicht hier):
Für LAN, USB und WLAN kannst Du eigene IP-Kreise vergeben.
Da kannst Du die Bereiche anpassen.
Beispiel
LAN:  Adressvergabe von 10.201.88.11 - 10.201.88.100
WLAN: Adressvergabe von 10.201.88.101 - 10.201.88.150

So ungefähr kannst Du das dann machen.

Also gut...
ich stell jetzt also mal bei LAN und WLAN die "100"-er Nummer (xxx.xxx.100."IP Kreis") ein und mach dann zwei separate Ip-Kreise ...


du hast vorhin noch geschrieben :

Zitat
Es ist eigentlich eine Sicherheitseinstellung, dass WLAN-Clients nicht so einfach auf das LAN zugreifen können.
D.h. die Sicherheit des Netzwerkes leidet dann unter diesr Einstllung?

Ja, schon etwas.
Da jeder, der sich per WLAN verbindet, eben auch ins LAN kommt.
Es spielt natürlich dabei eine Rolle, wie gut das WLAN gesichert wurde. Leider ist ja vermutlich auch der MAC-Adressenfilter deaktiviert, damit gerade jeder sich anmelden kann.

Wenn also ein ehemaliger Student, der den WLAN-Schlüssel kennt, sich vor Dein Fenster stellt, kann er bis auf den letzten PC im Netzwerk zugreifen.

Ob das so ok ist, müsst Ihr selber entscheiden, das gibt ja auch teilweise die Struktur vor (wichtige Server oder nur Spielekisten).

100%ig sicher ist die Einstellung der getrennten IP-Kreise natürlich auch nicht.
 

Also im Moment ist ein WPA2 Schlüssel drauf...
mehr zu aktuellen Sicherheitsbarrieren kann ich nicht sagen ... Aber soweit ich weiß gilt dieser als "Sicher"

Eine vielleicht blöde Frage hab ich dann doch noch, deine Aussage hat mich jetzt ein bisschen verunsichert  :o
Es ist und bleibt ja so dass man dann auch nur auf die freigegebenen Ordner drauf kommt oder?
Also wenn jemand bei sich am PC oder am MAC die Datei/Druckerfreigabe nicht aktiviert hat, dann kann man auch nicht auf seinem PC zugreifen...oder? ^^
(Hacker mit besonderen Informatik kenntnissen mal ausgeschlossen :P )

Nicht so einfach jedenfalls.
Wenn die PCs auch noch eine kleine Desktop-Firewall aktiviert haben, wird der Zugriff noch etwas erschwert.

Aber Du setzt Dich ja schon ganz richtig damit auseinander. Das ist doch schon sehr gut.
 :D 


« DSL zu niedrigWindows XP: Laptop findet nur eigenes wlan Netz nicht! Treiberfehler? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Client Server Netzwerk
Bei einem Client-Server-Netzwerk, beziehungsweise Client-Server-Modell, handelt es sich um eine Möglichkeit, Aufgaben und Dienstleistungen innerhalb eines Netzwerkes...

FDDI Netzwerk
FDII, ist die Kurzform von Fiber Distributed Data Interface, auch bekannt unter der Bezeichnung  Lichtwellenleiter-Metro-Ring. FDII ist ein Netzwerk auf Glasfaserbas...

Netzwerk
Ein Netzwerk verbindet mehrere Computer oder andere Netzwerk-fähige Geräte wie Handys oder Tablets miteinander: So lassen sich Daten und Programme auszutauschen...