Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Weiß kein Mittel mehr -> Speedport W701V Problem

Moin !

Ich hab seit vorgestern kein Internet mehr über meinen Speedport W701V.

Eventuell erstmal der Aufbau :



Ich habe also einen Speedport der mit den T-Online-Daten gefüttert wird und die eigentliche Internetverbindung herstellt. Der zweite Speedport arbeitet wenn man so will als Switch. Er liefert Internet via Lan und WLan.

Alles funktionierte einwandfrei bis vorgestern...

Auf einmal war das Internet ab dem zweiten Speedport weg ( bei (1) funktioniert alles einwandfrei).

Die StatusLED Blinkt wie verrückt und auch die Online-LED ist aus(wenn sie denn jemals an war).

Lokal kann ich auf den Speedport zugreifen, nur wie gesagt kein Internet. Das ~15m Kabel ist i.O.

Folgende Dinge habe ich versucht und mir fällt kein anderer Ansatz an (eventuell ist das Ding einfach Schrott).

Es funktioniert NICHT :

() Reboot über Konfigurationsmanager
() Reset auf Werkseinstellungen
() IP Änderung auf 192.168.2.1
() Ausschalten und >30min komplett auslassen
() Automatische Konfiguration ausstellen -> Status LED Blinkt nichtmehr, allerdings immer noch kein Internet
() Firmwareupdate auf 33.04.57 (33.04.56 ist drauf)

mehr fällt mir nicht ein :(

Bin über jeden Tipp dankbar !

Gruss



Antworten zu Weiß kein Mittel mehr -> Speedport W701V Problem:

DHCP am 2. Router aus? Als Gateway die IP des 1. eingestellt (falls das in der Konfig geht)?
Was haben die Clientrechner für eine Gateway-IP?
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hu, danke für die Antwort.

Also

IP Adresse Gateway : 192.168.2.1 das ist die IP vom ersten Router

DHCP war EIN

PPPoE ist EIN

NAT ist EIN

Dynamic DNC ist AUS

ich werd es mal mit DHCP AUS versuchen !

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hu,

hat leider nichts gebracht.

Also wenn ich "Automatische Konfiguration" ausschalte, dann hört wie gesagt gesagt die Status-LED auf zu blinken (schnelles Blinken).

Jedoch blinkt dann immer noch die DSL-LED (langsam) und es passiert nichts...

Also DHCP darf (!) nur an einem Server eingeschaltet sein.
Bevorzugt am Internetgateway (Router 1).
PPPoE am 2. brauchst Du eigentlich auch nicht und NAT ist erstmal unwichtig für eine Internetverbindung.
Ich weiß nicht, ob sich das Gerät als Accesspoint eignet, die Einstellungen sollten dann jedenfalls entsprechend vorgenommen werden.

Wurde das Kabel am Tage, der hier "vorgestern" genannt wurde, von Speedport (1) kommend am Eingang des Speedport (2) umgesteckt?
Speeodports sind m.E. alle mit einem DSL-Modem ausgestattet und das darf am Speedport (2) nicht wirksam sein. Ob "Modem abschalten" dadurch passiert, daß Speedport (2) als Accesspoint (oder Repeater) konfiguriert wird, ist nicht eindeutig in Dokumenten erkennbar.
AVM hat das bei Fritzboxen so gelöst, daß kaskadierende Fritzboxen als Eingang den LAN1-Port nutzen. Damit wird Modem "umgangen".

WLAN-Reichweite vergrößern mit WDS (Wireless Distributed System) ist im Handbuch ab Seite 79 beschrieben. http://www.telekom.de/dlp/eki/downloads/Speedport/Speedport%20W%20701%20V/bedanl_Speed_W701V_Stand%2010_07.pdf

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

erstmal vielen Dank für Eure Antworten !

@ned_devine

ich kann ja PPoE ausmachen und gucken ob es was bringt. Wie gesagt es funktioniert vorher 2 Jahre lang einwandfrei.

@klink

Das Kabel von (1) richtung (2) geht beim SP direkt in den DSL Anschluss. Da wurde eigentlich nichts geändert.
Ich kann das ja mal mit LAN Port 1 versuchen.

Einfach die WLAN Reichweite des ersten erhöhen wird denke ich nicht funktionieren da auf Länge der 15m so einige Wände sind.

Gruss !

Die Variante: einen weiteren (abgesetzten) WLAN-Accesspoint zu installieren ist auch eine der Möglichkeiten des "WDS" -> bei Dir ist der abgesetzte Accesspoint eben ein weiterer Speedport W701V - der muß nun nur als WLAN-Accesspoint konfiguriert werden.

Wenn die Konfiguration früher 100% funktionierend nutzbar war - dann muß doch (Überlegung) jemand die Position des Kabeleingangs am Speedport (2) verändert haben... oder ? Ohne Eingriff an irgend einer Stelle bricht kein bestehendes Netz zusammen.

"Wie erstelle ich einfach ein Ausgabe von IPCONFIG" - http://www.computerhilfen.de/hilfen-22-138440-0.html#843247
Erstelle mal solches Protokoll und poste das bitte.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Moin,

Also wenn ich das Kabel von (1) in den LAN1 Eingang von (2) stecke, habe ich zumindest an den 3 übrigen Ports ein Internetausgang. Das Problem ist nur, dass das WLAN Modul davon wohl nicht angesteuert wird und ich demnach das Teil gerade nur als switch benutze.

Ich glaub das war auch der Grund, warum ich das Kabel in den DSL Port gesteckt habe.

Es ist nur komisch, da es vorher anders auch ging "und auf einmal" nichtmehr. Ich war nicht dran, es wurde keine Änderungen vorgenommen. Auf einmal ging es nichtmehr

Ich werde heute nichtmehr dazu kommen Euch die Config zu posten.

Morgen !

Schönes Wochenende noch. 

« Letzte Änderung: 10.12.11, 15:45:55 von Glamcatol »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kurzes Update:

Es geht wieder alles.

Fragt mich bitte nich warum.

Ich habe einfach wieder das Kabel von (1) in den DSL Port gesteckt von (2).

Irgendwie scheint da was gehakt zu haben ;(

Gruss ! 


« Netzwerk mit pw win7 & xpWindows Vista: wie kann ich mein Internet Stabil machen? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...

Internet Time
Siehe Swatch Internet Time. ...

Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...