Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

FritzBox VPN LAN-LAN Internetverkehr tunneln

Hallo zusammen :)

Ich habe verschiedene Netzwerke (jeweils mit einer FritBox) im LAN-LAN VPN Verbund gekoppelt. Woran ich bisher gescheitert bin ist, Devices (im Idealfall beschränkt auf einem bestimmten LAN Port) den gesamten Traffic durch den VPN Tunnel laufen zu lassen. Ja auf einzelnen Devices auf VPN-Benutzer Basis funktioniert das.

Ich mcöhte aber zum Beispiel, dass Smart Home Devices auf der IP eines anderen Standortes "funken". Hat einer eine Idee, wie das funktioniert?

Bsp.:
Standort A (IP 1.2.3.4)
Standort B (IP 4.3.2.1)

Beide Standorte sind miteinander gekoppelt. Das Device an Standort B soll aber die öffentliche IP 1.2.3.4 benutzen.

Danke für eure Hilfe! :)



Antworten zu FritzBox VPN LAN-LAN Internetverkehr tunneln:

Die beiden von dir als Beispiel aufgeführten IP-Adressen sind vergebene öffentliche IP-Adressen. Du solltest dich auch in den Beispielen auf die Verwendung zugelassener Ip-Adressen (festgelegt für den Einsatz in privaten Netzen) beschränken.
https://www.oberthal-online.de/netzwerk.html

Aus deiner Beschreibung der Ausgangslage ist leider nicht erkennbar ob die Fritz!Boxen an unterschiedlichen Orten und mit jeweils eigenem Zugang in's Internet genutzt werden oder ob das ein lokaler Router-Verbund ist.

Ja auf einzelnen Devices auf VPN-Benutzer Basis funktioniert das.

Ahja und wie genau?


Bsp.:
Standort A (IP 1.2.3.4)
Standort B (IP 4.3.2.1)

Beide Standorte sind miteinander gekoppelt. Das Device an Standort B soll aber die öffentliche IP 1.2.3.4 benutzen.

 Dazu müssten aber alle WAN-Pakete nicht über das Standardgateway (lokaler Router) sondern über das entfernte Gateway durchs die VPN-Verbindung geroutet werden und auch wieder richtig zurück kommen.

Sowas kenn ich nur von dem SophosRED im Standard/Unified Mode --> https://community.sophos.com/kb/en-us/116573

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,

Zitat
Ahja und wie genau?
Naja bei einzelnen Benutzer lässt es sich ja einstellen, das sämtliche Daten (auch die deren Ziel im Internet liegt) über den VPN Tunnel gesendet werden. Teste ich das beispielsweise mit meinem iPhone, kann ich dadurch ja nach außen hin auch die externe IP des anderen Anschlusses benutzen.

Zitat
Du solltest dich auch in den Beispielen auf die Verwendung zugelassener Ip-Adressen (festgelegt für den Einsatz in privaten Netzen) beschränken.
Beide Fritzboxen haben einen separaten DSL Anschluss. Intern haben Sie sellbstverständlich die lokalen IP Adressen.

Szenario also:
FritzBox Standort München lokales IP Netz 192.168.1.x, extern 10.23.74.109
FritzBox Standort Hamburg lokales IP Netz 192.168.2.x, extern 83.14.23.104

Ich möchte, dass ein Device in Hamburg sämtliche Daten über den VPN Tunnel nach München sendet und extern die IP 10.23.74.109 erscheint.
Hi,
Naja bei einzelnen Benutzer lässt es sich ja einstellen, das sämtliche Daten (auch die deren Ziel im Internet liegt) über den VPN Tunnel gesendet werden. Teste ich das beispielsweise mit meinem iPhone, kann ich dadurch ja nach außen hin auch die externe IP des anderen Anschlusses benutzen.
Beide Fritzboxen haben einen separaten DSL Anschluss. Intern haben Sie sellbstverständlich die lokalen IP Adressen.

Tolle Antwort. Ich frage wie genau das geht und du schreibst "ja man kann es einstellen".  ;D;D;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Um das Thema abzuschließen: nein es geht nicht via LAN-LAN laut AVM Support. Ich nutze jetzt einen Raspberry Pi als Proxyserver, das funktioniert für meinen Einsatzzweck einwandfrei :)


« Patchpanel oder nur SwitchAlte Fritz!Box, hier 3170 als Repeater für Basisstation, hier Fritz!Box 6360 Cable einrichten »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!