Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Nach CPU-Aus- und Wiedereinbau kein Bild mehr

Hallo.

Da mich mein Onkel darum bat, seine Festplatte wegen Verdacht auf einen Defekt zu überprüfen und ich diese ausbauen wollte, es aber aufgrund des Gehäusebaus nicht ohne eines Ausbaus des CPUs samt Lüfter machen konnte, habe ich diesen kurzzeitig entfernt. Nach erneutem Einbau des CPUs mit Lüfter startet der PC zwar, zeigt aber kein Bild an und gibt auch keine Piepstöne von sich.
Die Grafikkarte habe ich bei mir überprüft. Läuft einwandfrei.

Es kann doch nicht sein, dass ich irgendetwas am CPU beschädigt habe, nur weil ich diesen kurz ausgebaut hab. Es war ja nicht mein erster CPU-Aus-/Einbau.

Ich bitte um Hilfe. Was könnte die Ursache für das fehlende Bild sein. Was habe ich falsch machen können?

Die Festplatte von meinem Onkel ist übrigens sicher defekt. Das habe ich bei mir überprüft. Es ist auch schon eine nagelneue vorhanden, die ich aber noch nicht entpacken möchte, bevor ich weiß, dass das Mainboard oder der CPU nicht defekt sind und diese ersetzt werden müssen.



Antworten zu Nach CPU-Aus- und Wiedereinbau kein Bild mehr:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

nach einbau einer CPU muss stets erst das CMOS resetet werden. dazu nimmst du einfach die biosbatterie für 15 sec. heraus.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Warum muss man dann das CMOS reseten? Das hab ich bei mir nie so gemacht.

Hast du auch alle Kabel wieder richtig angesteckt. (Klingt dumm aber kann jedem passieren!)

CMOS bringt nicht, das stimmt. Kabel falsch anstecken???

keine signalton; cpu oder mainboard hin (oder kontaktfehler. (in deinem fall)

der pc war sicher ein komplettsystem, die kleistern die cpu mit wärmeleitpaste zu, dass man den garnicht mehr vom kühler runter bringt. wie schafft man es eine cpu wieder in den sockel zu bringen, wenn er noch am kühler klebt?

erhitzte den kühlerkörper einfach sollange mit einem fön, bis er runtergeht (wenn nötig, würde ich ihn mit einem dünnen messer oder alten rasierklinge[aber vorsichtig), dann wäremleitpaste abmachen, neue draufgeben und richtig einbauen.

« Letzte Änderung: 16.09.06, 11:51:09 von NeC01 »

Ich habe in der Vergangenheit auch nie CMOS resetet.

Ich finde die Antwort von "NeC01" recht treffend. Das mit dem Kontaktfehler habe ich mir auch gedacht. Wollts nur nicht wahrhaben, weil ich keine Lust hab die Wärmeleitpaste abzumachen g+

Bleibt mir aber wohl nichts anderes übrig. Der CPU ist nämlich in der Tat fest mit dem Kühler verklebt. Schade. Dann liegt es vielleicht doch daran. Gut. Dann werde ich mir jetzt noch schnell ne Wärmeleitpaste besorgen.

Wenn es dann immer noch nicht klappt, wende ich mich nochmal an euch. Danke schonmal für die bisherigen Antworten

Hier noch Bilder vom CPU:

http://download.yousendit.com/6160A4571A3547DE

Werd morgen, wenn ich die Wärmeleitpaste hab, den CPU vom Kühler abtrennen und diesen ordnungsgemäß montieren. Ich vermute nämlich auch einen Kontaktfehler.

schau auch, ob du keine pins umgebogen hast, wenn doch versuche sie zurückzubiegen. (pinzette)

Sind alle heil. Muss nur noch auf die Wärmeleitpaste warten

So. Es hat tatsächlich geklappt. Der CPU hatte einfach keinen Kontakt mit dem Bord und nach erneutem, ordnungsgemäßem Einbau mit neuer Wärmeleitpaste klappt jetzt alles wieder einwandfrei.

Die alte Festplatte war einfach im ..,. und ist jetzt auch ersetzt. Ich bedanke mich für die rasche und kompetente Hilfe


« DiskettenlaufwerkproblemASUS A7N8X 2.0 Deluxe fährt nicht mehr hoch »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!