Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows startet seit neuer Hardware nicht mehr

Hallo!
Ich habe mir vor einigen Tagen neue Hardware bestellt: Intel Core2Duo, 2 GB DDR2-RAM, das dazugehörige Mainboard und ein neues Netzteil. Nun habe ich alles eingebaut. Beim starten des PCs läuft erst alles normal. Er checkt die RAM, zeigt den CPU an und testet meine Laufwerke (1 Festplatte und 1 CD-ROM), alles prima. Dann kommt der ganz normale "alles ok"-Pieps. Was danach passiert, ist aber alles andere als ok: Beim ersten mal kam ein schwarzer Bildschirm mit der Aufschrift, dass Windows nicht ordnungsgemäß gestartet werden konnte, als ich dann "Windows normal starten" angeklickt habe, kam ein blauer Bildschirm mit einem Fehlercode "STOP 000x000x0" oder so ähnlich mit der Bitte, dass ich meine Hardware checken solle, alles auf Viren überprüfen solle und den PC neu starten müsste.
In den weiteren Versuchen gab es nun bei jedem Start 3 Möglichkeiten:
a) das wie oben beschrieben
b) Nach dem "alles ok"-Pieps ein schwarzer Bildschirm (nichts) und der PC macht nichts mehr
c) Wenn ich die Windows-CD einlege: erst versucht er das Setup, kann aber schon die erste Datei nicht laden ("... kann nicht geladen werden), nun erscheint bei einlegen ein Bildschirm mit der Aufschrift "EXCEPTION" und darunter irgendwelche Codes.

RAM habe ich bereits wieder testweise gegen meeine alten ausgetauscht, hat aber nichts gebracht. Auch die Windows-CD meines Nachbarn bringt den gleichen Fehler.
Im BIOS erkennt er sowohl meine Festplatte, mein CD-Laufwerk sowie den neuen CPU richtig.

Was kann ich tun?



Antworten zu Windows startet seit neuer Hardware nicht mehr:

Hattest beim umbau den ACPI an musst windows Neuinstallieren dann rennts

Ich weiß nicht, was du mit ACPI meinst, aber ich kann mein Windows ja nicht neu installieren, da er erst die Datei im Setup nicht laden konnte und nun so ein "EXCEPTION"-Fehler kommt. Ich komme gar nicht erst ins SETUP-Programm rein.

upps gar nicht richtig gelesen.
 Normal wenn du eine Gravierende Hardware Änderung vornimmst musst du Windows Neuinstallieren, umgehen kannste des manchmal mit dem Abschalten der ACPI Funktion im Gerätemanager.

hm bekommst du einen Hexadezimal Code angezeigt bei der Exeption ? dann würde ich mal auf ram tippen lass ihn mal mit einem laufen und versuch windows neuzuinstallieren, nehme an memtest 1.70 haste nicht zufällig zuhause rumliegen ? oder besorg dir mal die ubcd - cd und mach mal cpu test /ram test usw.

hatte es schon öfters das die winxp cd defekt ist dann bricht er allerdings meist ab mit dem verweis das datei nicht lesbar ist.

Wenn die exception sowas wie einen fehler der nvdisp.dll oder sistrulala.dll oder irgendeine .dll oder .sys datei angibt dann poste die mal bitte. 

hm die ubcd kriegste unter http://www.ultimatebootcd.com/.

gib mal den bluescreen an, org dir mal ne knoppix cd und schau ob linux bootet.

Habe einen RAM-Baustein rausgenommen, gebracht hat es aber leider nichts.
Die UBCD lade ich gerade runter, vielleicht hilfts ja :)
An die EXCEPTION-Fehlermeldung komme ich gerade nicht dran, ich weiß nicht, warum er sie nicht mehr bringt *verwirrt*.

Jemand meinte, dass mein CD-ROM Laufwerk vielleicht zu langsam sei und ich desswegen ATA auf 100 stellen müsste. Wo kann ich das machen? Im BIOS finde ich nichts dazu.

Vielen Dank schonmal!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich tnediere auch zum RAm hatte das problem auch das windows nicht mehr gestartet ist versuche doch mal dein bios zurückzusetzen ob es dann geht !

Ich haube die UBCD runtergeladen und gebrannt, allerdings kann mein PC scheinbar nicht von ihr booten (und ja, es sind die richtigen Dateien drauf und nicht die iso bzw. zip-Datei ;) ), sondern springt einfach weiter zur Festplatte, womit er ja nichts anfangen kann.
Deprimierend.

RAM und CD-Rom-Laufwerk ausgetauscht, neue Win-CD besorgt, Festplatte an einen anderen PC angeschlossen und Daten gesichert ... nun kommt trotzdem noch der Fehler beim Windows-Setup:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

wenn die Platte gelöscht werden kann, dann lass doch mal ein s0kill (s-null-kill) über die Platte laufen.
http://www.sek-2000.de/download.htm

Jetzt mal eine blöde Frage, aber wie kann ich in den DOS-Modus kommen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Diskettenlaufwerk vorhanden ?

Kaputt, ich habe hier aber bestimmt noch eins liegen ... hat schon vorteile wenn man in einem Haushalt mit 4 PCs lebt :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es gibt ein Programm das man vor dem Umbau auf die Festplatte installieren muss dies schaltet alle Treiber von Windows frei so das alles neu erkannt wird.Nur leider find ich das Programm nicht mehr.Ich glaub es hieß PCIMPF.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

gut, dann hole dir mal eine WIN98-Bootdiskette von www.bootdisk.com und kopiere s0kill mit drauf.
Die Diskette wird per Doppelklick auf die heruntergeladene Datei auf die Diskette entpackt. Anschließend s0kill mit drauf kopieren.

Von der Diskette booten und wenn a:> dran steht mal

s0kill

eingeben.


« keine audiogeräte erkannt; sound gehtBenötige Hilfe bei USB 2.0 zu IDE Adapterkabel »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Hardware Dongle
Ein Hardware Dongle ist ein kleiner Stecker, der ein Verschlüsselungssystem für eine bestimmte Software enthält. Ein Dongle gilt als eine der sichersten Ko...

Hardware
Der Begriff Hardware (zu Deutsch: harte Ware) ist ein Sammelbegriff  für mechanische und elektronische Ausrüstung eines Systems. Bei einem Computer bezeich...

Intel Optane Speicher
Der Prozessor-Hersteller Intel hat mit dem neuen "Intel Optane Speicher" oder "Intel Optane Memory" eine neue, schnelle Speicherart entwickelt, die Festplatten und SSDs s...