Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC "friert willkürlich ein"

Hallo!
Ich hab schon lange ein altbekanntes Problem mit meinem PC wofür es wahrscheinlich zigtausende Ursachen gibt:
Mein Pc friert sich oft vollstädig ein. Also er hängt total. Nurnoch das Bild ist zu sehen und der Sound ist in Endlosschleife zu hören. Das geschieht aber völlig willkürlich: beim Videoanschauen, beim Spielen, beim Inetsurfen, beim Dateienkopieren oder auch wenn ich grad garnichts mache.
Ich hab vor kurzer Zeit mein Mainboard, CPU, Graka und Festplatte gewechselt. Früher hatte ich als RAM einen 256er und 128er SDRam Riegel drin. Damit hing der PC nurnoch und mein Master Boot Record auf der Festplatte wurde zerstört und ich durfte dauernd mein Windows Xp neuinstallieren. Seitdem ich den 128er Riegel rausgetan hab, fror der PC weitaus seltener ein als früher.

Jetzt hab ich ein
K7S5A Mainboard von Elitegroup
1800 MHz AMD Duron der auf FSB 133 Mhz läuft
Western Digital 320 GB IDE HDD
und zwei 256Mb SDRam Riegel von verschiedenen Firmen.

Damit fror der PC auch immer ein. Seitdem ich nurnoch den 256er drin hab passiert das wieder nichtmehr so häufig ^^ Aber manchmal fährt er nicht mehr hoch und der Bildschirm bleibt schwarz und der PC reagiert so,als ob jemand sekundenweiße auf den reset-knopf drückt. (nein der knopf ist nicht hängengeblieben).
Außerdem hab ich zusätzlich noch drin:

einen alten CD-Brenner
ein altes DVD-Laufwerk
eine PCI Soundkarte
eine XFX Geforce 6200 (AGP)
und eine USB 2.0 PCI Karte
eine Realteak Netzwerkkarte 1 GBit

Ich bin völlig ratlos woran das liegen könnte. Achja und mein Netzteil hat 300 W  ;)

ich bin euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könnt!
Gruß Patrick



Antworten zu PC "friert willkürlich ein":

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Einfrieren kann wirklich 1000 Ursachen haben.

Hier mein TIPP:

Alles ausbauen (USB Karte, altes CD Laufwerk usw).
Also nur Grafikkarte, EIN! Ram, CPU und Festplatte mit BS.
Läuft der Rechner stabil, ein weiters Teil einbauen.

Natürlich kann das ganze auch ein Software/Treiber Problem sein. Ich würde erst mal schauen, ob eine defekte Hardware der Schuldige ist....

2 verschiedene RAMS führen oft zu abstürzen. Versuch erst mal das oben Beschriebene und schreib uns, was passiert...





 

ok das werde ich mal versuchen.
aber es könnte länger dauern weil die kiste manchmal mehrere Tage stabil läuft und an anderen Tagen hängts alle Viertelstunde

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

außerdem würde ich empfehlen auf mehr ram umzusteigen! 256mb sind eindeutig zu wenig wenn du auch noch eine Anwendung laufen hast! kauf dir lieber zwei 512mb oder einen 1gb riegel... damit wärst du dann erstmal auf dem richtigen weg. denn du musst bedenken allein windows frist schon was von deinen 2*256 bzw. 1*256.

Also seitdem ich ein 450 Watt Netzteil drinnen hat sich der pc noch kein einziges mal aufgehangen. Sogar wenn beide 256mb riegel drin sind.
Aber ein neues Problem:
Wenn ich den AMD Duron mit 1800 Mhz wieder einbaue fährt der PC nicht hoch. Der Bildschirm bleibt schwarz und die Laufwerke laufen alle immer los als ob jemand sekundenweiße auf den reset-knopf drückt. (siehe erstes Posting von mir)
Und jetzt hab ich einen alten amd athlon mit 800 mhz drin und der läuft ohne Probleme.

Wisst ihr warum der PC mit dem Duron nicht hochfährt?
Gruß Patrick


« Medion MD 86146 von AldiStartproblem »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!