Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Asus Striker Extreme Info/tipps

tachen

ich hab mal ein par fragen zu striker extreme. vor ner woche gekauft^^
-ist es normal das wenn der pc aus ist hinten das display durchgehend leuchtet?
-kann man das nicht aus machen?
-ich habe mal gelesen das man die system komponenten alle auf die selbe mhz zahl bringen sollte für optimale leistung .
ich habe:
intel core 2 quad q6600
striker extreme
4gb ocz ddr2-800
geforce 8600gts 512mb 700/2100mhz

weis jemand wie man das mit den mhz einstellen kann und was man beachten muss damit das system optimal läuft?
-hab problem mit der stromversorgung
ich habe zwei programme zum auslesen der sensoren: asus probe2 und everest home edition

everest:
Spannungswerte:
 CPU Core                    2.93 V
 +2.5 V                      0.03 V
 +5 V                        5.00 V
 +12 V                      11.78 V
 +5 V Bereitschaftsmodus     4.97 V
 VBAT Batterie               2.94 V

asus probe2:  (V)
Vcore      2,35  (rot)
+3,3       2,93  (rot)
+5,0       5,00
+12        11,78
1,2VHT      1,26

neben bei hüpft die cpu temperatur immer von 0°C auf 255°C natürlich kommt dann ne warnmeldung und is rot unterlegt. wenn 0°C dann ist die lüfter drehzahl auch auf 0rpm.
was soll den dass? das is doch alles nicht normal.
hattet ihr auch solche probleme?

so hab nochmal über aida 32 nachgesehen und da is alles das gleiche wie bei everest.

hab ih ne idee zum einstellen der komponenten und zu den sensoren?






 



Antworten zu Asus Striker Extreme Info/tipps:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

haste den rechner selbst gebaut
ist genug wärmeleitpaste drauf
ist der lüfter auf 12volt angeschlossen
und das leuchten ist normal
aus ist ein rechner erst dann wenn man den netzschalter umlegt
ist der lüfter auch für den sockel
hat das netzteil genug leistung

« Letzte Änderung: 18.11.07, 10:29:35 von Angelsdecay »

also
selbst gebaut? nein Die teile hat asus und co produziert^^
aber selbst zusammengebaut natürlich
wärmeleitpaste is drauf nicht zu viel und nicht zu wenig is mitlerweile mein 5 prozi den ich damit einkleister^^
auf 12V? was meinst du damit das is der asus silent square und normalerweise kommen die einfach ans mainboard was auch passt und auch der richtige kontakt da ist (lüfter sowie mainboard haben 4 pins)
schade das mit dem licht...
ja lüfter is für den sockel 775 war vorher auch auf einem 775er sockel die teile für die anderen sockel liegen im regal.
das netzteil hat 750W  (thermaltake thoughtpower 750W)
sollte eigentlich reichen
hab heute mal die einzelnen adern druch gemessen

soll    ist
+12 ->  12,25
+5  ->   5,30
+3,3 ->   3,45

die anderen spannungwerte werden ja auf dem mainboard umgewandelt.
 

hast du oder jemand anders noch nen tip wie ich meine hardware einstellen muss
ich habe:
intel core 2 quad q6600 4*2,4ghz
asus striker extreme
4gb ocz ddr2-800 (glaube: cl4 4-5-4-15 kann genauer nachsehen wenn benötigt wird^^)
geinwarde geforce 8600gts special edition 512mb 700/2100mhz

der rest^^:
thermaltake thoughtpower 750W
aplus twin engine (big tower)

habe gelesen das man alle komponenten am besten auf die selbe mhz zahl bringen soll damit sie perfect zusammenspielen.
wie geht das (im bios nehm ich mal an) und was muss man beachten.
asus drw 1814blt
80gb WD sata platte 


achja weis jemand wie das is mit der "hot-swap" funktion?
wir die beim asus striker exrteme unterstützt?
hab ncoh nen wechselrahmen den ich dann einbauen würde. aber nur wenn ich im laufenden betrieb die festplatten wächseln kann.hot swap halt^^
 

« Letzte Änderung: 19.11.07, 18:37:00 von exkalibur »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

also die timings des rams sind bei intel prozessoren unwichtig
dann diese feature des boards kann man beim hersteller auf der webseite bestimmt nachsehen wie man nutzt
das alle kompumente auf den gleichen takt laufen
stimmt nicht es war bestimmt gemeint die aufteilung des ram teilers zu fsb und zu Standardtakt des prozessors gemeint
und dies braucht man nicht zu ändern  wenn mann nicht übertaktet
denn das bios stellt die werte automatisch ein sofern das mainboard die ram riegel unterstütz und keine probleme damit hat.

was meinst du mit unterstützt?
vllt:
ich habe ja 4 mal 1gb ddr2-800 (PC2-6400)

das meinboard kann max  4 mal 2gb haben
und dann von
DDR2-533 (PC2-4200)
DDR2-667 (PC2-5300)
DDR2-800 (PC2-6400)

und da mien ja 800er sid müsste das doch alles passen
ich hab aber noch ein weiteres problem. von den 4gb werden nur 3.25gb bei windows angezeigt is das normal? kann windows nicht mehr als 3.25gb vertagen?

achja übertaktet habe ich bis jetzt noch nicht und will ich auch noch nicht   

« Letzte Änderung: 20.11.07, 14:57:49 von exkalibur »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

dies ist ein problem mit dem 32bit windows.
das os kann nicht mehr addressieren als 3 gb wenn man glück hat.
das gilt auch für vista,wenn man mehr als 3gb ram haben will muss man ein 64bit os installieren.
Der ram ist abwärtskompaktible also haste ein ddr800 läuft der auch auf ddr667 oder 533mhz aber das stellt das bios selbst ein,
Ich meinte damit das es unnötig ist den ram teiler im bios zu ändern, ausser man übertaktet den prozessor.
das intel platformen kein vorteil aus niedrigeren latenzen zieht ist normal
den die struktur des prozessors ist anders ausgelegt als bei einen amd prozessor.
dieser zieht mehr nutzen aus niedrigeren latenzen als ein intel.
beim übertakten ist darauf zu achten das der teiler zum ram zu ramtakt übereinstimmt.
Ich bin ein amd jünger da ist das einstellen der übertaktung ähnlich deshalb wenn du übertaktest such nach ner anleitung für.intel.
trotzdem ein bsp nach amd
nehm mal nen prozessortakt von 2,2ghz also der ram taktet mit 400mhz der ht takte mit 1000mhz
das sind die normalen takte des rechners
der teiler des ram ist 5,5 wenn man den prozessor übertakten will muss man zuerst den ht taktteiler
heruntersetzen bei amd ist der referenztakt des systems immer 200mhz, also von 5 zu 4 fach
dann läuft der ht bei 2,2ghz bei 800mhz ht.
damit verhindert man das das system den chipsatz übertaktet dieser ist empfindlich und kann den ganzen rechner zerstören wenn man zu hoch geht als der bus des chipsatzes verträgt. bus =ht
dann geht man hin und taktet den prozessor in kleinen schritten so ungefähr 5mhz ,dann bootet man und testet das system mit memtest86 und prime95
laufen beide programme stabil geht man weiter bis irgendwann fehler angezeigt werden.
und das dauert halt lang,memtest sollte ungefähr 1-2stunden laufen
prime 95 6-12laufen wenn man es genauer haben möchte dann 24 stunden.
bei den ersten schritten reicht auch nur der memtest läuft
denn der ram gibt meist die grenzen vor.
läuft der ram nicht schneller als 420mhz dann ist schluss.
man kann den ram einen kleineren teiler geben aber ob sich das lohnt?
zuletz muss darauf achten das der prozessortakt wenn man also im endergebniss 2,6 ghz hat,das der ram einen geraden teiler hat.
dann läufts besser weil der bus des ram voll ausgenutz wird.
also 2,6 durch 400 =6,5 .
beachte der ram takt geht mit dem prozessortakt
asymetrische einstellungen werden nicht von allen boards
unterstütz.da hilft eher den grundtakt des rams runterzusetzen also von ddr 800 zu ddr 667.
sonst ist man schnell an die grenze des rams angekommen.
wers mal risiko freundlich ist oder zu viel geld hat,der kann auch die spannungen des rams erhöhen das stabilisiert das sytem.aber beschädigt den ram,und verkürzt seine lebensdauer.
das gilt auch für den prozessor.
den chipsatz sollte man eher nicht die spannungen erhöhen den das hat auch einfluss auf die anderen angeschlossenden geräte wie etwa grafikkarte oder pci karten.
das übertakten ist eine wochen aufgabe und sollte nicht in zu großen schritten gemacht werden.
ausser man hat genug geld,und lernt beim machen.
dann sollte dieser mal mir das geld geben, ich brauchs
Und in den meisten fällen lohnt es sich.
ich hab voher gelesen aber ich fand das man das mal erwähnt.

« Letzte Änderung: 21.11.07, 12:59:44 von Angelsdecay »

und wie is das mit der 64 bit version kann man die von windows downloaden als upgrade (4 free?) oder muss man ein komplett neues windows kaufen?
kann es eventuell auch ne trick geben das selbst zu ändern also durch tools o.ä
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

microsoft will geld
eindeutig nein man muss sich eine neue version kaufen
aber die 64 bit version hat ein nachteil diese version wird schlecht mit treibern für die hardware unterstütz
das heisst das man schlechtensfalls ohne treiber für ein gerät da steht und man kann es nicht benutzen
die gilt im besonderen für tv karten und die meiste software unterstütz kein 64 bit das heisst nicht das diese nicht läuft den xp64 und vista64 haben ein seperates system am laufen das die 32bit anwendungen laufen lässt.Und dien 64bit speicheranbindung haben keinen vorteil mehr.
nur manche software unterstütz auch die nicht wie z.B.
medal of honour airborne dieses spiel will nicht mit der vista 64 version.das liegt wahrscheinlich an den physis karten treiber,der mit installiert wird.ausschließen kann man den nicht wird wohl was dauern bis in den fall EA das kurriert.
wenn man sich arbeit machen will dann solls halt 64bit geben,denn die treiber muss man sich selbst suchen im netz(gilt für vista)und bei xp64 muss man in der cd den passenden treiber über den geräte manager selber installieren(sehr nervig) es gib zwar auch im netz set ups
aber die muss man suchen suchen suchen...das nervt

ok... vergiss die 64bit version das is mit zuviel arbeit^^
hast du nochmal ne liste o.ä. wo drin steht welche "codes" auf dem lcd was bedeuten
vram, cpu, bios is ja klar, aber da stehen manchmal auch andere sachen bei die mit nichts sagen.
z.b.
"cpu init" das is ja anscheinend was mit der cpu aber was init sein soll hab ich kein plan (vllt. initalisierung? was sollte das dann heißen?)
wäre nicht schlecht wenns dazu ne liste gibt oder so
im handbuch hab ich nichts gefunden
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wenn du eine erklärung für pc teile  oder fachbegriffe meinst.
https://www.computerwissen-shop.de/index.php?pid=205101
Ist gegoogelt
meinst du bluescreens 
http://www.dirks-computerecke.de/bluescreen.htm 

ne weder noch^^
das asus striker extreme mainboard hat hinten ein lc-display mit dabei.
an diesem display wird wärend des hochfahrens alles angezeigt was das bios gerade in der POST phase macht.
manchmal passiert es das der pc nicht hochfährt und ich weis nicht warum.
hintan aufm display stehen dann verschiedene kürzel was beim POST fehlgeschlagen ist.
wie gesagt da steht dann "cpu init" oder "KB ERROR" oder "CHEK MEM" ect.
normalerweise rattern die bergiffe nur os übers display und man kann sie kaum lesen jedoch bei einem fehler, wenn er nicht hochfährt bleibt er bei dem begriff stehen was fehlerhaft war und zeigt es dann an
bei cpu init irgendwas mit der cpu bei kb error fehlte die tastatur und bei check mem war was mit dem ram nicht ok
bei nächsten hochfahren kann es passieren das alles glatt läuft und er keine fehler meldet.
deswegen wollte ich mal ne liste haben was alles auf dem display angezeigt wird und natürlich was es bedeutet


 


« onboard-Netzwerkanschluß nicht mit dsl möglichHilfe - Neue Grafikkarte verursacht nur Streifen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Undo
Zu Deutsch: Rückgängig. Programmfunktion, um einen Befehl rückgängig zu machen. So lassen sich versehentliche Änderungen, oder Änderungen, d...

Microsoft Office
MS Office ist ein Software-Paket des amerikanischen Unternehmens Microsoft für die Betriebssysteme Windows und Mac OS. Zu dem Paket gehören Programme wie Word, ...

POST
Die Abkürzung POST steht für Power On Self Test und ist ein automatischer Test beim Start des Computers. Dabei werden alle notwendigen Bauteile auf ihre Funktio...